> > > > 11,6-Zoll-AMD-Vision-Notebook von Acer

11,6-Zoll-AMD-Vision-Notebook von Acer

Veröffentlicht am: von

acerNetbooks erfreuen sich noch immer größter Beliebtheit. Nachdem Intel mit der Atom-Plattform den Hype um die Mini-Notebooks ausgelöst hat, zieht auch AMD mit "Vision" nach. Unter der Haube versteckt sich ein Athlon X2 L310 mit zwei Mal 1,2 GHz und einem verringerten Stromverbrauch. Zusammen mit dem 780G-Chipsatz, der die integrierte Radeon-HD-3200 beinhaltet, ist das Netbook auch für Spiele zwischendurch gerüstet. Weiterhin verbaut Acer USB- und Audioanschlüsse, Bluetooth, WLAN nach n-Standard und einen Gigabit-LAN-Anschluss. Als Besonderheit besitzt das Netbook einen Spezialanschluss für eine externe Grafiklösung, wodurch das Mini-Notebook im stationären Betrieb eine echte Alternative zu herkömmlichen Notebooks werden könnte.

Zwischen einem und vier Gigabyte Arbeitsspeicher, bis zu 384 MB Grafikspeicher, eine 160-GB-HDD und einen Kartenleser bekommt der potentielle Käufer je nach Modell. Windows 7 wird mitgeliefert, ein UMTS-Modul soll in einer späteren Variante folgen. Das "Acer Ferrari One"-Netbook ist getreu dem Ferrari-Motto in Rot gehalten und bietet ein LED-Display mit 1366 x 768 Pixeln, der 6-Zellen-Akku soll laut MobileMark 2007 für bis zu fünf Arbeitsstunden ausreichen. Ab dem 22.09 soll das Notebook in Deutschland erscheinen - ein Preis wurde nicht genannt. Gerüchten zur Folge soll der Einstiegspreis jedoch bei 449 Euro liegen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5054
Gefällt mir an sich sehr gut. Ein bisschen günstiger könnte es allerdings sein. Ein Netbook sollte meiner Meinung nach nicht mehr als 400€ kosten.
#2
customavatars/avatar8680_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Erlangen
Bootsmann
Beiträge: 711
Find die 449 € gerechtfertigt, ist ja mit 11,6 Zoll auch kein Netbook mehr.
Was mich eher stören würde wären die 5 Stunden Akkulaufzeit.
Ansonsten bin ich gespannt wie sich die CPU gegen den Atom schlägt
#3
Registriert seit: 17.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1184
@Aviator:
Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.....aber der Trend spricht deutlich gegen diese Hoffnung (und das sogar im Netbooksegment....)
#4
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Zitat Azrael97;12848553
Ansonsten bin ich gespannt wie sich die CPU gegen den Atom schlägt


Das bin ich auch und ich denke der Preis geht in Ordnung wenn es keine Ferrari edition wäre würde es dann bestimmt 399Euro kosten! Was mich aber am meisten stört das da kein 785 Chip verbaut wird um am besten noch ein HDMI anschluss wie bei den Großen:fresse::fresse::fresse::fresse:
#5
customavatars/avatar13609_1.gif
Registriert seit: 18.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4654
Das Ding hat wohl nen glare :heul: siehe pics:
http://www.netbooknews.de/9145/acer-ferrari-one-mit-amd-athlon-x2-l310-congo-plattform/

erkennt ihr da an der Seite auch nen HDMI-Port? Für mich sieht das fast schon so aus :D (Was ja dann vom Preis nen Hammer wäre)
#6
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7789
gibts das auch ohne ferrari kram?
dann wäre es echt intressant.

5 stunden sind natürlich nich das meiste aber immerhin nen dualcore
#7
Registriert seit: 08.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 83
Wenn sie das in klassisch schwarz und weiß anbieten wäre das sehr interessant.
Weiß nicht was dieses Ferrari Design soll....kriegen die jetzt dafür Zuschüsse oder was?
#8
customavatars/avatar12558_1.gif
Registriert seit: 12.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2188
HDMI hat es leider nicht, dafür (laut dieser Seite: http://www.whatlaptop.co.uk/reviews/new_reviews/acer-ferrari-one-netbook-review-exclusive-first-look+11+09+09) einen ATi XGP Anschluss für eine externe Grafikkarte (damit ist dieser gemeint: http://taiwan.cnet.com/sharedmedia/product/nb/acer/aspire_one/ferrari_one/launch/cimg0343.jpg).
Ich hätte ja jetzt eher gesagt, dass man dort eine HP Dockingstation wie die QuickDock anschließen kann.

Andererseits... Hier mal der XGP Port bei Amilo:
http://www.notebookjournal.de/storage/show/image/image494a33a4d471d
http://www.notebookjournal.de/storage/show/image/image494a33a0a5000
sieht irgendwie genauso aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]