> > > > Schenker bietet erste "Sandy-Bridge"-Notebooks an

Schenker bietet erste "Sandy-Bridge"-Notebooks an

Veröffentlicht am: von

schenker_mysnDer Notebookhersteller Schenker hat mit den Modellen "XMG P501" und "XMG P701" zwei mobile Geräte mit den gerade erst vorgestellten "Sandy-Bridge"-Prozessoren von Intel in den Dienst gestellt. Der Käufer hat dabei eine Konfigurationsauswahl zwischen folgenden verfügbaren CPUs: Intel Core i7-2920XM, -2820QM, -2720QM und dem Intel Core i7-2630QM. Die Standardtaktraten dieser vier 32-nm-Recheneinheiten liegen zwischen 2,0 und 2,5 GHz. Der integrierte "Turbo-Boost 2.0" ermöglicht das automatische Übertakten des Prozessors. Dies bedeutet, dass nach Phasen ohne Lastbetrieb und ausreichender Kühlung, sich die CPU kurzfristig sehr hoch übertaktet, um dem Anwender noch mehr Leistung zur Verfügung zu stellen. Dem Prozessor steht dabei Arbeitsspeicher von bis zu 16 GB DDR3-RAM zur Seite. Als Massenspeicher stehen zum einen gewöhnliche HDDs mit einem maximalen Speichervolumen von 640 GB bereit oder zum anderen Hybrid-HDDs mit bis zu 500 GB. Natürlich werden auch SSDs mit bis zu 256 GB Speicherkapazität angeboten. Der 3D-Beschleuniger wird von NVIDIA geliefert werden und auch hier stehen verschiedene Konfigurationen zur Auswahl. Dabei kann der Käufer zwischen einer NVIDIA GeForce GTX 485M, 470M oder 460M wählen. Natürlich unterstützen alle Grafikeinheiten DirectX 11.

Beim Modell "XMG P501" wird ein 15,6-Zoll-FullHD-Display verbaut sein, welches sich durch die Non-Glare-Beschichtung auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gut betrachten lassen soll. Beim "XMG P701" hingegen wird ein 17,3-Zoll-Bildschirm zur Verfügung stehen, welcher ohne diese Beschichtung auskommen muss. Des Weiteren können über die integrierte HDMI-1.4- und  DVI-I-Schnittstelle bei beiden Modellen externe Bildschirme und Video-Beamer angeschlossen werden.

Das XMG P501 soll bereits ab dem 9. Januar lieferbar sein. Die Preisspanne reicht von rund 1200 Euro bis 3600 Euro. Das XMG P701 kann ebenfalls ab dem 9. Januar bestellt werden und wird noch im Januar ausgeliefert. Die Preise sollen hier zwischen etwa 1300 Euro und 4200 Euro liegen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]