> > > > Sechs neue Notebooks von Toshiba

Sechs neue Notebooks von Toshiba

Veröffentlicht am: von

toshibaToshiba stellte heute sechs neue Notebooks vor, die alle Interessensgebiete abdecken sollen. Einsteiger wählen das L450 für 499 Euro, das alle grundlegenden Funktionen zum Arbeiten bietet, oder greifen zum L500D-180 für 549 Euro, welches mit AMD-Prozessor und großem Akku bis zu 3 Stunden durchhält. Beide besitzen ein 15,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Für Einsteiger mit Multimedia-Ambitionen sieht Toshiba das Satellite L550 für 749 bzw. 899 Euro vor, welches schon 17,3 Zoll groß ist und - je nach Modell - auch Bluray-Medien verarbeiten kann. Für Leute mit großen Multimedia-Ansprüchen ist das Satellite P500 gedacht, es bietet ein 18,4-Zoll-Display und kann Bluray-Medien lesen und sogar beschreiben. Ambitionierte Gamer wählen das QosmioX500-12D für 1549 Euro, welches mit Intels mobilem Core i7-720QM und einer NVIDIA Geforce GTS 360M sowie einem rot-schwarzen Design auftrumpft. Alle Geräte enthalten eine zweijährige Garantie mit Vor-Ort-Abholung und Reperatur. Außerdem verfügen alle Geräte über ein vorinstalliertes Windows 7 Home Premium (64 Bit). Um die Details übersichtlich darzustellen, haben wir die Merkmale der einzelnen Notebooks in eine Tabelle gepackt:


Satellite L450-19P

Satellite L500D-180

Satellite L550D-180

Satellite L550D-204

Satellite P500

Qosmio X500-12D

Prozessor

Intel Celeron 900

AMD Athlon II M300

Intel Core i3-330M

Intel Core i5-430M

Intel i7-720QM

Arbeitsspeicher

2 GB DDR2

4 GB DDR2

4 GB DDR3

4 GB DDR3

6 GB (4 + 2) DDR3

Grafikkarte

Intel GMA4500

ATI Radeon 4100

ATI Mobility Radeon 5145 (512 MB)

NVIDIA GT 330M (1024 MB)

NVIDIA GTS 360M 1GB

Display

15,6 Zoll mit 1366 x 768 Pixeln

15,6 Zoll mit 1366 x 768 Pixeln

17,3 Zoll mit 1600 x 900 Pixeln

18,4 Zoll mit 1680 x 945 Pixeln

18,4 Zoll mit 1680 x 945 Pixeln

Festplatte

320 GB (5400 upm)

320 GB (5400 upm)

320 GB (5400 upm)

2 x 500 GB (5400 upm) oder 640 GB (7200 upm)

500 GB (7200 upm)

Optisches Laufwerk

DVD-RW

DVD-RW

DVD-RW

BluRay-RE

BluRay-RW

BluRay-RW

Konnektivität

Fast Ethernet, W-Lan (b/g)

Fast Ethernet, W-Lan (b/g/n)

Fast Ethernet + W-Lan (b/g/n)

GB-Lan, W-Lan (b/g/n), Bluetooth

GB-Lan, W-Lan (b/g/n), Bluetooth

Akkulaufzeit

2 Stunden

Bis zu 3 Stunden

2,5 Stunden

Bis zu 2 Stunden

Bis zu 3 Stunden

Gewicht

2,61 KG

2,61 KG

3 KG

4,4 KG

4,6 KG

Preis

499 Euro

549 Euro

749 Euro

899 Euro

1099 Euro

1549 Euro

{gallery}/galleries/news/agutsmann/toshiba_notebooks{/gallery}

In unserem Preisvergleich sind die neuen Modelle noch nicht gelistet, die angegebenen Preise sind die unverbindlichen Preisempfehlungen von Toshiba.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 22.09.2009

Matrose
Beiträge: 13
In der Tabelle fehlt gänzlich die Angabe, ob es sich bei den verbauten Displays um Glare- oder Non-Glaretypen handelt. Das ist für jeden Käufer interessant, denn sind die Display Glare-Typen wie beim abgebildeten Modell, dann sind die Notebooks nicht ergonomisch zu benutzen und Toshiba könnte den Müll dann behalten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]