> > > > MacBook (Air) zukünftig mit UMTS-Chip?

MacBook (Air) zukünftig mit UMTS-Chip?

Veröffentlicht am: von

apple_logoAm 8. Juni startet die diesjährige Apple Worldwide Developers Conference (WWDC) in San Francisco. Als sicher kann die Vorstellung des neuen iPhones betrachtet werden. Ebenfalls wahrscheinlich ist die Ankündigung des kommenden Mac OS Betriebssystems, dass derzeit unter dem Namen "Snow Leopard" entwickelt wird.

Zum iPhone sind bereits zahreiche, als gesichert geltende, Details im Umlauf. So wird es wohl eine 32 GB-Variante geben. Ein digitales Magnetometer wird ein weiterer Sensor im iPhone sein, der sich am Magnetfeld der Erde orientiert. Bei der eingebauten Kamera soll es sich um ein 3,2 Megapixel Modell handeln, das zusätzlich über einen Autofokus verfügt. Um all die Daten verarbeiten zu können, könnte ein ARMv7 in der kommende iPhone-Generation stecken. Der interne Arbeitsspeicher könnte sich von 128 auf 256 MB verdoppeln. Noch recht unklar gestalten sich die Gerüchte um das Design des neuen iPhones. Vermutlich aber wird sich hier recht wenig ändern.

Im Zuge der neuen iPhone-Generation wird dann auch mit der Ankündigung bzw. der Nennung eines Erscheinungstermins des iPhone OS 3.0 gerechnet. Eine Öffnung der Bluetooth-Funktionen sowie eine Turn-by-Turn Navigation sind nur einige Schlagworte.

Sehr gespannt dürfte die Mac-Gemeinde auch auf einen möglichen Erscheinungstermin von Snow Leopard sein. Dabei wird Apple endgültig Altlasten aus früheren Versionen abwerfen und vollständig auf 64 Bit umsteigen. Hinzu kommt die Unterstützung von OpenCL und hierdurch wird die Rechenleistung der Grafikkarten stärker in den Fokus rücken.

Wie vor großen Messen üblich und bei Apple schon geradezu Tradition ist die Tatsache, dass die Gerüchteküche wenige Tage vor der Keynote geradezu verrückt spielt. Bereits seit einigen Wochen ist die Rede von einem Update der aktuellen MacBook-Modellreihe. Dabei soll es sich nicht nur um ein übliches Update der Komponenten handeln, sondern auch um Details wie ein integrierter UMTS-Chip. Aus verschiedenen Quellen mehren sich nun die Gerüchte, die vom MacBook Air als erstes Apple-Notebook mit UMTS-Chip sprechen. Ebenfalls in Betracht gezogen wird die Option für alle MacBooks. Für möglich halten die Quellen auch den Einsatz eines GPS-Chips exklusiv im MacBook Air.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar24057_1.gif
Registriert seit: 19.06.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4119
Wie wäre es, wenn die Spekulationen und Gerüchte zu Apfelprodukten zukünftig im Mac / iPhone Forum verlinkt würden, statt unter Laptops und Notebooks?
Ich zitiere:
Zitat
Sehr gespannt dürfte die Mac-Gemeinde
#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
das liegt nicht am autor, sondern daran, dass das automatisiert gemacht wird. da können wir leider nichts dran ändern!
#3
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Mit dem UMTS hatte man dann, neben dem beleuchteten Keyboard tatsächlich zwei Features mehr als der C64 :
[IMG=http://2.bp.blogspot.com/_kPpbPvJEXTI/R5aQTWk0rDI/AAAAAAAAAXA/WHRwaPqs0bw/s1600-h/macvssx64.jpg][/IMG]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]