> > > > Palm Pre sorgt auf CES für Aufsehen

Palm Pre sorgt auf CES für Aufsehen

Veröffentlicht am: von
Auf der derzeit laufenden CES sorgte Palm mit der Vorstellung des Palm Pre und dem dazugehörigen WebOS-Betriebssystem für einen Paukenschlag und beeindruckte nicht nur die anwesende Presse. Nachdem sich Nokia RIM und Co. bisher vergeblich an einem iPhone-Killer probierten, scheint Palm mit dem Pre nun des Rätsels Lösung gefunden zu haben. Das mit einem 3,1 Zoll Display ausgestattet Gerät beherrscht wie schon das iPhone unterschiedliche Gesten - Multi-Touch ist hier das Stichwort - und kann via Lagesensor den Displayinhalt immer passend zur Position des Pre anzeigen. Weitere Sensoren regeln automatisch die Displayhelligkeit und schalten den Bildschirm ab, sobald mit dem Handy telefoniert wird. Darüber hinaus erlaubt eine nach unten ausziehbare QWERTZ-Tastatur die Eingabe längerer Texte. Die Ausmaße des 135 Gramm schweren Geräts lesen sich wie folgt: 59,75 x 100,53 x 16,95 mm. Hinzu kommen WLAN nach 802.11b/g-Standard, ein GPS-Empfönger, 8 GByte Flash-Speicher und eine 3-Megapixel-Kamera mit LED-Licht. Im Gegensatz zum iPhone lässt sich der Akku vom Nutzer selber wechseln. Ein ausführliches Preview zum Palm Pre findet man bei den Kollegen von Engadget. Erscheinen soll der Pre im ersten Halbjahr 2009. Zunächst wird das Smartphone exklusiv in den USA über Sprint vertrieben. Einen Preis sowie einen Starttermin für Europa wollte Palm während der CES aber noch nicht preisgeben.
Palm Pre Video Walkthrough 1 from Gizmodo on Vimeo.


Palm Pre Video Walkthrough 2 from Gizmodo on Vimeo.


Palm Pre Video Walkthrough 3 from Gizmodo on Vimeo.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]