> > > > Nächster EeePC wartet mit HD 3450 auf

Nächster EeePC wartet mit HD 3450 auf

Veröffentlicht am: von

asusEin Großteil der sich aktuell auf dem Markt befindlichen Netbooks muss sich derzeit noch immer mit Intels mobiler Grafiklösung GMA-950 zufrieden geben. Wie jetzt bekannt wurde, könnte sich dies demnächst wohl ändern. So soll der kommende ASUS EeePC 1000HV mit einer diskreten Grafikkarte, namentlich einer ATI Radeon HD 3450, aufwarten können. Dazu gibt es einen Intel-Atom-N280-Prozessor, welcher mit einer Taktfrequenz von 1,66 GHz arbeitet, eine 160 GB fassende 2,5-Zoll-Festplatte und insgesamt 1024-MB-DDR2-Arbeitsspeicher. Das 10,1-Zoll-Display verfügt über eine native Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten. Damit ähnelt der Neuling stark einem ASUS EeePC 1000HE, welcher vor allem mit einer langen Akku-Laufzeit überzeugte. Da die ATI Radeon HD 3450 nicht nur die 3D-Leistung nach oben schraubt, sondern auch noch deutlich mehr Strom aus dem Akku zieht, wird der ASUS EeePC 1000HV nicht ganz so lange ohne Steckdose durchhalten.

Wann ASUS allerdings die Katze aus dem Sack lassen wird, ist noch nicht bekannt. Auch erste Informationen zum Preis stehen derzeit noch aus. In unserem Preisvergleich ist das neue Netbook ebenfalls noch nicht gesichtet worden.

 

techconnect_asus_eeepc_1000hv

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 30.04.2006

Bootsmann
Beiträge: 740
Also ganz ehrlich... Die eee\'s sind doch dazu da, ein möglichst billiges Netbook zu sein. Wenn man jetzt jede Generation leistungsfähigere und teurere Hardware verbaut, schafft man doch nur ein neue, bessere, Netbookserie die wieder viel mehr Konkurrenz hat.
#2
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19616
Da hätten se auch gleich auf die Ionserie setzen können und sich die Einfügung der 3450 sparen können.
#3
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 290
Also ich finds super, dann kann man damit immerhin kleiner spiele wie z.b. Warcraft 3 locker zocken.. und soviel mehr wird das auch nicht kosten, max. 50€, ob das netbook dann 350 oder 400€ kostet ist mir dann auch laddn :>
#4
customavatars/avatar11418_1.gif
Registriert seit: 20.06.2004
Wesseling
Flottillenadmiral
Beiträge: 5459
Wird wohl leider nicht in DE erscheinen

http://www.eee-pc.de/2009/05/22/asus-eee-pc-1000hv-mit-ati-hd3450/

Aber nettes Teil
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]