> > > > Dockingstation Henge Dock für das MacBook Pro

Dockingstation Henge Dock für das MacBook Pro

Veröffentlicht am: von

apple_logoDas MacBook Pro von Apple lässt sich durchaus gut als Desktop-Replacement nutzen. Doch wer kennt das Problem nicht: Zu Hause angekommen müssen erst einmal alle externen Geräte einzeln am MacBook angeschlossen werden. Andere Hersteller sind durchaus schon seit langer Zeit einen Schritt weiter und bieten eine Dockingstation oder einen Portreplicator an. Nachdem es verschiedene MacBook-Modelle schon lange gibt, ist jetzt eine Dockingstation namens Henge Dock für das MacBook verfügbar. Das MacBook wird einfach in die Dockingstation gestellt und bildet alle Anschlüsse an dieser ab. Damit muss der Nutzer keine einzelnen Kabel mehr anschließen. Allerdings bietet die Henge Dock keine weiteren Anschlüsse. Der zweite Monitor geht in Zukunft auch verloren, da das MacBook im zugeklappten Zustand angedockt wird, was ein weiterer Nachteil ist. Bisher gibt es die Henge Dock nur für das MacBook Pro in der 13-Zoll-Variante. In Zukunft werden weitere Versionen folgen. Derzeit ist das lieferbare Modell für ca. 60 US-Dollar zu haben.

Henge-Dock

Das Bild zeigt die Henge Dock mit angedocktem MacBook Pro.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Das Dock ist nicht von Apple selbst, sondern von der Firma Henge Docks.
Hinzu kommt, dass bereits jetzt alle Modelel bestellt werden können (USA).
#2
Registriert seit: 10.12.2007

Matrose
Beiträge: 29
Schön ist aber auch was anderes... :P
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Also mir gefällts ganz gut.
Weiß, passt zu Apple.
Kompakt.
Design passt zu Apple.
Es ist ja hoch und nicht so breit, was auch sehr nützlich ist.

Darüber hinaus ist es das erste seiner Art.


Und zu gutre letzt, es ist nunmal geschmackssache.
#4
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
Die Festplatte wird es freuen wenn sie schon eine Weile horizontal gearbeitet hat... :P
#5
customavatars/avatar83953_1.gif
Registriert seit: 01.02.2008
/dev/home/
Oberbootsmann
Beiträge: 795
Ist das den Apple usern nicht zu günstig? Die sind es doch gewohnt n paar hunderter für fragwürdiges Design auf den Tisch zu legen ;p
#6
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17277
ich rieche neid, hm wilste nichma duschen gehen navigator...
#7
customavatars/avatar16719_1.gif
Registriert seit: 22.12.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 275
Hallo,
Ich spiele mit dem Gedanken mir einen solchen Henge Dock zu kaufen. Hat jemand zufällig schon son Ding Zuhause und kann etwas zu dem Teil sagen? Und wie hat das mit der Bestellung funktioniert? Ich seh da auf den ersten Blick keine Versandkosten auf der HP von Henge Docks.
#8
customavatars/avatar16719_1.gif
Registriert seit: 22.12.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 275
vllt sollte das Thread mal in die Mac Ecke verschoben werden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]