> > > > Recyclebarer Laptop als Designidee

Recyclebarer Laptop als Designidee

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_newNachdem Wegwerf-DVDs, Einmal-Kameras und andere Einmal-Gebrauchsgegenstände eher ein Schattendasein fristen, will Designer Je Sung Park nun auch Notebooks als "Wegwerf-Variante" auf den Markt bringen. Das "Recyclable Paper Laptop" besteht wie üblich aus einer Hülle und deren Innenleben, der Hardware. Einziger Unterschied: die Hülle besteht aus ungebleichtem Papier und soll sich - so die Designer - einfach austauschen lassen, wenn diese beschädigt wird. Gleiches gilt auch für Bildschirm, Prozessor, Batterie und andere Hardwareteile, die sich durch den Einsatz verschiedener Schichten ebenfalls einfach austauschen lassen sollen. Wird der Computer gar nicht mehr benötigt, kann er durch einfaches Trennen dem Recycling-Kreislauf beigefügt werden. {gallery}galleries/news/mpater/RecyclablePaperLaptop{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Hört sich interessant an, solang man ihn denn auch etwas länger nutzen kann, vorallem, wenn der Normale PC in reperatur oder sonst was ist, ausserdem könnte man so noch online Hilfe bekommen, obwohl der PC schrott ist. Wenn der Preis angemessen ist, dann wäre es für mich vielleicht ein Netbook konkurrent.
Aber der Preis sollte dafür die 50€ Marke nicht überschreiten, und sich so bei 20- 30 einordnen.

Wann soll das Teil eigentlich rauskommen=
#2
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12179
Zitat PeterSicherlich;13262170
Wann soll das Teil eigentlich rauskommen=

Am 14.03.2019 :fresse:

Wieder so eine Designer Idee, die sich nie und nimmer umsetzen lassen wird... ich wette mehr als die schönen Zeichnungen werden wir davon nicht erleben.
#3
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3023
Son Schmarn.
Lieber gute haltbare Notebooks entwickeln die lange halten (auch Akkus). Da is der Umwelt mehr geholfen.

Bestimmt wieder von so nem Typ entwickelt der keine Ahnung von Technik/Umwelt hat.
#4
Registriert seit: 17.10.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 203
Das dürfte ja auch Probleme mit der Wärmeabfuhr geben. Aber in den Bildern steht ja auch was von "bio chip" die werden dann vielleicht nicht heiss. Aber vielleicht müssen wir unsere Notebooks dann füttern oder giessen... Und als Stoffwechselprodukt dieser "bio chips" entsteht dann vermutlich Methangas oder CO2...

Da steht auch was von "blue screen", soll wohl das Display sein, ein Bluescreen-Display also, sehr abenteuerlich...
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17793
Hehe... die Dinger kauft man dann als 10" Netbook... wenn man sie pfleglich behandelt und fein füttert und sich um sie kümmert hat mer nach 2-3 Jahren nen Hardcore-Gamernotebook mit 19" :fresse: :lol:
#6
customavatars/avatar63806_1.gif
Registriert seit: 12.05.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4499
klasse

besser noch wären wegwerfautos oder einwegflugzeuge
#7
customavatars/avatar12558_1.gif
Registriert seit: 12.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2196
Das wird genauso ein Reinfall wie Papiermöbel. Die Idee ist an sich ja nicht schlecht, aber wenn (wie bei den Möbeln) die Pappversionen dann deutlich teurer sind als normale dann ist der Sinn futsch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]

Schlankes Oberklasse-Gerät: Das MSI GE63VR 7RF Raider Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE63VR_7RF_RAIDER

Mit Technik vollgepackte Gaming-Notebooks gibt es noch immer reichlich. Doch nicht immer bedarf es tatsächlich der dicksten Ausstattung. Eine Modellnummer kleiner tut es meist auch, dafür spart man etwas Bauhöhe und vor allem Gewicht ein. Knapp 1.900 Euro aber muss man für ein solches... [mehr]