> > > > Intel Core i7-980X feiert Einzug im Notebook: mySN stellt vor

Intel Core i7-980X feiert Einzug im Notebook: mySN stellt vor

Veröffentlicht am: von

schenker_mysnVor wenigen Tagen enthüllte Chipriese Intel seinen ersten Sechskern-Prozessor. Nun hat der Intel Core i7-980X Extreme Edition (Hardwareluxx-Test) auch schon seinen Weg ins Notebook gefunden. Wie nun mySN Schenker vor wenigen Minuten bekannt gab, verbaut man das aktuelle Intel-Flaggschiff ab sofort auch in seinen Geräten. Das mySN QXG7 soll dabei selbst für ressourcenhungrige Business- und Grafik-Anwendungen ausreichend Leistung mit sich bringen, aber auch aktuelle Spiele flüssig darstellen können. Dabei steht nicht nur der 3,33 GHz schnelle Intel Core i7-980X Extreme Edition bereit, sondern auch eine NVIDIA GeForce GTX 285M mit 1024 MB GDDR3-Videospeicher. Dazu gibt es bis zu 12 GB DDR3-Arbeitsspeicher und drei Festplatten mit jeweils 640 GB. Alternativ lassen sich aber auch Solid-State-Drives mit bis zu 256 GB verbauen. Das Display misst 17,1 Zoll in der Diagonalen, verfügt über eine native WUXGA-Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten und hält eine integrierte 2,0-Megapixel-Webcam bereit. In dieser Preisregion - schließlich kommen fast nur die teuersten und schnellsten Komponenten zum Einsatz - dürfen natürlich auch ein WLN-Modul samt Bluetooth-Adapter nicht fehlen. Auf der Anschlussseite bietet das 397 x 298 x 60 mm große und rund 4,5 Kilogramm schwere Notebook nicht nur USB 2.0 und Gigabit-LAN, sondern auch einen 7-in-1-Kartenleser, einen HDMI-Port, einen DVI-Ausgang und einen ExpressCard-Slot. Die obligatorischen Sound-Anschlüsse sowie die Stereo-Lautsprecher sind natürlich auch vorhanden. Zur perfekten Multimedia-Ausstattung gehören eine TV-Karte mit Fernbedienung und ein Blu-ray-Kombo-Laufwerk. Als Akku kommt ein 12-Zellen-Li-Ionen-Modell mit 6600 mAh zum Einsatz.

Das mySN QXG7 lässt sich wie gewohnt frei konfigurieren und ab sofort auch mit einer Sechs-Kern-CPU bestücken. Die Preisspanne reicht dabei von 1829 bis hin zu 5450 Euro.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
no comment -.-

das ding ist völlig oversized der akku hält im idle vll 30 min und unter last muss man zur steckdose sprinten :D

und HÄSSLICH !
#2
customavatars/avatar21493_1.gif
Registriert seit: 03.04.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1421
Mh, stimmt schon. Rein optisch ist das eher Server-Replacement als Desktop-Replacement. :fresse:
Trotzdem heftig, ein Notebook mit 6 Kern CPU.
#3
customavatars/avatar12558_1.gif
Registriert seit: 12.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2188
Wirklich nen ziemliches "Klotzbook". Ich finde es trotzdem gut, wenn Hersteller auch was anderes, als den typischen Standard anbieten.
#4
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Das Chassis war ja schon immer das "fetteste", das ich kenne :D

Ich meine, wenn man es braucht, soll man es sich anschaffen, ansonsten soll man es lassen. Für mein Empfinden wäre es zu teuer. Nicht nur, weil ich es mir aktuell nicht leisten könnte, sondern auch, weil ein Desktop für 1829 Euro (Minimal-Konfig für "das Ding" xD) vor allem grafimäßig mehr drauf hat. Dafür gibts locker eine Radeon HD 5970, nur um mal ans Desktop-Maximum zu gehen.

Aber das ist ja alles eine alte Leier. Die einschlägigen Distributoren veröffentlichen solche Notebooks ja trotzdem munter weiter xD
#5
customavatars/avatar106573_1.gif
Registriert seit: 15.01.2009
Leipzig
Offizieller Schenker Support
Beiträge: 744
Zitat DeathShark;14221304
Das Chassis war ja schon immer das "fetteste", das ich kenne :D

[...]

Aber das ist ja alles eine alte Leier. Die einschlägigen Distributoren veröffentlichen solche Notebooks ja trotzdem munter weiter xD



Hallo !

Die Bestellungen zeigen einen gewissen "Bedarf" hier spielt die Preisdifferenz zum i7-975XE eine Rolle.

Wer einen TDP 130 Watt XE CPU für seine Anforderungen braucht kauft jetzt anstatt i7-965 oder dem i7-975 den i7-980.

Geräte für ausführliche Tests gehen am 19.3.2010 auf die Reise.

MfG mySN.de
#6
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 18918
kann man denn bei so nem teuren gerät nicht ein einigermaßen hübsches desgin erwarten?
hua ist das hässlich xD
#7
customavatars/avatar95876_1.gif
Registriert seit: 29.07.2008

Obergefreiter
Beiträge: 84
Ich weis nicht was ihr alle gegen das designe habt, das ist ja mal richtig dezent wenn man sich als vergleich so einige andere 17\" Notebooks anschaut
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]