> > > > Coolermaster: Notebookadapter UNSA95 soll das Reisen erleichtern

Coolermaster: Notebookadapter UNSA95 soll das Reisen erleichtern

Veröffentlicht am: von
coolermaster_neuTragbare Computer erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Gerade der Netbook-Boom hat viele zum Kauf eines kleines Notebooks anregen können. Ein größeres Manko existiert allerdings, das die Bewegungsfreiheit der mobilen Begleiter trübt. Denn häufig sind die passenden Netzteile - im Gegensatz zu den Netbooks - nicht sonderlich zierlich. Genau an diesem Punkt will das Unternehmen Cooler Master mit seinem USNA95 Notebookadapter ansetzen. Mit einer Abmessung von 104 mm (T) x 62 mm (B) x 17 mm (H) liefert das Netzteil für den 19-Volt-Gleichspannungs-Notebookanschluss eine Leistung von 90 Watt, mit einem Wirkungsgrad von 85 Prozent. Das USNA95 ist laut Hersteller jedoch mehr als nur ein Netzteil für tragbare Computer. Bis zu fünf Watt erhält die integrierte USB-Ladestation. Sie ermöglicht den Anschluss von Mobiltelefonen, tragbaren Spielekonsolen, MP3-Playern sowie Navigationssystemen. Diese Fähigkeit soll ihn zum passenden Reisebegleiter machen. Das USNA95 wird mit neun verschieden Anschlüssen ausgeliefert, wodurch das Netzteil bei fast allen modernen Notebooks eingesetzt werden kann.

Der Hersteller gewährt eine Garantiezeit von 36 Monaten. In unserem Preisvergleich ist das USNA95 bisher noch nicht gelistet. Cooler Master gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 65 Euro an. Laut Aussage des Unternehmens soll das Netzteil demnächst erhältlich sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5659
Gute Idee. Bei einigen Notebooks fragt man sich echt warum das so riesige Trutzburgen sein müssen
#2
customavatars/avatar74464_1.gif
Registriert seit: 08.10.2007
Herne
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Vollkommen sinnfrei. Wir haben in unseren Haushalt vier Notebooks, jedes funktioniert mit jedem Netzteil und ich kann nicht behaupten diese Netzteile wären alles große schwarze Pflastersteine.
Eine wirkliche Innovation wäre zB ein solches Netzteil wenn es auch noch einen 12V Anschluss hätte womit ich vom Auto aus mein Notebook mit Power beliefern könnte.

Just my 2 cents -.-
#3
customavatars/avatar56625_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007

Gefreiter
Beiträge: 49
Glaube die beQuiet Notebook Netzteile sind noch etwas flacher und haben auch USB.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]