> > > > ASUS EeePC S121: Spezifikationen aufgetaucht

ASUS EeePC S121: Spezifikationen aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit der Vorstellung des ASUS EeePC S101 nahm der taiwanesische Hersteller endlich Abschied von seinen sonst eher klobig wirkenden Netbooks. Nun folgt mit dem ASUS EeePC S121 der Nachfolger. Wie der Vorgänger auch richtet sich das neue Netbook vor allem an modebewusste Trendsetter, für die ein elegantes Äußeres ebenso wichtig ist, wie Leistung der Geräte selbst. Während man in Sachen Optik kaum Neues zu bieten hat und weiterhin auf Edelstahl-Scharniere sowie Klavierlack-Optik setzt, werkelt unter der Haube des 210 x 97 x 23 mm großen und 1,45 Kilogramm schweren Geräts ein Intel-Atom-Z520-Prozessor samt US15W-Chipsatz. Die 45-nm-CPU bringt es dabei auf 1,33 GHz, verfügt über insgesamt 512-KB-L2-Cache und kann auf einen 533 MHz schnellen Front-Side-Bus zurückgreifen. Um die 3D-Beschleunigung kümmert sich Intels GMA500-Lösung. Dau gibt es insgesamt 1024-MB-DDR2-Arbeitsspeicher und eine 160 GB fassende 2,5-Zoll-Festplatte. Weiteres Highlight ist allerdings auch das verbaute Display. Kam auf dem ASUS EeePC S101 noch ein mattes 10,1-Zoll-Display zum Einsatz, setzt ASUS nun auf ein 12,1 Zoll großes LED-Display. Die native Auflösung beträgt dabei 1280 x 800 Bildpunkte. Natürlich ist aber auch wieder Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard und Bluetooth 2.0 mit an Board. Der mitgelieferte Akku soll eine Laufzeit von bis zu 8,2 Stunden ermöglichen.

Bereits seit gestern wird der neue Familien-Zuwachs in Japan zusammen mit Windows XP Home ausgeliefert. Etwa 89.800 Yen – umgerechnet rund 680 Euro - möchte ASUS dafür haben. Wann der ASUS EeePC S121 auch nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Der Vorgänger wandert in unserem Preisvergleich jedenfalls für 429 Euro über die virtuelle Ladentheke. Einen Test finden Sie auch in der Hardwareluxx [printed] 03/2009.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/asus-s121{/gallery}

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
Wenn ich mir den Preis und das 12,1 Zoll Display anschaue hat das aber weniger mit einem Netbook zu tun. Geht schon deutlich in die Richtung Subnotebook...
#2
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9231
Das stimmt - die Grenzen werden da momentan wirklich von Monat zu Monat fließender.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

MacBook Pro (2016) kämpft mit Tastaturproblemen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Apple hat dem aktuellen MacBook Pro mit 13 und 15 Zoll eine sogenannte Butterfly-Tastatur spendiert. Erstmals kam diese Technik im MacBook mit 12 Zoll zum Einsatz, um die Bauhöhe des Gerätes zu reduzieren. Laut Apple setzen die aktuellen Modelle des MacBook Pro allerdings auf die zweite... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]