> > > > MSI gibt Preise für X340-Subnotebook bekannt

MSI gibt Preise für X340-Subnotebook bekannt

Veröffentlicht am: von

msiMit dem X340 will MSI ein Notebook auf den Markt bringen, welches durch einen ULV-Celeron- bzw. ULV-Core-2-Solo-Prozessor sehr portabel sein soll. Damit soll die aktuelle Lücke zwischen günstigen Notebooks und Netbooks geschlossen werden. Während Subnotebooks bislang immer mit hohen Preisen aufwarten konnten, will MSI durch ein leichtes, stromsparendes und gleichzeitig rechenstarkes Low-Budget-Notebook punkten. So verbrauchen die CPUs nur 5,5 bis 10 Watt und liefern Akkulaufzeiten von bis zu 4 Stunden.

 

In einem Preisbereich von 700 bis 900 Euro sollen die Notebooks platziert werden, wobei man für 900 Euro schon einen Core 2 Solo SU3500 (1,4 Ghz, 3 MB L2-Cache, 5,5 W TDP), zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, ein 13,4-Zoll-LED-Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und ein vergleichsweise geringes Gewicht von 1,3 Kilogramm bekommt. Weiterhin wird als Unterbau Intels GS45-Chipsatz mit GMA-4500MHD-Grafik genutzt. Gespeichert wird auf eine Festplatte mit 250 bzw. 320 GB, ein HDMI-Ausgang liefert das richtige Bild. WLAN, Ethernet und Bluetooth sind ebenfalls an Bord. Das günstigere Modell beinhaltet einen Celeron-M-720 (1,2 Ghz, 1 MB L2-Cache, 10 W TDP), greift aber bei der restlichen Ausstattung auf die gleichen Komponenten zurück. Ab Mitte Mai sollen die Notebooks laut MSI erhältlich sein. Vorerst in den Farben Silber, Weiß und Schwarz und mit Windows Vista Home Premium.

{gallery}galleries/news/mpater/MSI_X340{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 03.10.2006
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 690
kann mir jemand vielleicht sagen ob die Leistung von diesem Notebook (oder allgmein von Intel SU3500) für Programmierung mit Visual Studio 2008 aussreicht, vor allem C++ und SQL?

Vielen Dank im Voraus
#2
customavatars/avatar16161_1.gif
Registriert seit: 08.12.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 866
Von FSC bekommt man das ESPRIMO Subnotebook U9200 / U9400 schon ab 400 EUR. Das hat deutlich mehr Bumms und ist billiger.
#3
customavatars/avatar67559_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 355
kann das sein das das 6. bild nicht ganz passt ^^
#4
Registriert seit: 08.07.2007
Landau
Flottillenadmiral
Beiträge: 4968
find ich is n bischen viel geld fuer die gebotene leistung ...

dann doch lieber von samsung das q310 malin mit p8400, is wenigstens n dualcore mit guter leistung ...
#5
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
Ein kleiner und leichter Laptop mit einer langen Akkulaufzeit kostet eben sein Geld.
Das Display hätten sie aber ruhig auf 12\" schrumpfen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]