> > > > ASUS U30jc mit NVIDIA Optimus zeigt sich

ASUS U30jc mit NVIDIA Optimus zeigt sich

Veröffentlicht am: von

asusMit NVIDIA Optimus brachte die kalifornische Grafikschmiede in den vergangenen Wochen wieder etwas frischen Wind in den Notbook-Markt. Optimus erlaubt das Umschalten zwischen der integrierten und diskreten Grafiklösung on the fly und verspricht somit nicht nur höhere 3D-Leistung durch einen potenten Grafikchip, sondern vor allem auch eine längere Akku-Laufzeit mit der stromsparenden integrierten Grafiklösung. Nun kündigte ASUS ein weiteres Notebook samt Optimus-Technologie an. Das ASUS U30jc vertraut dabei auf eine Intel-Core-i3-350M-CPU, welche sich mit einer Geschwindigkeit von 2,26 GHz ans Werk macht, und verfügt zusätzlich über eine NVIDIA GeForce GT 310M mit 512 MB GDDR3-Videospeicher. Dazu gibt es insgesamt 4096 MB DDR3-1066-Arbeitsspeicher und eine 320-GB-Festplatte. Das LED-Display misst 13,3 Zoll in der Diagonalen und ist mit 1366 x 768 Bildpunkten aufgelöst. DVD-Brenner, Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard, Gigabit-LAN und eine 0,3-Megapixel-Webcam runden das Gesamtpaket weiter ab. Auf der Anschlussseite stehen neben den obligatorischen Sound-Anschlüssen auch drei USB-Schnittstellen, ein VGA-Ausgang und ein HDMI-Port bereit. Für eine lange Laufzeit sorgt ein 8-Zellen-Akku.

Das neue ASUS U30jc, das rund 2,1 Kilogramm auf die Waage bringt, soll demnächst für rund 899 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. In unserem Preisvergleich ist der Neuling allerdings noch nicht gesichtet worden.

fudzilla_asus_u30jc-01

fudzilla_asus_u30jc-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1502
Was mich schon immer interessiert hat: Wieso werden Notebook Prozessoren eigentlich nicht auf ITX Boards verbaut? Die dürften ja nicht viel mehr als ein Atom verbrauchen, aber dafür um einiges schneller sein.
#2
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3863
Mein Asus X64JV hat auch schon die Optimus-Technik eingebaut. Ist eine feine Sache und man merkt das Umschalten nur daran, dass die LEDs an den Seiten des Noebooks von blau (Intel-Grafik) auf weiss (nVidia-Grafik) wechseln. Kein Flackern des Bildes oder so. Und die Akkulaufzeit beträgt dank des Intel-Chipsatzes, der meistens verwendet wird, recht ordentliche 3 bis 3,5 Stunden.

Und für ältere Spiele reicht auch die Intel-Grafik aus. Im nVidia-Treiber (nVidia Systemsteuerung) kann man in der Liste nachschauen, bei welchen Spielen/3d-Anwendungen nVidia den Einsatz der Geforce vorgesehen hat. Bei älteren Spielen ist die Intel-Grafik voreingestellt.
#3
Registriert seit: 10.05.2009

Matrose
Beiträge: 0
@Cool Hand:Bist Du Dir da sicher?
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1502
Womit?
Dass Notebook CPUs nicht auf ITX Boards verbaut werden?
Ja.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]