> > > > Roccat Gamerbook: Ein Notebook für richtige Gamer

Roccat Gamerbook: Ein Notebook für richtige Gamer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

roccatDer für seine hochwertigen Eingabegeräte bekannt gewordene Hersteller Roccat versucht sich nun auch im Notebook-Geschäft breit zu machen. In seiner neuesten Pressemitteilung kündigte man in Zusammenarbeit mit mySN Schenker jetzt zumindest das Roccat Gamerbook an. Wie für den Hersteller typisch, wurde der Neuling speziell für Gamer entworfen und soll auf einer soliden Basis, dem dem mySN XMG6, aufbauen. Insgesamt verbaute man neben einem 2,8 GHz schnellen Intel Core i7-720QM und insgesamt 4096 MB DDR3-Arbeitsspeicher auch eine schnelle NVIDIA GeForce GTX 260M mit 1024 MB GDDR3-Videospeicher. Weiterhin enthält die Grundausstattung eine 320-GB-Festplatte, einen DVD-Brenner und ein integriertes Bluetooth-Modul. Natürlich ist aber auch Wirless-LAN mit an Board. Das Glare-Display misst 15,6 Zoll in der Diagonalen und ist mit 1920 x 1080 Bildpunkten aufgelöst sowie mit der LED-Backlight-Technologie ausgestattet. Auf der Anschlussseite stehen nicht nur die obligatorischen Sound-Anschlüsse und USB-Schnittstellen bereit, sondern auch ein eSATA-Port. Mit im Karton liegen die Pyra-Wireless-Mobilie-Gaming-Maus und das Sota-Granular-Gaming-Mauspad. Das neue Roccat Gamerbook, welches im Übrigen im Roccat-eigenen Design daherkommt, ist ab sofort ab 1449 Euro zu haben – inklusive 24 Monate Pick-Up-and-Return-Service.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/roccat-gamerbook-01{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5428
Meine Meinung Fetzencommander.
Am Ende muss es jeder selbst wissen.
@Saka Ich bin zwar auch kein Apple-Fan, aber das MacBook ist definitiv n feines Stück Technik und das OS dazu ist ebenso erste Sahne. Zum Arbeiten eigentlich optimal, auch weil es dank der hohen Akkulaufzeit sehr mobil ist. Von iPad und Co kann man halten was man will, aber die Laptops und der iMac sind sehr sehr brauchbare Geräte.
#11
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1409
warum sollte man ned auf einem Laptop spielen zocke schon seit 4 Jahren auf meinem Laptop und der ist genauso stark wie der hier blos ne hd4850 drin und 17\"
#12
Registriert seit: 10.05.2009

Matrose
Beiträge: 0
Ihhh. Glare Display. Damit disqualifiziert sich das NB eh zum spielen. Nichts finde ich beknackter als die Reflektionen im Display, wenn die Umgebung etwas heller ist.
#13
customavatars/avatar34023_1.gif
Registriert seit: 23.01.2006
Münster
Leutnant zur See
Beiträge: 1031
Zitat Takabo;14357760
Ihhh. Glare Display. Damit disqualifiziert sich das NB eh zum spielen. Nichts finde ich beknackter als die Reflektionen im Display, wenn die Umgebung etwas heller ist.


hält sich aber in Grenzen, wenn das Display gute Helligkeitswerte hat. Mit Sonne im Hintergrund sollte man aber sicherlich nicht spielen ;)
#14
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4558
warum sollte man ned auf einem Laptop spielen zocke schon seit 4 Jahren auf meinem Laptop und der ist genauso stark wie der hier blos ne hd4850 drin und 17\"



Du hast aber auch keine normale 4850 drinnen sondern ne M version und was zockst mit dem teil ? left 4 dead auf very low ? tetris ?

MacBook ist definitiv n feines Stück Technik und das OS dazu ist ebenso erste Sahne. Zum Arbeiten eigentlich optimal, auch weil es dank der hohen Akkulaufzeit sehr mobil ist. Von
iPad und Co kann man halten was man will, aber die Laptops und der iMac sind sehr sehr brauchbare Geräte.

Nur halt völlig überteuert zahlst sicher 800€ mehr nur weil ein appfel drauf ist
#15
Registriert seit: 25.06.2008
Stalingrad
Stabsgefreiter
Beiträge: 371
Für das Geld würde ich mir lieber ein Asus G73 holen. Ist leiser, beleuchtete Tastatur,größere HDD, bessere Grafikkarte und Qualität. Diese 08/15 Barebones sind meist nicht auf die Hardware abgestimmt..resultat ist ein lauter Lüfter und heiße Handballen. 1920er Auflösung auf 15 Zoll....völliger Nonsens
#16
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16973
@Fetzencommander:

Sorry aber was laberst du da für nen Müll? Mobility Radeon 4850 ... jetz quack nochmal so nen Mist mit \"Left 4 Death\" oder \"Tetris\" ... Dummquatscher eh *kopfschüttel*
#17
Registriert seit: 16.11.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1251
das beste am Notebook ist die Maus... :)
#18
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10846
Passt bitte eure Ausdrucksweise auf ein freundlicheres Niveau an.
#19
customavatars/avatar106573_1.gif
Registriert seit: 15.01.2009
Leipzig
Offizieller Schenker Support
Beiträge: 696
Hallo !

Um mal wieder ein konstruktives Feedback zu geben.
Das gerät gibt es natürlich auch mit 1600x900[COLOR="Red"] MATT[/COLOR].

Und die ATI 4850 liegt ~ 30% hinter der ATI 5870. ( + letztere hat DirectX11 Support )
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]