> > > > Acers Dual-Screen-Laptop geleaked

Acers Dual-Screen-Laptop geleaked

Veröffentlicht am: von

acerNicht nur Toshiba konnte mit dem Libretto ein Notebook mit zwei Monitoren vorstellen. Auch Acer ist auf den Zug aufgesprungen und arbeitet an einem solchen Gerät. Anders als bei der Konkurrenz setzt man auf Größe und Power. So sollen zwei 15-Zoll-Multitouch-Bildschirme das Gerät bestimmen, im Inneren werkelt laut Quelle ein 2,67-GHz Intel-Core-i5-Prozessor. Der Taktfrequenz nach müsste es sich um einen i5-580M handeln, der damit genug Power für die meisten Anwendungen und auch das darauf laufende Windows-7-System mitbringen sollte. Die Quelle spricht aber leider von einem langsamen und noch lange nicht fehlerfreien Gerät, weshalb eine Markteinführung wohl genau wie bei der Konkurrenz noch in den Sternen stehen dürfte. Angeblich soll das Gerät in rund einem Jahr auf den Markt kommen. Ein Dualscreen-Gerät wäre in vielerlei Hinsicht interessant: zum Beispiel müsste der Hersteller nie wieder Geräte mit unterschiedlichen Tastaturlayouts anbieten. Ebenso lassen sich die beiden Displays auch in jeglicher Lage betrachten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar78323_1.gif
Registriert seit: 25.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1070
der ansatz sieht schon ziemlich gut aus!
#2
Registriert seit: 09.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2632
Wäre für mich persönlich nichts, ich muss die Tasten (Druck) spüren ...
#3
customavatars/avatar64145_1.gif
Registriert seit: 17.05.2007
Lahr bei Freiburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4849
kannst ja bissle fester auf das Virtuelle Display drücken bis du ein leises Knacken hörst =)

xDD

ich weiß nicht wohin das führt.... ab und zu wäre das nicht schlecht aber sonst ist es nur unnützer akku verbrauch und eine Soll Bruch Stelle =)
#4
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
oh man ich war zuerst das 2 display am suchen ololol^^

hmm ich fuck mich sowieso immer schon am NB ab, tastatur immer scheisse, dieses touchpad wo ich immer draufkomme usw.

Und ein NB wie ich es gebrauchen könnte wandert immer in preisregionen meines gesamtes gehaltes, daher bleibe ich doch lieber bei meinen dekstop sys^^
#5
Registriert seit: 29.12.2009
Kreutzmannshagen
Gefreiter
Beiträge: 51
am besten die kante zwischen den bildschirmen so klein wie möglich, die ganze hardware raus nen klappbaren ständer ran oder sowas und fertig ist der perfekte lan bildschirm!

außerdem schätze ich mal das der laptop ein kleines bisschen schlechter gekühlt werden kann da sonst ja oft auch wärme durch die tastatur abgegeben wurde
#6
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
ähm... ist ja eine super idee... aber was bringt das?
#7
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2157
Irgendwie werden manche Produkte von Jahr zu Jahr immer unpraktischer und dämlicher. :fresse:
#8
Registriert seit: 11.03.2008
Sachsen
Gefreiter
Beiträge: 61
so das ganze mit matten displays und haptichem feedback und es findet sicherlich viele abnehmer, vorallem im Multi lingualen gebrauch sehr nützlich immer die richtige tastatur zu haben ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]