> > > > Wieder neue Gerüchte zum Apple-Netbook

Wieder neue Gerüchte zum Apple-Netbook

Veröffentlicht am: von
apple_logoDie Spekulationen um ein Netbook von Apple reißen nicht ab. So gibt es auch in diesem Monat wieder Gerüchte um die neue Produktklasse der Mini-Notebooks. Die "China Times" rühmt sich damit, erste Informationen über das Netbook zu haben. So soll es mit einem 9,7-Zoll-Display, einer Multitouch-Steuerung und einem - für Apple - günstigen Preis von 800 US-Dollar kommen. Die Informationen habe man von Foxconn, Dynapak und Wintek, so das Branchenmagazin. Als Erscheinungstermin wird der Oktober dieses Jahres angepeilt. Ob ein entsprechendes Gerät erscheinen wird, obwohl Apple COO Tim Cook dies erst im April dementiert hat, bleibt ungeklärt. Bilder gibt es bislang keine. Auch ist ungeklärt, ob das Gerät als Tablet-PC oder normales Netbook kommt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 03.09.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
lol, 800$ faellt nicht gerade in die kategorie netbook.
aber ein paar bescheuerte applejuenger werden scho fleissig kaufen
#2
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3309
Deswegen sind sie nicht gleich bescheuert!
Abwarten zu welchem Preis und mit welcher Ausstattung das Ding kommt.
#3
customavatars/avatar24057_1.gif
Registriert seit: 19.06.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4119
Nichts ist langweiliger als Gerüchte zu Apple Produkten. :wayne:
Ich wäre mal froh über Meldungen wie "Apple entwickelt ein brauchbares iTunes" oder "Apple ersetzt Appstore Zwerge gegen fähige Mitarbeiter". :motz:
#4
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 283
@ Fuzzles:
Ein Netbook muss nicht billig sein. ;) Und wenn du mal Mac genutzt hast, wirst du deine Meinung ganz schnell ändern. Qualität hat nunmal ihren Preis.

@ New:
Ich glaube nie wieder ein Gerücht über Apple. Sie halten das viel zu gut geheim, so das alle Gerüchte blos auf Vermutungen und Wünschen beruhen.
#5
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3309
Eben, billig muss es nicht sein.
Siehe Sony! Da meckert keiner.
Ja ich hab einmal ein Macbook getestet und meine Meinung auch geändert.
Jetzt sitz ich vor meinem eigenen.
#6
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Klar hat Qualität ihren Preis. Der liegt aber unter dem von Appl€ Produkten.
Umgekehrt ist ein (zu) hoher Preis kein Garant für Qualität.
Aber das ist alles zu kompliziert. \"Doppelt so teuer muss besser sein\" ist einfacher.
#7
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3309
Wenn wir jetzt mal die Qualität außen vor lassen.
Das OSX beispielsweise ist eben was ganz anderes. Es funktioniert einfach.
Man darf auch keinen iPod mit einem MP3-Stick vergleichen.
Die Bedienung ist eben anders. Das hat nunmal seinen Preis.
#8
Registriert seit: 03.09.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
@ luno :

been there, done that.
apple software hat eine existenzberechtigung, die bindung dieser software an ueberteuerte hardware nicht, wer das anders sieht kauft bestimmt auch nen ipod wegen seinen tollen funktionen/design *flame*
#9
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7645
@d0m
Doppelt soviel Geld nur für eine Marke zu zahlen IST bescheuert, Punkt. Vor allem wenn dann noch nichtmal die Qualität stimmt..

Sogar Apple hats eingesehen und die Imacs werden z.B. deutlich billiger~
#10
Registriert seit: 27.06.2008
buenos aires capital federal
Hauptgefreiter
Beiträge: 246
Man kann sich auch jetzt schon ein Netbook mit OSX bespielen. Auf Youtube und vielen anderen Seiten findet man Tutorials zum Installieren des Systems auf Dells Mini10 oder dem Vostro A90. Ob das ganze die 8h angegebenen Aufwand Wert ist und ob es nach nem Update noch läuft ist eine andere Frage.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]