> > > > Toshiba kündigt erstes Notebook mit 512-GB-SSD an

Toshiba kündigt erstes Notebook mit 512-GB-SSD an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

toshibaBislang sind Solid-State-Laufwerke im Notebook-Bereich noch eher selten anzutreffen. Wie Toshiba in seiner neusten Pressemitteilung nun bekannt gab, soll sich dies demnächst aber bald ändern. So soll der Computerhersteller mit dem Dynabook SS RX2/WAJ in den nächsten Wochen den ersten Laptop samt 512-GB-SSD, welche man Ende 2008 eigens vorstellte, ausliefern. Dabei verspricht Toshiba vor allem gesteigerte Transferraten. So beziffert man die Lesegeschwindigkeit auf satte 230 MB/s. Geschrieben wird hingegen mit 180 MB/s. Ansonsten arbeitet das 283 x 215,8 x 25,5 mm große und rund 1,1 Kilogramm schwere Gerät mit einem 1,40 GHz schnellen Intel-Core2-Duo-SU9400-Prozessor. Dazu gibt es noch insgesamt 3072-MB-DDR2-Arbeitsspeicher und ein 12,1-Zoll-Display mit einer nativen WXGA-Auflösung von 1280 x 768 Bildpunkten. Wireless-LAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard, Bluetooth 2.1, ein Ethernet-Anschluss und ein Multi-DVD-Brenner sind natürlich auch mit an Board. Laut Hersteller soll das neue Notebook, welches sich nahezu resistent gegenüber Vibrationen und Stößen zeigt, eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden ermöglichen.

Der Einsatz einer Solid-State-Disk lässt natürlich auch den Preis in die Höhe schnellen. So wandert das Toshiba Dynabook SS RX2/WAJ in Japan derzeit für 398,000 Yen über die virtuelle Ladentheke. Umgerechnet entspräche dies etwa 3050 Euro. Zusammen mit Microsoft Office 2007 werden sogar knapp 3250 Euro fällig. Ob das neue 12,1-Zoll-Gerät auch nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

 

toshiba_dynabook_ss_rx2waj_

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3825
3050€.. Ja ne, is klar.
#2
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
512GB SSDs sollten etwa um die 1500€ kosten, vermutlich noch mit einem Aufpreis weil's die Einzigen am Markt sind --> 1800€.
Das wären dann etwa 1200€ für das Notebook... kommt mir dennoch etwas teuer vor!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Qualcomm bestätigt Windows-10-Notebooks mit Snapdragon 835 in Q4/2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_LOGO

Qualcomm hat einen Zeitplan für Notebooks auf Basis von Windows 10 sowie dem eigenen SoC Snapdragon 835 vorgelegt. Geht es nach dem Unternehmen, könnten erste mobile Geräte mit einem ARM-Prozessor noch im vierten Quartal 2017 erscheinen und würden somit in diesem Jahr den Handel erreichen. ... [mehr]