> > > > Palm Pre sorgt auf CES für Aufsehen

Palm Pre sorgt auf CES für Aufsehen

Veröffentlicht am: von
Auf der derzeit laufenden CES sorgte Palm mit der Vorstellung des Palm Pre und dem dazugehörigen WebOS-Betriebssystem für einen Paukenschlag und beeindruckte nicht nur die anwesende Presse. Nachdem sich Nokia RIM und Co. bisher vergeblich an einem iPhone-Killer probierten, scheint Palm mit dem Pre nun des Rätsels Lösung gefunden zu haben. Das mit einem 3,1 Zoll Display ausgestattet Gerät beherrscht wie schon das iPhone unterschiedliche Gesten - Multi-Touch ist hier das Stichwort - und kann via Lagesensor den Displayinhalt immer passend zur Position des Pre anzeigen. Weitere Sensoren regeln automatisch die Displayhelligkeit und schalten den Bildschirm ab, sobald mit dem Handy telefoniert wird. Darüber hinaus erlaubt eine nach unten ausziehbare QWERTZ-Tastatur die Eingabe längerer Texte. Die Ausmaße des 135 Gramm schweren Geräts lesen sich wie folgt: 59,75 x 100,53 x 16,95 mm. Hinzu kommen WLAN nach 802.11b/g-Standard, ein GPS-Empfönger, 8 GByte Flash-Speicher und eine 3-Megapixel-Kamera mit LED-Licht. Im Gegensatz zum iPhone lässt sich der Akku vom Nutzer selber wechseln. Ein ausführliches Preview zum Palm Pre findet man bei den Kollegen von Engadget. Erscheinen soll der Pre im ersten Halbjahr 2009. Zunächst wird das Smartphone exklusiv in den USA über Sprint vertrieben. Einen Preis sowie einen Starttermin für Europa wollte Palm während der CES aber noch nicht preisgeben.
Palm Pre Video Walkthrough 1 from Gizmodo on Vimeo.


Palm Pre Video Walkthrough 2 from Gizmodo on Vimeo.


Palm Pre Video Walkthrough 3 from Gizmodo on Vimeo.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]