> > > > TRENDnet bringt ExpressCard mit 2 USB-3.0-Ports für Notebooks

TRENDnet bringt ExpressCard mit 2 USB-3.0-Ports für Notebooks

Veröffentlicht am: von

TRENDnetFür Besitzer eines Notebooks, das noch nicht über die schnelle USB-3.0-Schnittstelle verfügt, haben die Netzwerkspezialisten von TRENDnet nun eine einfache Upgrade-Möglichkeit im Programm. Der Adapter TU3-H2EC bringt gleich zwei USB-3.0-Ports mit und findet in einem ExpressCard-Slot Platz. Dank der theoretischen Bandbreite von bis zu 5 Gbit/s, lassen sich somit Daten mit laut Hersteller „10-fach schnellerer“ Geschwindigkeit als bei USB 2.0 übertragen.

Der Plug-und-Play-fähige Adapter ist dabei selbstverständlich auch zu den älteren USB-Standards kompatibel. Als Betriebssysteme werden Windows 7, Vista und XP unterstützt. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Als unverbindliche Preisempfehlung für den „TU3-H2EC“-Adapter nennt TRENDnet 64 Euro, zudem soll er ab sofort lieferbar sein.

TU3-H2EC_1_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ausführliche Informationen zum USB-3.0-Adapter hält das Unternehmen auf der offiziellen Produktseite bereit.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 20.04.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 339
Doof nur, dass ExpressCard in den meistens Notebooks nur mit PCIe x1 1.0 angebunden und damit auf 250MB/s = 2GBit/s begrenzt ist.
#2
customavatars/avatar19692_1.gif
Registriert seit: 19.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 528
Überflüssige News. Habe ich schon seit nem halben Jahr von nem anderen Hersteller - für die Hälfte vom o.g. Preis.
Meine Variante (wie vermutlich alle Pendants) hatte übrigens das Problem, nur dann die Stromversorgung für besonders hungrige Geräte zu gewährleisten, wenn ein Steckernetzteil mit 5V-Spannung an der Seite (Anschluss auf dem Bild nicht zu sehen) eingesteckt war. Stand nicht in der Anleitung oder auf der Herstellerseite, habs zufällig entdeckt. Genauso zufällig hatte ich noch ein passendes NT von einer Digitalkamera rumfliegen...
Performance ist damit übrigens ähnlich wie beim Anschluss an einem Rechner mit ASUS U3S6 (nur mit 3,5\" HDD in USB 3.0-Gehäuse getestet).
#3
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
@kenen: Na für 'nen USB-stick oder 'ne einzelne externe SSD sollte das doch reichen. ;)
#4
Registriert seit: 24.01.2009

Matrose
Beiträge: 25
http://www.zack-zack.eu/html/detail/zackzack.html?itemId=4894

Sharkoon USB3.0 Host Express Card 19,99
#5
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Hui, knapp 20 Euro vs. 64 Euro ist schon ein enormer Unterschied. Wollte die 64 Euro auch erst nicht glauben als ich die PM gelesen hatte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]