> > > > Acer ruft Notebooks zurück

Acer ruft Notebooks zurück

Veröffentlicht am: von

acerDas taiwanesische Computerunternehmen Acer gab auf seiner Internetpräsenz bekannt, dass einige Acer-Notebooks unter bestimmten Umständen überhitzen können. Durch Druckeinwirkung auf die linke Handablagefläche kann das darunterliegende Mikrofonkabel überhitzen. Dadurch kann es zur Verformung der Notebookoberfläche oder zu Fehlfunktionen kommen. Acer bietet betroffenen Kunden einen Austausch des entsprechenden Teiles an. Das Problem betrifft Acer-Aspire-Modelle "AS3410", "AS3810T", "AS3810TG", "AS3810TZ" und "AS3810TZG", die vor dem 15. September 2009 gefertigt wurden. Auf der Service-Seite von Acer kann durch Eingabe von Seriennummer oder SNID (beide auf einem weißen Aufkleber auf der Gehäuseunterseite zu ersehen) herausgefunden werden, ob das eigene Notebook zu den betroffenen Geräten gehört.

Einen weiteren Warnhinweis gibt es für Besitzer des "Aspire 5738" (AS5738G) und des "Aspire 5738Z" (AS5838ZG), wenn die Geräte in der Zeit zwischen April und Juni 2009 gefertigt wurden. Bedingt durch eine fehlerhafte Firmware kann es bei diesen Modellen zu einem Überhitzen des Netzteils kommen. Durch ein Bios-Update lässt sich dieses Problem aber beheben. Auch hier gilt, dass durch Überprüfen von Seriennummer oder SNID festgestellt werden kann, ob das eigene Notebook betroffen ist.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar28023_1.gif
Registriert seit: 04.10.2005
Münster
Kapitän zur See
Beiträge: 3612
Ich glaube es geht eher darum, das das Kabel fälschlicherweise auf ein heißes Bauteil gedrückt werden könnte ^^
#3
customavatars/avatar10986_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2570
Acer ist für mich einfach eine Billigmarke.
#4
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3503
Besser eine Rückrufaktion als stillschwigend zusehen wie die Produkte verreken
#5
customavatars/avatar86287_1.gif
Registriert seit: 02.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 154
Seh ich auch so. Meine Meinung über Acer, die keine positive ist, wird sich durch die Aktion eher ein klein wenig bessern.
#6
customavatars/avatar42671_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Regensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Jap, sehe ich genauso wie Fischhirn ^^

---

ACER ist halt ne P/L Marke...

Und um einiges besser als die NoName Produkte...
#7
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 689
Billige Produkte hat wohl jeder Hersteller und Rückrufaktionen wohl auch. Schlimm finde ich das aktuelle Beispiel ASUS über das bei C\'t-TV aktuell berichtet wird http://www.heise.de/ct-tv/artikel/Hintergrund-Vorsicht-Kunde-802483.html
#8
customavatars/avatar42671_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Regensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Das ist natürlich schon happig...
Wobei ich eigentlich schon länger auf ein ASUS liebäugle, aber nach diesem Spot...
#9
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Also wer Asus Acer vorziehen will...
#10
Registriert seit: 28.12.2006

Bootsmann
Beiträge: 677
Ne ASUS ist nicht besser als ACER, für mich sind das einfach Billiggeräte. Sorry hatte schon zuviel negatives davon in meinen Bekanntenkreis gesehen / mitbekommen.

MFG
#11
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Wieso wundert es mich nicht, daß ich innerhalb vn 12 Monaten gleich zwei Berichte über ständig defekte Asus Notebooks und den noch schlechteren Service im CT Magazin sehe? :rolleyes::shake:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

SCHENKER KEY 15: Ein guter Allrounder mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY_15_TEST-TEASER

In den letzten Jahren wurden Notebooks nicht nur effizienter und schneller, sondern vor allem auch kompakter. Spätestens seit den Max-Q-Grafikkarten von NVIDIA macht sich dieser Trend auch im Gaming-Bereich bemerkbar und erlaubt damit richtige Allround-Geräte, mit denen es sich... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]