> > > > Computex: OCZ stellt ION-Netbook vor

Computex: OCZ stellt ION-Netbook vor

Veröffentlicht am: von

oczWie "PC Perspective" berichtet, hat OCZ auf der diesjährigen Computex ein neues Netbook vorgestellt. Nach dem Erstling OCZ Neutrino kommt nun das OCZ Neutrino ION, also wie der Name schon sagt, ein Gerät mit NVIDIAs ION-Plattform. Somit stehen die Spezifikationen fest: ein Intel Atom 230 mit 1,6 GHz, ein 10,1-Zoll-Display, ein Gigabyte DDR2-Speicher und eine 160-GB-Festplatte komplettieren das System. Im Grunde genommen nicht anders, als andere Netbooks dieser Art - einzig auf die Verarbeitung darf man gespannt sein. Neben dem Netbook gibt es auch ein Nettop zu bestaunen. Verbaut sind ein Atom 230, die ION-Plattform, 4-GB-DDR2-Speicher und eine 120-GB-SDD aus eigenem Hause. Bilder der beiden Geräte gibt es in unserer Galerie, eine Veröffentlichungstermin sowie Preise nannte OCZ nicht.

{gallery}galleries/news/mpater/OCZ_Neutrino_ION{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
ich frage mich wann kommt den der Atom 330 für Netbooks und 2GB und ION? Würde dann auch eins kaufen^^ sozusagen ein kleiner bruder von meinem Acer 6930G
#2
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
weils Xp dann teurer ist. max ist nen single core atom, 1gb ram und ne 160gb hdd. alles was drüber ist erfordert das standard xp...
#3
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
wäre mir auch egal habe Xp herum liegen^^
#4
customavatars/avatar6977_1.gif
Registriert seit: 31.08.2003
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 6268
Ich hab jetzt noch bis August, September oder zur Not auch noch Oktober Zeit, bis ich aufgrund der zu erwartenden vielen Pendelei auch nen Netbook "brauche". Bis dahin werden es die diversen Hersteller hoffentlich geschafft haben, nen ION-Netbook mit UMTS, gutem HD-Display und nem lange haltenden Akku rauszubringen. OS ist mir dabei wurst, da ich XP noch da hab und übers MSDNAA später auch Win7 bekommen kann.
#5
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
ich wollts nur sagen... deshalb begrenzen die meisten Hersteller halt die Hardware...
#6
customavatars/avatar6977_1.gif
Registriert seit: 31.08.2003
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 6268
Ist ja auch völlig in Ordnung so. Nen Netbook soll lang durchhalten und halt sowas wie Internetanwendungen und ggfls. noch Videos sauber und flüssig darstellen können. Da langt auch nen Singlecore Atom massig aus. Wer mehr braucht, kauft sich halt nen 12" Subnotebook oä.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Huawei MateBook E im Test: Besser, aber noch nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_E_TEST

Mit dem MateBook betrat Huawei im vergangenen Jahr den boomenden Markt der 2-in-1-Rechner. Vieles machte die erste Generation richtig, an einigen Stellen war die fehlende Erfahrung aber unübersehbar. Inzwischen hat man mit dem MateBook E eine überarbeitete Version in den Handel gebracht. Von... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]