> > > > Toshiba kündigt zwei neue Satellite Pro Notebooks an

Toshiba kündigt zwei neue Satellite Pro Notebooks an

Veröffentlicht am: von

toshibaDer Notebook Hersteller Toshiba hat im Rahmen seines Teach-IT Programms zwei neue Laptops aus der Baureihe Satellite Pro angekündigt. Die zwei neuen Modelle sind vorzugsweise für Schüler, Studenten und Lehrpersonal gedacht. Die Geräte zeichnen sich durch eine zeitgemäße Technologie, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und durch Robustheit und Langlebigkeit aus. Abgesichert wird dies durch eine 3 jährige Garantie. Auf beiden Modellen ist Windows 7 Professional 64 Bit installiert.

Der Satellite Pro L670-172 besitzt ein 17,3-Zoll-Bildschirm und soll sich hervorragend für das Betrachten von digitalem Lernmaterial eignen. Das entspiegelte "HD+"-Display sowie die LED-Hintergrundbeleuchtung sind für die verschiedenen Lichtverhältnisse in den Lehrräumen geeignet. Der verbaute Prozessor ist ein Intel i3-350M mit 2,26 GHz pro Kern, 4 GB Arbeitsspeicher und eine 320 GB Festplatte stehen zur Verfügung. Ansonsten ist ein DVD Brenner, ein 10/100 LAN und ein WLAN-Modul verbaut. Das Notebook besitzt außerdem ein Multi-Touch-Pad für einfache Bedienung. Dank der cleveren Eco-Stromsparfunktion ist energieeffizientes Arbeiten möglich. Der Akku soll laut Toshiba 4 Stunden und 30 Minuten halten.

Das zweite Modell Satelitte Pro S500-131 ist eine Nummer kleiner. Diese Version soll sich durch Mobilität und Robustheit auszeichnen. Verschiedene Eigenschaften aus dem Toshiba EasyGuard Konzept zeigen die Robustheit dieses Notebooks. Über einen 3D-Bewegunsgssensor wird die Festplatte vor Sturz- und Stoßbeschädigungen geschützt. Des Weiteren ist die Tastatur gegen Spritzwasser geschützt. Beim S500 ist ein 15,6-Zoll-Bildschirm verbaut. Als CPU kommt wie auch schon beim L670 ein i3-350M zum Einsatz. Dieser Laptop muss aber mit nur 2 GB Arbeitsspeicher auskommen. Die Festplatte, die Netzwerkkarte und auch das WLAN-Modul sind baugleich zum L670. Natürlich stehen auch bei diesem Modell die Eco-Stromsparfunktion zur Verfügung. Mit einer Ladung soll der Akku bei diesem Modell 4 Stunden halten.

 

toshibasatelliteprol67001

 

Der L670-172 soll 749 Euro kosten und sein kleinerer Bruder, der S500-131 soll für 679 Euro den Besitzer wechseln. Beide Modelle sind noch nicht in unserem Preisvergleich gelistet.

 

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]