> > > > Dell Inspiron M101z: Neues Design-Netbook auf AMD-Basis

Dell Inspiron M101z: Neues Design-Netbook auf AMD-Basis

Veröffentlicht am: von

dellFür alle, die auf der Suche nach einem kleinen Netbook sind, das zugleich auch noch flott unterwegs ist, für die könnte jetzt Dell womöglich die passende Lösung parat halten. So stellten die US-Amerikaner heute ein neues Design-Netbook in den Dienst – das Dell Inspiron M101z. Das 292 x 205 x 35 mm große und rund 1,56 Kilogramm schwere Gerät ist ab sofort in vier verschiedenen Farben erhältlich. Angefangen beim klassischen Clear Black, über Lotus Pink und Peacock Blue bis hin zu Tomato Red – für jeden sollte das passende Design dabei sein. Doch auch die inneren Werte können sich sehen lassen. Anstatt auf die Intel-Atom-Plattform zu setzen, wie es aktuell die meisten Hersteller machen, vertraut Dell auf AMDs Nile-Plattform und stellte dabei wahlweise eine Single- oder Dual-Core-CPU zur Auswahl bereit. Während der AMD Athlon II Neo K125 mit einem einzigen Kern, der mit 1,7 GHz befeuert wird, auskommen muss, besitzt der AMD Athlon II Neo K325 zwei 1,3 GHz schnelle Cores.

Dazu gibt mindestens 2048 MB DDR2-Arbeitsspeicher und eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte mit 250 bis 320 GB. Das 11,6-Zoll-Display, welches über eine native Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten verfügt, wird von einer ATI Mobility Radeon HD 4250 angesteuert. Eine 1,3-Megapixel-Webcam, Wireless-LAN, Bluetooth, Ethernet-Anschluss und ein 7-in-1-Kartenleser runden das Gesamtpaket weiter ab. Der starke 6-Zellen-Akku liefert laut Dell bis zu 6,5 Stunden Strom. Zusammen mit Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version ist das neue Dell Inspiron M101z ab sofort ab 399 Euro zu beziehen.

dell_inspiron_m101z

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3575
kann man das nicht schon seit Längerem bei dell bestellen?
bin da letzte woche schon drüber gestolpert
#2
customavatars/avatar31123_1.gif
Registriert seit: 10.12.2005
Magdeburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 254
klein, stark und mal endlich AMD! Das beste... mit HDMI Buchse. Starkes Teil.
#3
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Wow hört sich nach einem sehr stimmigen Gesamtpaket an :)
#4
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Kommentar 2+3 hören sich an wie von AMD oder Dell selbst verfasst...
virales Marketing mäßig... ;)
#5
customavatars/avatar59381_1.gif
Registriert seit: 04.03.2007
Ostsachsen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1623
hmm, naja gab es nicht wirklich schon lang nix mehr von Dell mit AMD ???
Die waren doch jahrelang so intel\"geil\"....
#6
Registriert seit: 17.02.2009
OWL
Stabsgefreiter
Beiträge: 355
Nach dem verlorenen Prozess bezüglich der "Werbungskostenhilfe" können die Hersteller wieder alles verbauen. Jetzt fehlt nur noch, das die Saturn-Media holding auch AMd-Rechner mit ins Portfolio nimmt.

Die netbooks sehen aber wirklich gut aus.
#7
customavatars/avatar9200_1.gif
Registriert seit: 29.01.2004
Nordseeküste
Oberbootsmann
Beiträge: 944
leider mal wieder ein gutes Netbook mit glänzendem Display und damit unbrauchbar im Freien. :(
#8
Registriert seit: 24.01.2009

Matrose
Beiträge: 25
die neo-cpu ist wohl trotz niedrigerem Takt doppelt so schnell wie ein Atom; aber der größte Vorteil ist, dass immer eine Radeon HD 4250 dabei ist für h264-Wiedergabe. Dazu HDMI-Ausgang! Aber leider spiegelndes Display: ich warte auf matt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]