> > > > Recyclebarer Laptop als Designidee

Recyclebarer Laptop als Designidee

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_newNachdem Wegwerf-DVDs, Einmal-Kameras und andere Einmal-Gebrauchsgegenstände eher ein Schattendasein fristen, will Designer Je Sung Park nun auch Notebooks als "Wegwerf-Variante" auf den Markt bringen. Das "Recyclable Paper Laptop" besteht wie üblich aus einer Hülle und deren Innenleben, der Hardware. Einziger Unterschied: die Hülle besteht aus ungebleichtem Papier und soll sich - so die Designer - einfach austauschen lassen, wenn diese beschädigt wird. Gleiches gilt auch für Bildschirm, Prozessor, Batterie und andere Hardwareteile, die sich durch den Einsatz verschiedener Schichten ebenfalls einfach austauschen lassen sollen. Wird der Computer gar nicht mehr benötigt, kann er durch einfaches Trennen dem Recycling-Kreislauf beigefügt werden. {gallery}galleries/news/mpater/RecyclablePaperLaptop{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Hört sich interessant an, solang man ihn denn auch etwas länger nutzen kann, vorallem, wenn der Normale PC in reperatur oder sonst was ist, ausserdem könnte man so noch online Hilfe bekommen, obwohl der PC schrott ist. Wenn der Preis angemessen ist, dann wäre es für mich vielleicht ein Netbook konkurrent.
Aber der Preis sollte dafür die 50€ Marke nicht überschreiten, und sich so bei 20- 30 einordnen.

Wann soll das Teil eigentlich rauskommen=
#2
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12165
Zitat PeterSicherlich;13262170
Wann soll das Teil eigentlich rauskommen=

Am 14.03.2019 :fresse:

Wieder so eine Designer Idee, die sich nie und nimmer umsetzen lassen wird... ich wette mehr als die schönen Zeichnungen werden wir davon nicht erleben.
#3
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3022
Son Schmarn.
Lieber gute haltbare Notebooks entwickeln die lange halten (auch Akkus). Da is der Umwelt mehr geholfen.

Bestimmt wieder von so nem Typ entwickelt der keine Ahnung von Technik/Umwelt hat.
#4
Registriert seit: 17.10.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 203
Das dürfte ja auch Probleme mit der Wärmeabfuhr geben. Aber in den Bildern steht ja auch was von "bio chip" die werden dann vielleicht nicht heiss. Aber vielleicht müssen wir unsere Notebooks dann füttern oder giessen... Und als Stoffwechselprodukt dieser "bio chips" entsteht dann vermutlich Methangas oder CO2...

Da steht auch was von "blue screen", soll wohl das Display sein, ein Bluescreen-Display also, sehr abenteuerlich...
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17704
Hehe... die Dinger kauft man dann als 10" Netbook... wenn man sie pfleglich behandelt und fein füttert und sich um sie kümmert hat mer nach 2-3 Jahren nen Hardcore-Gamernotebook mit 19" :fresse: :lol:
#6
customavatars/avatar63806_1.gif
Registriert seit: 12.05.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4499
klasse

besser noch wären wegwerfautos oder einwegflugzeuge
#7
customavatars/avatar12558_1.gif
Registriert seit: 12.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2191
Das wird genauso ein Reinfall wie Papiermöbel. Die Idee ist an sich ja nicht schlecht, aber wenn (wie bei den Möbeln) die Pappversionen dann deutlich teurer sind als normale dann ist der Sinn futsch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]