> > > > ASUS stellt neues R.O.G-Notebook vor

ASUS stellt neues R.O.G-Notebook vor

Veröffentlicht am: von

asusDie "Republic of Gamers"-Reihe umfasst nicht nur leistungsstarke Grafikkarten und taktfreudige Mainboards, sondern vor allem auch High-End-Notebooks. So stellte ASUS heute das G73JH vor, das mit so einigen Hardware-Raffinessen aufwarten kann. Den Informationen zufolge setzt das Flaggschiff dabei auf einen Intel Core i7 820QM, der dank des Turbo-Modus mit bis zu 3,2 GHz seine Dienste verrichtet. Dazu gibt es bis zu 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher und zwei Festplatten mit einer Kapazität von bis zu einem Terabyte. Um das 17,3 Zoll große LED-Display auch bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten mit ruckelfreiem Spielerlebnis versorgen zu können, verbaute ASUS bei seinem neusten Gaming-Notebook auch eine ATI Mobility Radeon HD 5870, die zudem DirectX-11-Unterstützung mit sich bringt. Eine 2,0-Megapixel-Webcam, ein Blu-ray-Combo-Laufwerk und simulierter 7.1-Kanal-Sound samt EAX 4.0 runden das Gesamtpaket dabei weiter ab. Die gesamte Hardware verpackte ASUS dennoch auf schlanke 320 x 415 x 56,89 mm und lies sich laut Pressemitteilung design-technisch von einem F117-Kampfjet inspirieren. Das ASUS ROG G73JH soll demnächst im Fachhandel erhältlich sein. Einen Preis nannte man noch nicht.

techpowerup_asus_rog_g73jh

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Mobility Radeon HD 5870?
Zu dem Notebook hätte ich gern ein Review liebes Hardwareluxxteam :)
#2
customavatars/avatar52251_1.gif
Registriert seit: 24.11.2006
Rostock
Obergefreiter
Beiträge: 124
Mobility Radeon 5870 und ein Core i7, da kann ich mir Winter dann wohl die Heizung sparen. Zumal die Radeon sehr viel Akku zieht kann man das ding wohl nur an einer Steckdose betreiben oder Asus hat einen riesen Akku spendiert. Da die Mobility Radeon auf der HD 5770 nur mit reduzierter taktrate und 128 bit Anbindung bezweifle ich das es genuss sein wird dort mit Full HD zu spielen!
#3
Registriert seit: 23.07.2004
Rhein-Main
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
erste Reviews sind ja schon online.

Die Performence ist net übel , kommt einer 4850 Desktopkarte nah.

http://tweakers.net/reviews/1534/4/a...n-vantage.html
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10851
Wozu baut man solche Notebooks die dann Laufzeiten von maximal einer Stunde bringen?!

Da ist doch das System "NOTEBOOK" an sich vollkommen verfehlt worden.

Die richtigen Gamer haben eh eine Desktop-Rechner weil sie laufend aufrüsten wollen/müssen. Oder erwarten die, dass man sich dann zur neuen Spielegeneration in einem Jahr wieder ein neues Gerät kauft ?
#5
Registriert seit: 23.07.2004
Rhein-Main
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
Manche Gamer haben halt die nase voll zu jeder lan ihr 15-30kg Equipment rum zuwuchten.

Und überall wo sich gamer treffen gibt es steckdosen.

irgendwie langweilt es das manche genau wissen wollen was alle wollen.

der markt für solche books ist da und auch nicht grade klein.
#6
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Nicht nur Lan... Viele Leute müssen auf Arbeitstechnisch auf Montage usw usw da ist es schön wenn man seinen Gamingrechner dabei hat :)
#7
customavatars/avatar127911_1.gif
Registriert seit: 25.01.2010
Großraum Stuttgart
Matrose
Beiträge: 9
Zitat OC-Zwerg;13979558
erste Reviews sind ja schon online.

Die Performence ist net übel , kommt einer 4850 Desktopkarte nah.

http://tweakers.net/reviews/1534/4/a...n-vantage.html


Die Karte basiert technisch auf die Desktop Radeon HD 5770 (RV840) jedoch mit einer geringeren Taktrate.

Verglichen mit Desktop Grafikkarten, sollte die Mobility Radeon HD 5870 sich zwischen einer Radeon HD 5750 und Radeon HD 5770 einreihen (Taktrate der HD 5750, Shaderanzahl der HD 5770).

Ich werd mir das Schmuckstück aufjedenfall mal auf der Cebit anschauen.

Apropos Cebit, gibts da eigentlich auch schon Fahrgemeinschaften :bigok:
#8
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3232
hab leider keine zeit den test jetzt gerade zu lesen.. aber in meinem Asus war zur dedizierten GraKa auch noch eine IGP Karte verbaut die deutlich weniger strom frisst..
Könnte mir vorstellen das die ROG edition dies auch hat?
#9
customavatars/avatar25354_1.gif
Registriert seit: 25.07.2005
Dresden
Bootsmann
Beiträge: 643
hhm. Asus plant wohl, Nvidias Optimus recht zeitnah einzsetzen. von daher würde es mich aber wudnern, wenn sie das bei den ATIs auch unterstützen ...
#10
Registriert seit: 19.11.2005
Münster
Obergefreiter
Beiträge: 69
@ OC-Zwerg
genau und auf den punkt gebracht!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]