> > > > TRENDnet bringt ExpressCard mit 2 USB-3.0-Ports für Notebooks

TRENDnet bringt ExpressCard mit 2 USB-3.0-Ports für Notebooks

Veröffentlicht am: von

TRENDnetFür Besitzer eines Notebooks, das noch nicht über die schnelle USB-3.0-Schnittstelle verfügt, haben die Netzwerkspezialisten von TRENDnet nun eine einfache Upgrade-Möglichkeit im Programm. Der Adapter TU3-H2EC bringt gleich zwei USB-3.0-Ports mit und findet in einem ExpressCard-Slot Platz. Dank der theoretischen Bandbreite von bis zu 5 Gbit/s, lassen sich somit Daten mit laut Hersteller „10-fach schnellerer“ Geschwindigkeit als bei USB 2.0 übertragen.

Der Plug-und-Play-fähige Adapter ist dabei selbstverständlich auch zu den älteren USB-Standards kompatibel. Als Betriebssysteme werden Windows 7, Vista und XP unterstützt. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Als unverbindliche Preisempfehlung für den „TU3-H2EC“-Adapter nennt TRENDnet 64 Euro, zudem soll er ab sofort lieferbar sein.

TU3-H2EC_1_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ausführliche Informationen zum USB-3.0-Adapter hält das Unternehmen auf der offiziellen Produktseite bereit.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 20.04.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 339
Doof nur, dass ExpressCard in den meistens Notebooks nur mit PCIe x1 1.0 angebunden und damit auf 250MB/s = 2GBit/s begrenzt ist.
#2
customavatars/avatar19692_1.gif
Registriert seit: 19.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 528
Überflüssige News. Habe ich schon seit nem halben Jahr von nem anderen Hersteller - für die Hälfte vom o.g. Preis.
Meine Variante (wie vermutlich alle Pendants) hatte übrigens das Problem, nur dann die Stromversorgung für besonders hungrige Geräte zu gewährleisten, wenn ein Steckernetzteil mit 5V-Spannung an der Seite (Anschluss auf dem Bild nicht zu sehen) eingesteckt war. Stand nicht in der Anleitung oder auf der Herstellerseite, habs zufällig entdeckt. Genauso zufällig hatte ich noch ein passendes NT von einer Digitalkamera rumfliegen...
Performance ist damit übrigens ähnlich wie beim Anschluss an einem Rechner mit ASUS U3S6 (nur mit 3,5\" HDD in USB 3.0-Gehäuse getestet).
#3
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
@kenen: Na für 'nen USB-stick oder 'ne einzelne externe SSD sollte das doch reichen. ;)
#4
Registriert seit: 24.01.2009

Matrose
Beiträge: 25
http://www.zack-zack.eu/html/detail/zackzack.html?itemId=4894

Sharkoon USB3.0 Host Express Card 19,99
#5
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Hui, knapp 20 Euro vs. 64 Euro ist schon ein enormer Unterschied. Wollte die 64 Euro auch erst nicht glauben als ich die PM gelesen hatte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI GS75 Stealth: 17-Zoll-Notebook mit Core i7-8750H und RTX 2080 Max-Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS75_STEALTH_8SG_TEST

    Zur Vorstellung der ersten Coffee-Lake-H-Prozessoren präsentierte MSI im April des vergangenen Jahres mit dem GS65 Stealth Thin einen edlen Alltagsbegleiter, der trotz seiner kompakten Abmessungen und seines leichten Gewichts durchaus für anspruchsvolle Nutzer und Spieler geeignet war,... [mehr]

  • Das sind die neuen Notebooks der CES 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

    Die Consumer Electronics Show in Las Vegas, die im Laufe des Tages ihre Pforten schließen wird, brachte in dieser Woche so einige neue Notebooks nahezu aller großen Hersteller zutage. Vor allem im Bereich der Gaming-Notebooks hat sich dank der neuen Turing-Grafikkarten von NVIDIA aber auch dank... [mehr]

  • Core i9 des MacBook Pro rechnet weiterhin langsamer als Core i7

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Seit der letzten Aktualisierung des MacBook Pro bietet Apple beim 15-Zoll-Modell optional auch den Core i9-8950HK mit sechs Rechenkernen an. Kurz nach der Veröffentlichung des MacBook Pro stellten Käufer jedoch fest, dass die CPU nicht mit ihrer vollen Leistung arbeitet. Apple hat dann schnell... [mehr]

  • Apple: Nach Bentgate kommt jetzt Flexgate

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Das im Herbst 2016 vorgestellte MacBook Pro kämpft seit seiner Veröffentlichung mit diversen Hardwareproblemen, wie beispielsweise der “Butterfly-Tastatur”. Zudem tauscht der Hersteller bei Modellen, die zwischen Oktober 2016 und Oktober 2017 gebaut wurden, die fehlerhaften Akkus aus. Im... [mehr]

  • XMG Neo 15 und 17: Turing-Update und größerer Bildschirm

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

    Im Sommer des letzten Jahres brachte Schenker Technologies mit dem XMG Neo 15 ein sehr schlankes und zugleich schnelles Gaming-Notebook auf den Markt, das sich wenig später in unserem Test als ein sehr gutes Gerät mit nur wenigen Schwächen herausstellte. Ein kleines Novum für die Leipziger war... [mehr]

  • Samsung bringt OLED-Display für Notebooks mit 4K und HDR

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    OLEDs haben sich in Smartphones längst etabliert, während die Displaytechnik bei Notebooks oder Monitoren nur selten bis gar nicht zum Einsatz kommt. Dies wird sich jedoch im Verlauf der nächsten Wochen ändern, denn Samsung startet nach eigenen Angaben im Februar die Massenproduktion von... [mehr]