> > > > Asus: Sind die Kunden schon bereit für ein ARM-Netbook?

Asus: Sind die Kunden schon bereit für ein ARM-Netbook?

Veröffentlicht am: von
asusAsus hat mit dem Eee-PC eine neue Ära eingeläutet - ein Mini-Notebook mit Linux als Betriebssystem. Später folgte Windows oder auch Geräte ohne System. Nun scheint man sich für die kommenden Generationen an Eee-Produkten unsicher bei der Wahl des Systems. Sicher ist, dass es ein Google-System werden soll - Android oder Chrome-OS stehen zur Verfügung und werden aktuell bei Asus unter die Lupe genommen. Schon bald soll feststehen, ob es ein ARM-Netbook geben soll, dass mit dem dann ausgewählten Google-System kompatibel sein soll. Weiterhin soll ein Slate-PC in der Entwicklung sein. Doch ist man sich nicht sicher, ob die Kunden annehmen, was man entwickelt. Wollen sie wirklich Kompatibilität gegen Windows und Intel eintauschen oder bleibt das ARM-Netbook ein Ladenhüter? In den nächsten Wochen soll eine Entscheidung fallen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19272
eine cpu die nicht windows kompatibel ist wird sich nie und nimmer durchsetzen.
#4
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Vielleicht liegt das Problem nicht unbedingt an den ARM-Prozessoren. Vielleicht sollte Microsoft mal überlegen, weitere Prozessorarten zu unterstützen - der Markt dafür wäre da! ;)
#5
customavatars/avatar6846_1.gif
Registriert seit: 18.08.2003
Braunschweig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
also bei netbooks sehe ich weniger das potenzial der arm cpus. eher im bereich tablets und mids. auf der ces wurden ja viele prototypen unterschiedlicher hersteller vorgestellt. bleibt nur zu hoffen das sie bald auf dem markt verfügbar sind.
#6
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6390
Ich finde die Idee auch super, für den Zielbereich Netbooks sind die ARM-CPUs genau das richtige, die leute die ein Netbook haben wollen damit arbeiten und Surfen.

Also genau das was man mit Linux oder Android genauso gut tun kann wie mit Windows.
Ich finde Google sollte einfach fürs Chrome OS oder für Android mal kräftig die Werbetrommel rühren dann geht das sicher bald vorwärts mit ARM und Chrome oder Android.

Von den Akkulaufzeiten liegen die Netbooks dann bald im Bereich von Tagen xD
#7
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
nen Tablet wäre am besten. Denn der Vorteil eines ARM Prozessors ist die geringe TDP und der geringe Platzverbrauch. Man benötigt eben nur das Volumen eines Handys. So eine klobige Tastatur machts unnötig fett.

Einfach ein 13\" Touchsreen mit Akku und SoC drunter. Dann ist das ganze max. 1cm flach und der Akku hält mind. 1 Tag.

Aber nen Snapdragon mit Dualcore sollte es schon sein.
In Zukunft dann nen Tegra2 oder OMAP4 mit ARM Cortex A9 DualCore.
#8
customavatars/avatar46126_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Oldenburg,Germany
Hauptgefreiter
Beiträge: 135
also nen ARM Netbook ware mehr mein fall als die Atom kisten
vor allem wen lange laufzeiten damit realisiertwerden da ich viel unterwegs bin und nicht immer Strom in der nähe habe
#9
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 11337
Würde ein ARM Netbook auch sehr begrüßen.
#10
Registriert seit: 21.05.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 456
die ARM Netbook sollten dann aber fullHD-FILME unterstützen (am LCD-Fernseher) und lüfterlos arbeiten.
und mattes display!
das ganze kann auch ruhig größer als 10zoll werden...
#11
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
Nuja ich weiß zwar nicht ob ich Google besser finden soll als Microsoft, aber die Linux-Architektur zu pushen ist immer eine gute Idee!
Hoffentlich kehrt sich der Markt bald, dass die POSIX-Welt den Takt angibt und Windoof nur noch für Nischenlösungen gebraucht wird.
#12
customavatars/avatar12558_1.gif
Registriert seit: 12.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2192
Naja, sobald das neue Mac-Tablet rauskommt welches abgeblich eine ARM CPU haben wird, wird diese sowieso in allen möglichen anderen Geräten auch auftauchen.

Man kann Windows CE auf ARM Geräten installieren, bringt aber nicht so sonderlich große Vorteile, da es dafür wohl eher weniger Software gibt als für Linux.

Allgemein hätte ich auch nichts gegen ARM Netbook, solange die Leistung nicht oder nicht weit unter dem Atom liegt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]