> > > > MSI beginnt mit Auslieferung der Gaming-Notebooks GT780R und GX780

MSI beginnt mit Auslieferung der Gaming-Notebooks GT780R und GX780

Veröffentlicht am: von

msiDer Hersteller MSI hat bekannt gegeben, dass die Auslieferung der beiden Gaming-Notebooks GT780R und GX780 begonnen hat. Die beiden Modelle setzen auf einen Intel Core i7 2630QM aus der "Sandy Bridge"-Familie und werden mit einem H67-Chipsatz ausgestattet sein. Des Weiteren werden beide Geräte mit einem 17-Zoll-Display arbeiten und der Bildschirm wird dabei eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten besitzen. Der Unterschied zwischen den Notebooks liegt bei der verbauten Grafikkarte. Das GT780R wird auf eine NVIDIA GeForce GTX 560M mit 1,5 GB Videospeicher zurückgreifen können und das GX780 wird auf eine GeForce GT555M mit 1024 MB Speicher setzen. Als Anschlüsse werden sowohl USB-3.0-, als auch USB-2.0-Ports angeboten und auch ein Blu-ray-Laufwerk sowie WLAN werden zur Austattung zählen. Das Gewicht der beiden Modelle wird von MSI mit 3,9 Kilogramm angegeben

Das MSI GT780R soll dabei für rund 1750 US-Dollar und das GX780 für etwa 1550 US-Dollar seinen Besitzer wechseln.

msi_gt780r_notebook

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar115241_1.gif
Registriert seit: 23.06.2009
Bayern + tlw. Shanghai/CN
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
GTX555M? Sicher, dass das nicht nur eine GT555 sein wird? :p
#2
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4461
wieso müssen Gamer Laptops immer so häßlich aussehen ?
#3
customavatars/avatar91447_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Bootsmann
Beiträge: 706
GenTech PC listet das GX780 wirklich mit GTX555, welche es natürlich nicht gibt. Hatte mich erst gewundert.
Früher stand GX bei MSI immer für den "TopGamer". Heute wohl nicht mehr so ganz.
Ich finde das Design und die Materialien mit der Peripherie ziemlich gut.
Und man bekommt ein mattes FHD-Panel! Wer es also unbedingt braucht.
#4
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
@Highlight
Weil g4m3r-r0xx0r-Kram immer hässlich aussieht. Man muss ja der Linie treu bleiben.
#5
customavatars/avatar107840_1.gif
Registriert seit: 02.02.2009
Fiwa
Stabsgefreiter
Beiträge: 281
die Leistung des GX780 gibt es bald auch in klein 13Zoll also nix weltbewegenes und IPS Panel noch dazu LG P330 Notebook mit 13,3 Zoll und Nvidia GT555M ab September in schicken Gehäuse

MFG Spucke
#6
Registriert seit: 01.10.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3503
Vom Design her finde ich das Book gar nicht mal so hässlich, wären die Boxen noch schwarz wäre es sicher schöner, aber man kann die Beleuchtung ja auch auf dezentes weiss stellen und schon ists eigentlich angenehm, da finde ich die typischen Alienwareboliden um einiges hässlicher, zumal man dort die ganzen bunten Elemente nicht gegen was neutrales tauschen kann.
Die Ausstattung der beiden Books finde ich allerdings für Premiumgamerbooks, die sie sein wollen relativ mager. Vorallem bei den Grafikkarten ginge mehr...
Lustig finde ich die auf der MSI Seite angepriesenen PCMark Vantage Punkte, da es das Book so ja gar nicht geben wird (i7-2920XM, 16GB Ram, [email protected])...
Was mich persönlich bissle abschreckt ist das Tastaturlayout, die Windowstaste auf der linken Seite zugunsten der besseren Spielbarkeit wegzurationalisieren wäre mir als Shortcutuser ein Graus, da wäre die FN Taste rechts und Windows Taste links sinnvoller und in Hinblick darauf, das man ein Gamingnotebook eher selten unter Linux nutzen wird ;).
#7
customavatars/avatar91447_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Bootsmann
Beiträge: 706
Das LG soll erstmal zeigen, was es kann. An der Physik kommt es auch nicht vorbei.
Dann meckern sie alle wieder rum, weil es zu warm wird oder throttelt. Mal abgesehen vom Preis.

