> > > > ASUS U30jc mit NVIDIA Optimus zeigt sich

ASUS U30jc mit NVIDIA Optimus zeigt sich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit NVIDIA Optimus brachte die kalifornische Grafikschmiede in den vergangenen Wochen wieder etwas frischen Wind in den Notbook-Markt. Optimus erlaubt das Umschalten zwischen der integrierten und diskreten Grafiklösung on the fly und verspricht somit nicht nur höhere 3D-Leistung durch einen potenten Grafikchip, sondern vor allem auch eine längere Akku-Laufzeit mit der stromsparenden integrierten Grafiklösung. Nun kündigte ASUS ein weiteres Notebook samt Optimus-Technologie an. Das ASUS U30jc vertraut dabei auf eine Intel-Core-i3-350M-CPU, welche sich mit einer Geschwindigkeit von 2,26 GHz ans Werk macht, und verfügt zusätzlich über eine NVIDIA GeForce GT 310M mit 512 MB GDDR3-Videospeicher. Dazu gibt es insgesamt 4096 MB DDR3-1066-Arbeitsspeicher und eine 320-GB-Festplatte. Das LED-Display misst 13,3 Zoll in der Diagonalen und ist mit 1366 x 768 Bildpunkten aufgelöst. DVD-Brenner, Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard, Gigabit-LAN und eine 0,3-Megapixel-Webcam runden das Gesamtpaket weiter ab. Auf der Anschlussseite stehen neben den obligatorischen Sound-Anschlüssen auch drei USB-Schnittstellen, ein VGA-Ausgang und ein HDMI-Port bereit. Für eine lange Laufzeit sorgt ein 8-Zellen-Akku.

Das neue ASUS U30jc, das rund 2,1 Kilogramm auf die Waage bringt, soll demnächst für rund 899 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. In unserem Preisvergleich ist der Neuling allerdings noch nicht gesichtet worden.

fudzilla_asus_u30jc-01

fudzilla_asus_u30jc-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1422
Was mich schon immer interessiert hat: Wieso werden Notebook Prozessoren eigentlich nicht auf ITX Boards verbaut? Die dürften ja nicht viel mehr als ein Atom verbrauchen, aber dafür um einiges schneller sein.
#2
customavatars/avatar18668_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3834
Mein Asus X64JV hat auch schon die Optimus-Technik eingebaut. Ist eine feine Sache und man merkt das Umschalten nur daran, dass die LEDs an den Seiten des Noebooks von blau (Intel-Grafik) auf weiss (nVidia-Grafik) wechseln. Kein Flackern des Bildes oder so. Und die Akkulaufzeit beträgt dank des Intel-Chipsatzes, der meistens verwendet wird, recht ordentliche 3 bis 3,5 Stunden.

Und für ältere Spiele reicht auch die Intel-Grafik aus. Im nVidia-Treiber (nVidia Systemsteuerung) kann man in der Liste nachschauen, bei welchen Spielen/3d-Anwendungen nVidia den Einsatz der Geforce vorgesehen hat. Bei älteren Spielen ist die Intel-Grafik voreingestellt.
#3
Registriert seit: 10.05.2009

Matrose
Beiträge: 0
@Cool Hand:Bist Du Dir da sicher?
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1422
Womit?
Dass Notebook CPUs nicht auf ITX Boards verbaut werden?
Ja.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]