> > > > Acer möchte als Erster Chrome-OS-Notebook vermarkten

Acer möchte als Erster Chrome-OS-Notebook vermarkten

Veröffentlicht am: von
acerAcer möchte der erste Hersteller sein, der ein Notebook mit dem Chrome-OS von Google ausliefert. Das wünscht sich zumindest der Chef von Acer. Die Entwicklung läuft bereits. Seit Mitte diesen Jahres begannen die Entwickler mit der Arbeit und haben somit alle Hände voll zu tun. Acer möchte das Chrome-OS-Notebook Mitte nächsten Jahres vorstellen. Damit wäre man sogar schneller als Google selbst. Dort ist der Launch Ende 2010 geplant. Über das geplante Gerät ist technisch leider noch nichts spruchreif. Aber eines ist klar: Man wird nicht auf eine gewöhnliche Festplatte sonder auf Flash-Speicher setzen. Dell hat bereits ein Image für sein Netbook Inspiron Mini 10v veröffentlicht. Damit ist es möglich das genannte Gerät auf Chrome-OS umzurüsten. Derzeit beschäftigen sich viele Entwickler mit Chrome. Nächstes Jahr wird sich also einiges tun.


Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar78323_1.gif
Registriert seit: 25.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1070
man, was so ein name wie google bewirken kann, überall liest man drüber :freak:
#2
Registriert seit: 02.01.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 337
klasse noch eine halbe innovation von google, aber im Endeffekt is doch alles abgekupfert undes gab es schonmal. naja mir egal, ich werd sowieso beim alten Windoof bleiben ;)
auch wenns blöd ist, ist es immernoch das beste ws es am gibt. leider
#3
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 698
das kommt wohl aufs einsatzgebiet an, für alle nicht-gamer ist linux durchaus ne sehrgute alternative
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]