> > > > MSI präsentiert U115 Hybrid

MSI präsentiert U115 Hybrid

Veröffentlicht am: von
Pünktlich zum neuem Jahr präsentierte MSI einen weiteren Ableger seiner beliebten Wind-Serie. In einer Pressemitteilung stellte der taiwanesische Hersteller mit dem Wind U115 Hybrid seinen aktuellen Modellen ein weiteres Netbook zur Seite. Im Inneren des 260 x 180 x 31,5 mm großen und rund 1,0 Kilogramm schweren Gehäuses werkelt ein Intel Atom Z530 mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz samt Poulsbo-US15W-Chipsatz. Ihm zur Seite stehen insgesamt 1024-MB-DDR2-533-Arbeitsspeicher und ein 10-Zoll-Display, welches mit einer nativen Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten arbeitet. Wie der Modellname schon verrät handelt es sich beim U115 um einen kleinen Hybriden – zumindest was den Speicherplatz betrifft. So vereint das brandneue Netbook die Vorteile von Solid-State-Disks mit den Vorteilen von herkömmlichen Magnetspeichern. Auf der einen Seite lockt die geringe Leistungsaufnahme und auf der anderen Seite die größere Speicherkapazität. Den Informationen zufolge kann das U115 Hybrid im sogenannten Eco-Modus die HDD deaktivieren und nur noch mit der SSD, welche als Systemlaufwerk fungiert, arbeiten.Dadurch soll allerdings nicht nur die Akkulaufzeit des optional erhältlichen 6-Zellen-Akkus stark gefördert werden, sondern auch die Daten schneller ausgelesen werden. Während das günstigere Modell eine 8 GB großes SSD und eine 120-GB-Festplatte besitzt, kommt der etwas größere Bruder mit 16 bzw. 160 GB fassenden Laufwerken daher. Doch auch das neue Display soll für eine längere Laufzeit sorgen. Aufgrund der Backlight-LED-Technologie konnte der Hersteller die Leistungsaufnahme weiter senken und dabei die Bildqualität und vor allem die Helligkeit verbessern. In der Standard-Ausführung muss das Gerät allerdings mit einem 3-Zellen-Akku auskommen. Ebenfalls ist Bluetooth und Wireless-LAN nach 802.11n-Standard lediglich optional erhältlich. Das Gerät kommt in der Grundausstattung mit Wireless-LAN nach 802.11-b/g-Standard daher. Ansonsten dürfen natürlich der obligatorische D-Sub-Ausgang, die drei USB-2.0-Schnittstellen, der integrierte 4-in-1-Kartenleser, welcher mit den Formaten SD, MMC, XD und Memory-Stick umgehen kann, und die 1,3-Megapixel-Webcam nicht fehlen. Wem diese Auflösung nicht reicht, für den hat MSI auch eine 2,0-Megapixel-Version in Petto. Für die weitere Verbindung mit der Außenwelt steht ansonsten noch ein Ethernet-Port mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit in der Sekunde bereit. Auch beim Wind U115 Hybrid achtete der Hersteller besonders auf die Ergonomie und beziffert den Tastenabstand auf 17,5 mm. Wann und vor allem zu welchem Preis MSI die Kunden auf das neue Gerät, welches im Übrigen mit Windows XP Home Edition ausgeliefert wird, loslassen wird, steht noch in den Sternen. In unserem Preisvergleich tauchte es jedenfalls noch nicht auf.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

    Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]