> > > > Apples Netbookpläne weiterhin vage

Apples Netbookpläne weiterhin vage

Veröffentlicht am: von

appleIm Nachgang zu den Geschäftszahlen standen Apple-Chef Tim Cook und sein Finanzjongleur Peter Oppenheimer den Journalisten und Analysten noch Rede und Antwort. Wie so oft in der Vergangenheit hielten sich die Cupertiner mit Neuigkeiten zurück und zeigten sich zugeknöpft. Auch zum Thema „Netbook“ ließ sich Cook nicht ins Boxhorn jagen, sondern wiederholte de facto seine eigene Aussage von der MacWorld Expo aus dem Januar:

"For us it's about doing great products. When I'm looking at what's sold in the Netbook market, I see cramped keyboards, junky hardware, very small screen, bad software. Not a consumer experience that we would put the Mac brand on."  "We offer the touch and iPhone" "If we find a way to deliver an innovative product that really makes a contribution, we'll do that. We have some interesting ideas. The product pipeline is fantastic for the Mac."

Auch wenn Apple die Netbook-Spekulationen von sich weist, wollen die Gerüchte nicht verstummen. Wie ein mögliches Netbook seitens der Cupertiner aussehen könnte, zeigen die Kollegen von Macformat - der Rest ist Spekulation.

apple_netbook_teaser

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 04.07.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 346
würde apple jedenfalls nicht schaden - nen apple netbook für die üblichen 399€ könnte sicher den ein oder anderne neukunden bei den \"großen\" geräten bringen. Wie es schon das ieehphone gemacht hat - viele die ich kenne die eines haben, haben sich daraufhin auch nen apple notebook/desktop geholt ...

und da um apple-produkte schnell nen riesenhype ensteht, wäre es nur logisch wenn apple hier einsteigt
#2
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
aber eigentlich ist es meist so das apple den ton vor gibt und sich nicht der masse anpasst deswegen denk ich mal das sie sich eher schwer tun einfach nur ein netbook raus zu bringen.
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29136
Vor allem sicher nicht für 399 Euro.
#4
customavatars/avatar67559_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 355
Es war ja mal die rede von 800 Euro das währe doch ziemlich teuer vor allem weil es jetzt Macbooks gibt für ca. 900 Euro
#5
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3310
Ich bin auch gespannt ob Apple wirklich auf den Zug aufspringt.
Wenn ja, vor allem was sie dann zu bieten haben.
#6
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Geile \"news\". Und Napsterkiller Apple gibt nicht den Ton vor, sie machen nur einen riesen Rummel darum wenn sie etwas rausbringen. Später heisst es dann Apple hat es erfunden.
Es gab auch schon Smartphone vor dem iPhone (mit MMS, und günstiger).

Die \"News\" passt genau ins Schema, viel Lärm um nichts.
#7
Registriert seit: 05.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 613
Super der Kommentar von Apples Tim Cook...
http://www.hartware.net/news_46810.html

"Wenn ich mir Netbooks ansehe, sehe ich angeknackste Tastaturen..."

Lieber Herr Cook, was anderes sehe ich auch bei derzeitigen Macbook Pros nicht... ;)

Grüße Euch, Seemann
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]