> > > > Toshiba kündigt erstes Notebook mit 512-GB-SSD an

Toshiba kündigt erstes Notebook mit 512-GB-SSD an

Veröffentlicht am: von

toshibaBislang sind Solid-State-Laufwerke im Notebook-Bereich noch eher selten anzutreffen. Wie Toshiba in seiner neusten Pressemitteilung nun bekannt gab, soll sich dies demnächst aber bald ändern. So soll der Computerhersteller mit dem Dynabook SS RX2/WAJ in den nächsten Wochen den ersten Laptop samt 512-GB-SSD, welche man Ende 2008 eigens vorstellte, ausliefern. Dabei verspricht Toshiba vor allem gesteigerte Transferraten. So beziffert man die Lesegeschwindigkeit auf satte 230 MB/s. Geschrieben wird hingegen mit 180 MB/s. Ansonsten arbeitet das 283 x 215,8 x 25,5 mm große und rund 1,1 Kilogramm schwere Gerät mit einem 1,40 GHz schnellen Intel-Core2-Duo-SU9400-Prozessor. Dazu gibt es noch insgesamt 3072-MB-DDR2-Arbeitsspeicher und ein 12,1-Zoll-Display mit einer nativen WXGA-Auflösung von 1280 x 768 Bildpunkten. Wireless-LAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard, Bluetooth 2.1, ein Ethernet-Anschluss und ein Multi-DVD-Brenner sind natürlich auch mit an Board. Laut Hersteller soll das neue Notebook, welches sich nahezu resistent gegenüber Vibrationen und Stößen zeigt, eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden ermöglichen.

Der Einsatz einer Solid-State-Disk lässt natürlich auch den Preis in die Höhe schnellen. So wandert das Toshiba Dynabook SS RX2/WAJ in Japan derzeit für 398,000 Yen über die virtuelle Ladentheke. Umgerechnet entspräche dies etwa 3050 Euro. Zusammen mit Microsoft Office 2007 werden sogar knapp 3250 Euro fällig. Ob das neue 12,1-Zoll-Gerät auch nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

 

toshiba_dynabook_ss_rx2waj_

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3828
3050€.. Ja ne, is klar.
#2
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
512GB SSDs sollten etwa um die 1500€ kosten, vermutlich noch mit einem Aufpreis weil's die Einzigen am Markt sind --> 1800€.
Das wären dann etwa 1200€ für das Notebook... kommt mir dennoch etwas teuer vor!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]