> > > > Acer Aspire One Pro 751 näher angeschaut

Acer Aspire One Pro 751 näher angeschaut

Veröffentlicht am: von

acerObwohl man die Geräte der 12-Zoll-Klasse fast schon zu den Subnotebooks zählen könnte, entdecken immer mehr Hersteller den Markt für sich und stellen ihre Neulinge vor. Nach dem Samsung NC20 erwartet uns demnächst wohl auch ein entsprechendes Gerät von Acer. Wie wir bereits schon Ende März berichteten, arbeitet der taiwanesische Hersteller zumindest an einem Aspire One mit 11,6-Zoll-Display samt Intel-Atom-Z520-Prozessor und US15W-Chipsatz. Neben der größeren Bildschirmdiagonale kann das Display auch mit einer höheren Auflösung aufwarten. So beziffert man die native Auflösung auf 1366 x 768 Bildpunkte. Dazu gibt es insgesamt 1024-MB-DDR2-Arbeitsspeicher, eine 160-GB-Notebookfestplatte und eine 0,3-Megapixel-Webcam. Ansonsten funkt das 28,4 x 19,8 x 2,5 cm große und rund 1,2 Kilogramm schwere Gerät über Wireless-LAN nach 802.11-b/g-Standard und Bluetooth 2.0 mit der Außenwelt. Damit dem kommenden Netbook nicht so schnell die Puste ausgeht, spendierte der Hersteller einen 3-Zellen-Akku mit 2200 mAh, der eine Laufzeit von bis zu 3,5 Stunden ermöglichen soll. Optional wird es aber auch ein 6-Zellen-Modell mit 5800 mAh geben, mit welchen man bis zu acht Stunden ohne Steckdosen auskommen soll.

Viel interessanter ist aber der Preis.Während das Samsung NC20 in unserem Preisvergleich für 449 Euro den Besitzer wechselt, soll das Acer Aspire One Pro 751 zusammen mit Windows XP für 399 Euro über die virtuelle Ladentheke wandern. Alternativ soll es auch eine zweite Variante mit 2-GB-Arbeitsspeicher, einer 250-GB-Festplatte und Windows Vista Home Basic für etwa 499 Euro geben. Als möglicher Releasetermin steht Ende Mai im Raum.

Im Rahmen eines Presse-Events sind erstmals auch detaillierte Fotos aufgetaucht, welche zudem in unserer Galerie zu finden sind.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/blogee-acer-aspire-one-pro-751{/gallery}

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]