> > > > Apples Netbookpläne weiterhin vage

Apples Netbookpläne weiterhin vage

Veröffentlicht am: von

appleIm Nachgang zu den Geschäftszahlen standen Apple-Chef Tim Cook und sein Finanzjongleur Peter Oppenheimer den Journalisten und Analysten noch Rede und Antwort. Wie so oft in der Vergangenheit hielten sich die Cupertiner mit Neuigkeiten zurück und zeigten sich zugeknöpft. Auch zum Thema „Netbook“ ließ sich Cook nicht ins Boxhorn jagen, sondern wiederholte de facto seine eigene Aussage von der MacWorld Expo aus dem Januar:

"For us it's about doing great products. When I'm looking at what's sold in the Netbook market, I see cramped keyboards, junky hardware, very small screen, bad software. Not a consumer experience that we would put the Mac brand on."  "We offer the touch and iPhone" "If we find a way to deliver an innovative product that really makes a contribution, we'll do that. We have some interesting ideas. The product pipeline is fantastic for the Mac."

Auch wenn Apple die Netbook-Spekulationen von sich weist, wollen die Gerüchte nicht verstummen. Wie ein mögliches Netbook seitens der Cupertiner aussehen könnte, zeigen die Kollegen von Macformat - der Rest ist Spekulation.

apple_netbook_teaser

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 04.07.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 346
würde apple jedenfalls nicht schaden - nen apple netbook für die üblichen 399€ könnte sicher den ein oder anderne neukunden bei den \"großen\" geräten bringen. Wie es schon das ieehphone gemacht hat - viele die ich kenne die eines haben, haben sich daraufhin auch nen apple notebook/desktop geholt ...

und da um apple-produkte schnell nen riesenhype ensteht, wäre es nur logisch wenn apple hier einsteigt
#2
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
aber eigentlich ist es meist so das apple den ton vor gibt und sich nicht der masse anpasst deswegen denk ich mal das sie sich eher schwer tun einfach nur ein netbook raus zu bringen.
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29002
Vor allem sicher nicht für 399 Euro.
#4
customavatars/avatar67559_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 355
Es war ja mal die rede von 800 Euro das währe doch ziemlich teuer vor allem weil es jetzt Macbooks gibt für ca. 900 Euro
#5
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
Ich bin auch gespannt ob Apple wirklich auf den Zug aufspringt.
Wenn ja, vor allem was sie dann zu bieten haben.
#6
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Geile \"news\". Und Napsterkiller Apple gibt nicht den Ton vor, sie machen nur einen riesen Rummel darum wenn sie etwas rausbringen. Später heisst es dann Apple hat es erfunden.
Es gab auch schon Smartphone vor dem iPhone (mit MMS, und günstiger).

Die \"News\" passt genau ins Schema, viel Lärm um nichts.
#7
Registriert seit: 05.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 613
Super der Kommentar von Apples Tim Cook...
http://www.hartware.net/news_46810.html

"Wenn ich mir Netbooks ansehe, sehe ich angeknackste Tastaturen..."

Lieber Herr Cook, was anderes sehe ich auch bei derzeitigen Macbook Pros nicht... ;)

Grüße Euch, Seemann
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]