> > > > CES 2011: Razer zeigt 7-Zoll-Gaming-Konzept Switchblade

CES 2011: Razer zeigt 7-Zoll-Gaming-Konzept Switchblade

Veröffentlicht am: von

razerRazer ist eigentlich bekannt als Spezialist für Eingagegeräte. Doch im Rahmen der aktuellen CES sorgt das Unternehmen mit einem Konzept aus einem ganz anderen Bereich für Aufsehen. Das "Switchblade" stößt in eine Marktlücke vor - es soll eine ultra-mobile Spielelösung sein, mit noch kleineren Maßen als ein Netbook und damit auch deutlich kompakter als das in diesem Bereich herausstechende Alienware "M11x" (zu unserem Test).

Intern kommt Intels Atom-Plattform zum Einsatz - vermutlich in der neuen Oak Trail-Ausführung. Das reicht z.B. immerhin für World of Warcraft. Der 7-Zoll-Touchscreen löst mit 1024 x 600 Bildpunkten auf. Das eingesetzte Betriebssystem ist Windows 7. Das Gerät bietet einen Mini-HDMI-Ausgang, USB 2.0, Bluetooth, WLAN und 3G (zumindest bei einer Version). Razer wäre nicht Razer, wenn die eingebaute Tastatur nicht ein besonderes Schmankerl darstellen würde. Am ehesten ist ist mit der Optimus Maximus vergleichbar - es handelt es sich um eine LCD-Tastatur mit physischen Tasten. Wenn ein Spiel gestartet wird, lädt das entsprechende Tastatur-Profil, das die Tastenbelegung mit Symbolen verdeutlicht.

"Switchblade" wird zwar noch als Konzept gehandelt, die Wahrscheinlichkeit, dass das Mini-Netbook in diesem Jahr auf den Markt kommt, ist dennoch hoch.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar56237_1.gif
Registriert seit: 19.01.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12467
Also auf nem 11" Notebook stell ich mir das Zocken schon nervig vor, aber 7" und 1024x600 ?
Dazu wird es für die meisten neueren PC-Spiele eh zu lahm sein und dann kommt noch die Konkurrenz der Tablets (iPad, Android etc.) und auch Smartphones.
Also ziemlich überflüssig IMHO.
#5
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Imho auch alles andere als irgendwo sinnvoll.. Zumal zocken darauf allenfalls als \"krampf\" bezeichnet werden dürfte.. mir sind ja selbst normale 10er-Netbooks für die Standard-Handhabung zu heiß gewaschen.
#6
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 437
Zitat
3) ein zweiter TFT für die Symbole verbraucht VIEL strom


Das ist kein zweiter TFT sondern eine Tastatur, bei der wohl jede Taste, ähnlich wie bei der Optimus Maximus, einen eigenen OLED Bildschirm hat...

Aber ich muss euch zustimmen: die Grundidee ist nett, der ATOM ist dafür aber viel zu schwach (warum kein AMD Fusion?) und es fehlt ein tauglicher Mausersatz (so ein Minianalogstick wie bei der PSP wäre eine Möglichkeit, wenn Sony kein Patent darauf hat)
#7
Registriert seit: 18.09.2004

Matrose
Beiträge: 26
IDEE = sehr geil

ABER ^^ alles zu schwach um als gamingmaschine durchzugehen. wenn das ding dann nur 100 euro kostet siehts anders aus. ^^ wird aber wohl eher 300 aufwärts sein ^^ und da kann ich auch mein netbook benutzen.
#8
Registriert seit: 18.09.2004

Matrose
Beiträge: 26
also. mittlerweile glaub ich eher das das für streamingaming, cloudgaming? oder wie man das auch immer nenen mag. eben für onlive zb gemacht wurde. und dann find ichs ganz cool. :)
#9
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17819
sieht interessannt aus, wartenwir ma ab
#10
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 437
Zitat
also. mittlerweile glaub ich eher das das für streamingaming, cloudgaming? oder wie man das auch immer nenen mag. eben für onlive zb gemacht wurde. und dann find ichs ganz cool.


Das könnte sein aber: Mobil+ Schnelle, Lantenzarme und nicht zuletzt stabile I-Net Verbindung?

Das passt irgendwie nicht zusammen...
#11
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2756
Macht mit dem lustigen Tastaturthingy eher den Handhelds wie PSP oder Nintento DS(whateverthelatestversionis) Konkurrenz, finde ich..
#12
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7299
Zitat analogwarrior;16037374
naja ... für WOW Süchtige die es auch unterwegs nicht mehr ohne aushalten können vielleicht interessant - für alle anderen wohl eher nur spielerei :vrizz:

Oder für die Cod-Fraktion, die auch unterwegs ihren Amoklauf üben muss.
#13
Registriert seit: 10.04.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1627
Mir sagt das teil zu. Aber das wird sicher nicht billig werden. Die ganzen kleinen OLED tasten, f**k ^^
Aber mal abwarten, was für eine hardware reinkommt, wie lange der akku hält und was es wirklich kosten wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

SCHENKER KEY 15: Ein guter Allrounder mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY_15_TEST-TEASER

In den letzten Jahren wurden Notebooks nicht nur effizienter und schneller, sondern vor allem auch kompakter. Spätestens seit den Max-Q-Grafikkarten von NVIDIA macht sich dieser Trend auch im Gaming-Bereich bemerkbar und erlaubt damit richtige Allround-Geräte, mit denen es sich... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]