> > > > Acer aktualisiert TimelineX-Serie mit Sandy Bridge

Acer aktualisiert TimelineX-Serie mit Sandy Bridge

Veröffentlicht am: von

Acer_LogoMit der TimelineX-Serie bietet Acer schlanke und portable Notebooks zu einem vergleichsweise günstigen Preis an. Jetzt hat die Serie ein Upgrade auf Sandy Bridge erhalten.

Die entsprechenden Modelle paaren die neue Huron River-Plattform mit einer Sandy Bridge-CPU. Das betrifft drei Modelle - den 13,3-Zöller "3830T", den 14-Zöller "4830T" und den 15,6-Zöller "5830T". Alle Modelle verfügen über ein LED-Display mit einer 1366 x 768er Auflösung und eine Chiclet-Tastatur. Den Sandy-Bridge-Prozessoren stehen bis zu 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Wahlweise können bis zu 750 GB große Festplatten oder eine 120 GB SSD verbaut werden. Als GPU dient entweder die integrierte Intel HD 3000 oder eine GeForce 500M. Weiterhin werden die neuen TimelineX-Modelle mit DVD-Brenner, Kartenleser, WiFI und Webcam ausgeliefert. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium 64bit zum Einsatz. Die Akkulaufzeit soll bei über 9 Stunden liegen.

Laut Acer sollen die TimelineX-Modelle mit Sandy Bridge ab 649 Euro aufwärts verkauft werden. In unserem Preisvergleich findet man sie sogar noch günstiger. Das "3830T" wird ab 645 Euro, das "4830T" ab 635 Euro und das "5830T" ab 645 Euro angeboten. Das "5830T" gibt es zudem mit GeForce GT540M, diese Variante kostet 795 Euro.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 08.12.2010

Matrose
Beiträge: 31
Schade, kein update des 11,6 Zöllers. Ich besitze den "alten" und bin sseeehr zufrieden. Besser als jedes Netbook.
#2
customavatars/avatar115125_1.gif
Registriert seit: 21.06.2009
Rodgau
Flottillenadmiral
Beiträge: 4295
"Weiterhin werden die neuen TimelineX-Modelle mit DVD-Brenner, Kartenleser, WiFI und Webcam ausgeliefert."

Stimmt leider nicht ganz: Das 13" Modell hat keinen DVD-Brenner

Außerdem ist zu erwähnen, dass nur die HighEnd Varianten dieser Modelle (Devil) eine SSD bzw. 8 GB haben. Aber alle Modelle können auf dieses niveau natürlich aufgerüstet werden.

Außerdem gibt es auch noch sowohl für die 13" als auch die 14" und auch für die 15" Modelle eine aufwertung bei der Grafik erkennbar an Endung "TG" statt nur "T". Diese Modelle haben eine geforce GT540M statt einer geforce GT520M an board. Diese Modelle kosten dann um die 799€

Den entsprechenden Sammelthread zu den neuen Modellen mit der Endung "TG" findet ihr hier:
http://www.hardwareluxx.de/community/f100/acer-aspire-timelinex-3830tg-4830tg-5830tg-806258.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]