> > > > Toshiba kündigt zwei neue Satellite Pro Notebooks an

Toshiba kündigt zwei neue Satellite Pro Notebooks an

Veröffentlicht am: von

toshibaDer Notebook Hersteller Toshiba hat im Rahmen seines Teach-IT Programms zwei neue Laptops aus der Baureihe Satellite Pro angekündigt. Die zwei neuen Modelle sind vorzugsweise für Schüler, Studenten und Lehrpersonal gedacht. Die Geräte zeichnen sich durch eine zeitgemäße Technologie, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und durch Robustheit und Langlebigkeit aus. Abgesichert wird dies durch eine 3 jährige Garantie. Auf beiden Modellen ist Windows 7 Professional 64 Bit installiert.

Der Satellite Pro L670-172 besitzt ein 17,3-Zoll-Bildschirm und soll sich hervorragend für das Betrachten von digitalem Lernmaterial eignen. Das entspiegelte "HD+"-Display sowie die LED-Hintergrundbeleuchtung sind für die verschiedenen Lichtverhältnisse in den Lehrräumen geeignet. Der verbaute Prozessor ist ein Intel i3-350M mit 2,26 GHz pro Kern, 4 GB Arbeitsspeicher und eine 320 GB Festplatte stehen zur Verfügung. Ansonsten ist ein DVD Brenner, ein 10/100 LAN und ein WLAN-Modul verbaut. Das Notebook besitzt außerdem ein Multi-Touch-Pad für einfache Bedienung. Dank der cleveren Eco-Stromsparfunktion ist energieeffizientes Arbeiten möglich. Der Akku soll laut Toshiba 4 Stunden und 30 Minuten halten.

Das zweite Modell Satelitte Pro S500-131 ist eine Nummer kleiner. Diese Version soll sich durch Mobilität und Robustheit auszeichnen. Verschiedene Eigenschaften aus dem Toshiba EasyGuard Konzept zeigen die Robustheit dieses Notebooks. Über einen 3D-Bewegunsgssensor wird die Festplatte vor Sturz- und Stoßbeschädigungen geschützt. Des Weiteren ist die Tastatur gegen Spritzwasser geschützt. Beim S500 ist ein 15,6-Zoll-Bildschirm verbaut. Als CPU kommt wie auch schon beim L670 ein i3-350M zum Einsatz. Dieser Laptop muss aber mit nur 2 GB Arbeitsspeicher auskommen. Die Festplatte, die Netzwerkkarte und auch das WLAN-Modul sind baugleich zum L670. Natürlich stehen auch bei diesem Modell die Eco-Stromsparfunktion zur Verfügung. Mit einer Ladung soll der Akku bei diesem Modell 4 Stunden halten.

 

toshibasatelliteprol67001

 

Der L670-172 soll 749 Euro kosten und sein kleinerer Bruder, der S500-131 soll für 679 Euro den Besitzer wechseln. Beide Modelle sind noch nicht in unserem Preisvergleich gelistet.

 

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]