> > > > ASUS EeePC 1005PX zeigt sich

ASUS EeePC 1005PX zeigt sich

Veröffentlicht am: von

asusDer Netbook-Hype flachte in den letzten Monaten deutlich ab. Doch davon zeigen sich die Hersteller gänzlich unbeeindruckt und schicken fast im wöchentlichen Rhythmus neue Geräte an den Start. So stellte jetzt ASUS heimlich still und leise den ASUS Eee PC 1005PX vor. Der kleine 10,1-Zöller vertraut dabei auf einen 1,66 GHz schnellen Intel Atom N450 samt 1024 MB Arbeitsspeicher. Alternativ ist das Gerät aber auch mit der doppelten Menge erhältlich. Auch bei der Festplatte überlässt man dem Käufer die Wahl und stellt eine 160, 250 oder auch 320 GB große Festplatte bereit. Um das 10,1-Zoll-LED-Display, welches mit 1024 x 600 Bildpunkten auflöst, anzusteuern, vertraut man auf Intels GMA 3150.Wireless-LAN, Ethernet-Port und Bluetooth 2.1 sind ebenfalls mit an Board. Um eine Akku-Laufzeit von bis zu 8,5 Stunden zu ermöglichen, spendierte ASUS seinem neusten Netbook einen starken 6-Zellen-Akku.

Der neue ASUS EeePC 1005PX soll ab sofort in den Farben Schwarz, Weiß, Blau, Pink und Rot erhältlich sein. In Thailand ist der kleine Wegbegleiter schon für 455 Dollar zu haben.

techpowerup_asus_eeepc_1005px-01

techpowerup_asus_eeepc_1005px-01

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 821
Die Daten sind identisch mit dem PC 1005PE, liegt es nur am äußerlichen das das Netbook einen neuen Namen bzw. endung erhält?
#2
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
zu teuer
zu wenig leistung kein dual core atom keine 2 Gb ram

einfach nur schrott
#3
Registriert seit: 16.02.2010

Matrose
Beiträge: 3
samt 1024 MB Arbeitsspeicher. Alternativ ist das Gerät aber auch mit der doppelten Menge erhältlich. ....
#4
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
Die AUflösung ist einfach nur ein Witz.
Was soll das??? auf 4:3 rückgerechnet 800x600.
#5
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Die Auflösung ist Standard 10,1Zoll, wo ist das Problem? Sicherlich kein bahnbrechendes Produkt, ist halt n typisches Netbook wie es sie zu hunderten gibt.
#6
customavatars/avatar106050_1.gif
Registriert seit: 08.01.2009
Bärlin
Fregattenkapitän
Beiträge: 3009
mein dad hat einen 1005er in so hässlichem kackbraun lol
für mich wär es nix, erstmal ist der ram mit 1gb zu mager (er will auch auf 2gb pimpen) und wenn man was öffnet dauerts ewig (liegt vieleicht auch daran das ich verwöhnt bin durch meine ssd im acer) aber der prozessor ist ne krücke
er hat jetzt mit in der türkei und wir haben schon bisl geskyped, die cam quali is auch net so der hit samt mikro, fürs surfen gehts wohl mit dem teil aber mehr auch nicht...
hat zwar auch bluetooth und sogar nen zweiten akku gabs dazu aber is nix wahres und nix ganzes das teil
#7
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1616
Die Kunden kommen langsam aber sich drauf das mit einem Netbook keiner so wirklich Freude hat, was ist die logische Reaktion von Seiten der Hersteller? \"Klar, bringen wir noch ein paar Dutzend Geräte raus die die gleiche Hardware haben wie schon seit 2 Jahren!\"
Verstehe wer will...
#8
customavatars/avatar43391_1.gif
Registriert seit: 23.07.2006
Düsseldorf/Neuss
Korvettenkapitän
Beiträge: 2146
anstatt quasi identische netbooks rauszubringen, die vielleicht in der optik n bisschen verschieden sind, soll asus mal lieber das 1005PR hierzulande rausbringen...aber neeein :(
#9
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
@Kyraa: Ja und?
Nur weil es typisch ist, ists erträglich?
Wahrscheinlich hast du dir genauso die dämlichen Spiegeldisplays andrehen lassen und denkst dir halt so \"ja gibt halt fast nur noch die\". Dank dir werden wir scheinbar immer wieder mit so Schrott beehrt.

Das es auch anders geht beweisen uns Gott sei Dank Lenovo,Dell, HP und Sony.
Asus soll endlich mal vernünfige Auflösungen auf 10\" bringen, dann sind die Books auch interessant. Aber so einfach nur unbrauchbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]