Der i7-2920XM bildet z.Z. das Maximum für diese Plattform. Geben tut es alles bei entsprechenden BTO-Anbietern. Oder man kauft sich die CPU für $1000 einfach selber. :fresse:
Ein RAID0 mit 2 Vertex 3 im GT683 bringt ca. 1000MB/s Durchsatz. Kann man ja mal bei YT suchen.
#8
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
http://www.notebookcheck.com/Test-MSI-GT780R-Notebook.55603.0.html

sehr guter Test von NOTEBOOKCHECK ;)
#9
Registriert seit: 18.09.2008
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 868
Und wieder kein Optimus, war ja klar. Schade, das wird das GT683 sicher auch treffen. Wenigstens hat Toshiba es verstanden. Außerdem könnten sie mal ein vernünftiges Modell mit SSD rausbringen, und zwar ohne 16GB Ram und 600€ Aufpreis wie beim GT680 (600€ mehr für 8GB zusätzlichen Arbeitsspeicher, 120GB SSD und 500GB HDD gegen 2x 750GB HDD, erinnert mich irgendwie an Dell Alienware die auch über 200€ Aufpreis für eine 70€ teure 750GB HDD wollen wobei die 320GB HDD dann wegfällt). Mal sehen was Asus beim G53SX bzw G74SX macht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das Alienware m15 im Test: Schlanker Schönling mit flotter Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_REVIEW-TEASER

    Auch Dell bzw. dessen Gaming-Marke Alienware verschlankt seine Geräte deutlich, ohne dabei die eigentliche Zielgruppe aus den Augen zu verlieren. Im Gegenteil: Auch im neuen Alienware m15, das gegenüber den Vorgängern deutlich kompakter und leichter wurde, werkelt im Inneren flotte... [mehr]

  • Acer Swift 1 und Swift 3 - zuverlässige Begleiter für die Uni und den mobilen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_TEASER_NEU

    Advertorial / Anzeige: Nie war es einfacher, ohne einen stationären Rechner auszukommen, als aktuell. Mit dem Swift 1 und Swift 3 hat Acer zwei ultramobile Geräte im Programm, die nicht nur mit einer schicken Optik, einem hochwertigen und leichten Gehäuse, sondern auch mit der... [mehr]

  • Medion Akoya E3222 kommt für 300 Euro zu Aldi Nord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

    Aldi Nord wird ab dem 6. Dezember mit dem Medion Akoya E3222 ein neues Convertible-Notebook verkaufen. Das Gerät richtet sich mit einem Verkaufspreis von rund 300 Euro vor allem an Einsteiger, was sich auch an den technischen Daten widerspiegelt. Das E3222 wird mit einem 13,3-Zoll-Display... [mehr]

  • Schlanker und schneller: Razer legt das Blade Stealth 13 neu auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Razer hat das Blade Stealth neu aufgelegt. Die 2019er-Version ist ab sofort über den Online-Shop des Herstellers verfügbar, wurde abermals kompakter, mit schnellerer Hardware ausgerüstet und bekam obendrein weitere Anpassungen spendiert.  Das Notebook-Portfolio von Razer bleibt weiterhin... [mehr]

  • Gigabyte Aero 15: Der kompromisslose Alleskönner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_ADVERTORIAL

    Advertorial / Anzeige: Noch nie gab es ein Notebook, das den unterschiedlichsten Ansprüchen aller gerecht werden konnte, denn während Spieler stets neidisch auf die Portabilität und Mobilität der schicken Office-Geräte blickten, sehnten sich die anspruchsvollen Workaholics mehr Leistung... [mehr]

  • ASUS ZenBook Pro 14: Whiskey Lake und ScreenPad kosten mindestens 1500 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX480_2

    Knapp ein halbes Jahr nach der Vorstellung des ZenBook Pro 14 UX480 hat ASUS den Verkauf in Deutschland gestartet. Trotz des großen zeitlichen Abstands dürfte das Notebook viel Neugierde wecken - bietet es doch eine vielversprechende CPU-GPU-Kombination sowie das auffällige ScreenPad. Der... [mehr]