> > > > Computex: Acer zeigt TravelMate 8481 mit ultra flachem Display

Computex: Acer zeigt TravelMate 8481 mit ultra flachem Display

Veröffentlicht am: von

acer2011Abseits der ganzen Tablet-Hysterie zeigte Acer auf der diesjährigen Computex in Taipei auch einige Geräte aus seiner Notebooksparte. Allen vorne heran ist dabei das neue Acer TravelMate 8481 zu nennen. Highlight des täglichen Business-Begleiters ist das verbaute 14-Zoll-Display mit einer nativen Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung. Dieses stammt aus dem Hause LG und zählt zu den dünnsten Modellen seiner Art. Zwar kosten die LG-Displays in ihrer Herstellung deutlich mehr als andere LCDs, benötigen dafür aber auch keinen dicken Rahmen oder ein großes Gehäuse. Ansonsten werkelt im Inneren ein schneller Intel-Core-i7-Prozessor samt integrierter HD 3000 und einer 320 GB großen Festplatte. Dazu gibt es natürlich USB-3.0-Unterstützung, Bluetooth 3.0+HS, HDMI, VGA und Gigabit-LAN sowie Wireless-LAN. Auch eine Webcam ist mit an Board. Diese löst mit 1280 x 1024 Bildpunkten auf. Der verbaute Akku soll ein Arbeiten von bis zu 13 Stunden ermöglichen. Zusammen mit vorinstalliertem Windows 7 Home Premium soll das neue Acer TravelMate 8481 demnächst in die Läden kommen.

Außerdem zeigte uns Acer ein weiteres Gerät, welches ebenfalls dem Schlankheitswahn des mobilen Sektors folgt. Das Acer Timeline 4830T zählt zu den Ultra-Slim-Geräten des Herstellers und misst in der Höhe gerade einmal einen Zoll. Auch hier ist ein 14 Zoll großes Display verbaut, das mit einer Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten arbeitet. Angetrieben wird der Flachmann von einer Intel-Core-i7-CPU samt integrierter HD 3000. Daten lassen sich auf einer bis zu 750 GB großen Festplatte ablegen und über ein DVD-Combo-Laufwerk bzw. Multi-Card-Reader einlesen. Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard, Bluetooth 3.0 und eine 1,3-Megapixel-Webcam dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wer möchte, kann den Timeline-Jüngling mit integriertem 3G-Modul erwerben.

Zum Schluss gab uns Acer eine kleine Standführung und zeigte uns auch seine kleine Netbooks.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19107
13h akku mit nem i7 oO?!
#2
Registriert seit: 09.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2648
Die wollen mich wohl verarschen, hatte das TM8371, jetzt 8372 und warte sehnlichst auf ESATA/USB/HDMI und jetzt kommt es endlich auch in die TM Timeline Serie und was sehe ich dann ... die beknackte Consumer Tastatur. Und der kleine, da verbaute Akku reicht niemals 13h. Ich habe beim TM8372 sparsamere HW, 8 Zellen Akku, der 3 mal so größer wirkt wie der auf dem Bild und habe laut Acer nur 8h ^^

EDIT: Docking-Port nicht mehr vorhanden?
#3
Registriert seit: 09.09.2006

Obergefreiter
Beiträge: 124
Genau das habe ich auch gerade gedacht, Business Geräte und dann diese wackelige Tastatur, die im Consumerbereich durchgefallen ist und zumindest bei der Timeline Serie wieder beerdigt wurde?
Seltsame Idee
#4
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Yeaaaaah 1366x768. Ein Traum auf 14" :lol:
#5
Registriert seit: 09.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2648
@ DonBarto
Scheint doch noch andere Varianten zugeben: Acer TravelMate TimelineX 8473TG-2414G50Mnkk bei notebooksbilliger.de

Mit richtigen Docking-Port, alter Tastatur, dafür fehlender eSATA Anschluss und wohl fest verbauten Akku.
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#7
Registriert seit: 09.04.2008
A-2345 Brunn am Gebirge
Obergefreiter
Beiträge: 93
ich bin ja gespannt wie Acer diesmal die kühlung realisiert hat, einen i7 in einem so dünnen gehäuse
#8
Registriert seit: 27.09.2005
Franken
Bootsmann
Beiträge: 624
Das es in dünnen Gehäuse funktioniert haben ja schon andere Hersteller (Sony SA, Toshiba R830, Lenovo X1 usw.) gezeigt - unter welchen Umständen und Nachteilen, das ist hier die entscheidende Frage. Sieht ja hier nach einer dual Kühlung aus, vielleicht hilft das gegen den Lärm unter Last. Die Tastatur muss man mal abwarten. Lediglich HD Auflösung ist schade, aber hoffentlich taugt das Display was.

Könnte evtl. eine gute Alternative zu den oben gennanten Notebooks werden, die auch alle keine ganz stimmigen Produkte sind...


P.s. Laut engadget steckt ein i7 LV drin!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Der Einstieg in die Gaming-Welt bei Acer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-HELIOS-300/ACER_HELIOS_300-TEASER

Fast schon im jährlichen Turnus stellt Acer im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in New York eine Vielzahl neuer Geräte vor. Zuletzt war dies Ende April der Fall, als man unter anderem mit dem Predator Triton 700 und dem Predator Helios 300 zwei neue Produktfamilien unter den... [mehr]

HP Omen 15 mit GeForce GTX 1060 Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/HP-OMEN-15-1060-MAXQ/HP_OMEN15_1060MAXQ-TEASER

Zum Weihnachtsgeschäft überraschte HP mit einem preislich attraktiven Gaming-Notebook, bei welchem man eine NVIDIA GeForce GTX 1060 sinnvoll mit einem Core-i5-Prozessor kombinierte und das HP Omen 17 so mit kleiner SSD und zusätzlicher HDD für günstige 1.299 Euro über die Ladentheke schob.... [mehr]