> > > > ASUS-Notebook mit mobiler HD 5870 gesichtet

ASUS-Notebook mit mobiler HD 5870 gesichtet

Veröffentlicht am: von
asuslogo

Während AMD im Deskopt-Bereich bereits seit längerem DirectX-11-Lösungen anbietet, sind entsprechende mobile Varianten noch Mangelware. Nun ist auf der Seite eines US-amerikanischen Onlineshops ein ASUS-Mainboard mit mobiler HD 5870-Grafiklösung aufgetaucht. Das Desktop-Replacement-Notebook "G73JH-A1" betreibt an der HD 5870 einen 17,3-Zoll-TFT mit 1920 x 1080 Bildpunkten Auflösung. Weiterhin ist es mit einem Core i7-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, zwei HDDs/SSDs und optischem Laufwerk (DVD oder Blu-ray) ausgestattet. Das Notebook bietet vier integrierte Lautsprecher, eine Webcam und ein Kartenlesegerät. Ein Gewicht von 3,85 kg unterstreicht die alleinige Tauglichkeit als Desktop-Replacement.

Das "G73JH-A1" soll in dem betreffenden Online-Shop gegen Ende diesen Monats lieferbar werden, wobei der Preis für die einfachste Ausführung bei 1645 Dollar liegt. In unserem Preisvergleich ist das ASUS-Notebook bisher unauffindbar.

g72gx3

g72gx8

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Wird auch Zeit, dass wieder mal wirklich schnelle Grafiklösungen für mobile Spielenotebooks daherkommen. Seit der GF7900 GS und äquivalent habe ich nichts mehr über der Mittelklasse (Ohne Hardwarecut ggü Desktop) gesehen.

Hätte ich nicht noch eine schnelle Kiste, wäre die Anschaffung eine Überlegung Wert.

Im Officebetrieb dürfte das Teil dennoch gut 2-3Stunden halten, da die GPU ja im Leerlauf sehr sparsam ist.

Wer oft auf Lans geht oder das Teil häufig hin und her bewegt, weiss so ein Teil zu schätzen...
#17
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1461
habe in meinem Laptop ne HD4850 und ein Quad Core drin die Performance beim zocken ist super und der Akku hält bei mir knapp 3,5 - 4 Stunden im Office Betrieb mit Wlan
#18
customavatars/avatar91713_1.gif
Registriert seit: 18.05.2008
Hier!
Matrose
Beiträge: 20
Ich bin mit meinem Notebook auch sehr zufrieden.
Hab mir 2007 nen Area 51 geholt und das fängt jetzt erst an zu nerven.
Bei meinen Desktops war ich immer viel schneller mit der Leistung unzufrieden.
Ich hab für nen Desktop immer so 1500€ ausgegeben und der hielt im schnitt 1,5 Jahre. Das m9750 hat mich mehr als das doppelte gekostet und war über zwei Jahre, immer vor aktuellen 1500€ Notebooks. Hat mich also etwa das selbe gekostet, wie ein Desktop.
#19
Registriert seit: 28.12.2009

Matrose
Beiträge: 10
ich persönlich finde 1600+ EUR zu teuer..

http://www.xoticpc.com/asus-g73jha1-p-2731.html

für 1200 ein megageiels Angebot (auf Basis des G71GX für 800) aber für 1600... nicht bei den sonstigen features
#20
Registriert seit: 17.11.2009

Matrose
Beiträge: 20
Ich bin total von Asus Notebooks angetan :xmas:

Seit meinem Asus F3JM, danach VX2SE und nun das Asus G60J

aber der Knaller ist natürlich das G73JH, freue mich schon drauf, weiss jemand wann das erscheinen wird in Deutschland ?????

thx
#21
customavatars/avatar33039_1.gif
Registriert seit: 08.01.2006
M-V
Bootsmann
Beiträge: 627
Ende Januar glaube ich. Werde es mir aber auch gönnen.
#22
Registriert seit: 17.11.2009

Matrose
Beiträge: 20
hallo zusammen,

gentech pc nennt wie manch anderer händler den 10. Februar als verkaufsstart, leider sind diese in den usa, kann man auch hier in deutschland damit rechnen???
#23
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1589
Man eigentlich so gut wie sicher davon ausgehen, dass es in Deutschland später startet als in den USA. Da Deutschland aber ein sehr wichtiger PC-(Spiele)-Markt ist, dürfte die Lücke nicht allzu groß werden. ^^
#24
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1589
http://www.notebookcheck.com/Hands-On-Asus-G73Jh-mit-ATI-Mobility-Radeon-HD-5870.25092.0.html

Hier gibt's ein Hands-On zum G73JH. Es handelt sich zwar um ein Vorserienmodell, weshalb die Treiber nicht final sind und vermutlich wird das Book nicht in exakt dieser Konfig zu haben sein. da CPU und Graka soweit ich weiß aber fix sind, interessiert das vermutlich trotzdem.
Btw, die Aussagen zur Lüfterlautstärke sowie zum Display sind rein subjektiv und das Lüftergeräusch ist gegen einen lauten Hintergrund selbstverständlich leise. Ich hoffe allerdings, dass Asus hier wirklich nachgebessert hat.
^^

mfg
#25
Registriert seit: 17.11.2009

Matrose
Beiträge: 20
auf netzwelt steht auf einmal, mit fotos von der CES (eigentlich schon alt) das Asus das 2. Quartal genannt hat und Preise zwischen 1400 und 1900 € finde ich schon wiederrum total kacke, wieder so spät und dann das Highend Modell so teuer, ich denke ich beziehe es über amiland mit zoll und versand bin ich da bei dem Spitzenmodell sogar mit Rucksack und Maus bei 1450 € und es ist schon ab dem 10 - 11 februar lieferbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]