> > > > Asus Omega-Serie soll Einsteigermarkt bedienen

Asus Omega-Serie soll Einsteigermarkt bedienen

Veröffentlicht am: von
Bis zur Eee-PC-Ära war ASUS eher ein Hersteller von Business- sowie High-End-Notebooks für Gamer und Multimedia-Enthusiasten. Die günstige Linie wird ab sofort auch mit dem Eee-PC angesprochen. Dort wird kein Wert auf Spielefähigkeit oder einen schnellen Arbeitsablauf, sondern vielmehr auf bequemes Surfen und kleine Office-Arbeiten auf dem Sofa gesetzt. Die maximal 10-Zoll großen Netbooks sprechen aufgrund der Display-Größe jedoch nicht jeden an, sodass ASUS nun einen weiteren Kundenkreis erschließen möchte. Mit der Omega-Serie möchte man den Einsteiger-Notebook-Markt erobern. Im Jahre 2009 soll der Hersteller angeblich dieses Segment mit richtigen Notebooks im Preissegment von 600 bis 900 US-Dollar bedienen. Bislang sind jedoch bis auf die Informationen um Name, Preis und Zielgruppe keinerlei weitere Neuigkeiten wie z.B. Bilder oder Systemspezifikationen aufgetaucht. Man kann bei dem Preissegment jedoch von Notebooks mit einer ähnlichen Leistung wie bei aktuell erhältlichen Modellen rechnen. Mit dieser Serie würde man die Lücke zwischen High-End- und Netbook-Markt schließen.Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: