> > > > Eurocom stellt neues High-End-Notebook mit 5870-CrossFire vor

Eurocom stellt neues High-End-Notebook mit 5870-CrossFire vor

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newWie man heute bei den Kollegen von NordicHardware in Erfahrung bringen konnte, stellte Notebook-Spezialist Eurocom in diesen Tagen ein neues Flaggschiff in den Dienst. Bestückt mit einem schnellen Intel Core i7-940XM, welcher mit 2,13 GHz arbeitet, bis zu 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher und maximal vier 2,5-Zoll-Laufwerken, soll das X8100 Leopard so einiges drauf haben. Um auch das 18,4 Zoll große Display mit einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten ansteuern zu können, verbaute man gleich zwei ATI Mobility Radeon HD 5870 im CrossFire-Verbund. Wem die 3D-Leistung der beiden Grafikkarten in einigen Monaten nicht mehr ausreichen sollte, der kann dann dank MXM-IIIb (Mobile PCI Express Module) einfach ein Upgrade vornehmen. Doch nicht nur die Leistungsdaten können sich sehen lassen, auch die Abmessungen von 439 x 299 x 44 mm und ein Gewicht von 5,6 Kilogramm machen das Gerät nicht gerade zu einem mobilen Wegbegleiter. Hinzu kommt ein etwas schwacher Akku mit 4 Zellen. Für satte 3.000 Euro soll das neue High-End-Notebook in dieser Konfiguration erhältlich sein.

nordichardware_eurocom_x8100-01

nordichardware_eurocom_x8100-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2247
Ob der Akku noch langt um von einer Steckdose zur anderen zu kommen?
#2
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5378
Bisschen dick, aber schick.:D
#3
customavatars/avatar46598_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 235
Sicherlich kein Akkulaufzeit-, Gewichts- und Lautstärkewunder. Aber für Gaming-DTRs zählen ja ganz andere Aspekte und die wird es sicherlich erfüllen können.
#4
customavatars/avatar135803_1.gif
Registriert seit: 08.06.2010
Schönwalde-Glien
Hauptgefreiter
Beiträge: 246
In meinen Augen ist so ein Monster sinnlos, da bei solch einem Gewicht und den Maßen von einem mobielen Gerät nicht mehr die Rede sein kann...

Von der Leistung her ist es aber schon schick.
#5
Registriert seit: 23.07.2004
Rhein-Main
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
na mal schauen wie zwei 5870 zusammen skalieren.

Der CF-Verbund damals im Asus W90 ging ja schon ganz gut ab.
#6
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Ich glaub die zwei Mobility HD5870 sind einfach zu fett für den 2,13GHz CPU.
#7
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
5,6kg. :D
Klar ist das noch so eben mobil, aber wenn ich die Leute sehe die sich mit ihrem 3kg NB schon überschleppen. Klar ein Kundenkreis gibt es auch für dieses Monster. Etwas schlichter würde ihm wohl trotzdem besser stehen.
#8
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3229
Das tribal hätte nicht sein müssen.. =/
Passt nicht mehr als vierzellen? :D
Also ich denke die zielgruppe hält sich argh in grenzen.. müssten schon leute sein für die gaming über allem steht und am besten noch innem clan/team was sich paar mal die woche trifft..
oder halt die käufergruppe die net weis wohin mim geld :)
#9
customavatars/avatar58920_1.gif
Registriert seit: 26.02.2007
Greiz/Thüringen
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Was ist denn da so besonderes dran?
Im Alienware M17x kann man die HD5870 im CrossFire-Verbund schon seit min. 4 Wochen bestellen. In einem Alienware Forum haben schon einige das Book mit der Konfig. erhalten.
#10
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10775
Für 3000€ bau ich mir ein Fettes Gaming-System und kauf mir ein 13" Kohlefaser-Notebook mit einem viertel des Gewichts. Beide mit Top-Ausstattung.

Ich habe zumindest in meinem ganzen Leben noch niemanden gesehen der so ein Ding besitzt, geschweigedenn haben will.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]