> > > > Samsung N510 - erstes ION-Netbook in der Redaktion eingetroffen

Samsung N510 - erstes ION-Netbook in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

samsung_n510Netbooks sind ohne jeden Zweifel die Trendsetter der letzten Monate. Sie sind klein, handlich, werden von Monat zu Monat schicker und besitzen darüber hinaus in der Regel noch extrem lange Akkulaufzeiten. Einzig mit der Leistung sieht es etwas mau aus. So bietet die Atom-CPU zwar genügend Leistung um rudimentäre Office-Arbeiten zuverlässig zu erledigen, kommt jedoch die GPU ins Spiel, sieht es ein wenig anders aus – so ist es zum Beispiel der Fall, dass selbst rudimentäre YouTube-Videos in HD anfangen zu ruckeln. Doch Hilfe ist in Sicht: bereits seit Mitte des Jahres zeigt NVIDIAs ION-Plattform, dass eine ATOM-CPU in Kombination mit einer integrierten NVIDIA-9400-Grafikeinheit durchaus überzeugen kann. Der Schritt, die Plattform in ein Netbook zu portieren erscheint da nur logisch.

Heute erreichte uns nun endlich der erste Vertreter der ION-Netbooks, Samsungs N510 AnyNet, das in unserem Preisvergleich bereits ab rund 450 Euro den Besitzer wechselt. Wir haben den 11,6-Zöller, der mit der von Samsung gewohnt großen Tastatur daherkommt bereits zu einem ersten Photoshooting gebeten und durch einen 3D Mark 03 gejagt. Der erste Eindruck fällt dabei durchwegs positiv aus. Besonders gespannt sind wir jedoch, wie stark die verbaute Grafikeinheit die maximale Laufzeit des Netbooks beeinflussen wird.

samsung_n510_cpuz_1

samsung_n510_cpuz_2

samsung_n510_3dmark

In den kommenden Tagen wird sich das N510 AnyNet in unseren ausführlichen Benchmark-Parcours beweisen müssen um sich anschließend in einem großen Round-Up in der nächsten Hardwareluxx [printed] mit weiteren Netbooks zu messen – wir sind gespannt!

{gallery}galleries/news/akaspar/samsung_n510{/gallery}

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (78)

#69
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 11020
Gehen bei dir alle Hotkeys mit dem aufpoppenden Symbol ?

//edit: So, habe jetzt Mal den Display Manager und das Magic Keyboard deinstalliert und dann zuerst den Display Manager installiert.
Nun funktioniert alles perfekt. Danke für den Tipp :)
#70
customavatars/avatar27145_1.gif
Registriert seit: 08.09.2005
Norddeutschland
Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Hab das N510 jetzt auch, hab bisher aber noch keine Zeit gehabt mich damit eingehend zu beschäftigen. Erste Frage die ich mir gestellt habe: XP Home drauf lassen und alles so aufräumen oder formatieren, vernünftig zu partitionieren und dann Professional zu installieren. Tendiere irgendwie schon sehr zum zweiten ...
#71
Registriert seit: 30.05.2008

Gefreiter
Beiträge: 63
Nettes NEtbook aber leider etwas teuer im Preis.
Gute Helligkeit aber mieserabler Kontrast von etwa 147:1
Die akkulaufzeit ist mit 6h aber gut.

Ich werd mal warten was der Markt noch so bringt.
Das Acer 751 ist auch interessant da hält der akku fast 9h und schwarz/weiss hat auch was als optil. Besseer Kontrast... glossy ist geschmackssache.. HD kann der GMA500 aber auch :p Kostet auch ca. 50er weniger.

Also wenn es das N510 für unter 400 gäbe wäre es noch interessanter.. am besten gleich mit Win7 HP ;)
#72
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 11020
Gerade Mal ein paar 1080p Filme mit einer Bitrate von ca 11 Mbps getestet. Laufen butterweich mit 23,97 FPS und einem Jitter von 2-4 ms.
Bin gespannt ob dass das Timeline auch hinbekommt.
#73
Registriert seit: 30.05.2008

Gefreiter
Beiträge: 63
Eigentlich sollten das alle schaffen mit
4500MHD
GMA500
ION
ION LE
....usw.
und darüber

Hardwareseitig gehts jedenfalls.
#74
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 11020
Wird nächste Woche dann ne schwere Entscheidung ob ich das Samsung oder das Timeline behalte ....
#75
Registriert seit: 08.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 83
Wenn mans wirklich nüchtern betrachtet hat das Acer nur Draft-N und den Prozessor als wirklichen Vorteil gegenüber dem Samsung.
Wenn man nur wüsste wie groß der Geschwindigkeitsvorteil wirklich ist.
#76
Registriert seit: 30.05.2008

Gefreiter
Beiträge: 63
Das Timeline hat die bessere CPU oder?

Kommt darauf an was man machen möchte, also zum spielen sind die alle gänzlich ungeeignet finde ich.. nen Core2Duo und GF9600 GT oder besser muss da schon ran ;)
#77
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Mit dem Timeline wirds dann allerdings knapp fallst du n 1080p File mit hoher Bitrate auf nem externen ( Full HD Screen ) wiedergeben willst, eine x4500 mit singlecore kommt da schon an die Grenzen da selbst einige HTPC´s mit Dualcore und x4500 da Probleme haben. Außerdem hat NV die bessere Bildqualität bei Videoplayback, vor allem das Denoising und Nachschärfen macht schon ne Menge aus...
#78
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 11020
Das Wiedergeben von Filmen auf nem externen Gerät werde ich eh kaum bis gar nicht machen.
Habe zu Hause am TV meinen Pc hängen, würde wenn dann 720p Filme unterwegs schauen.
Vergleiche am Montag Mal die Bildquali.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]