> > > > MSI zieht nach: All-in-One PC 'Neton'

MSI zieht nach: All-in-One PC 'Neton'

Veröffentlicht am: von
Nach dem MSI Wind bringt der taiwanesische Hersteller nun - genau wie die Konkurrenz von Asus und Dell, einen Mini-PC heraus. Dieser setzt ebenso wie die Netbooks auf Atom-Hardware und ist dementsprechend günstig zu bekommen. Anders als bei Dell wird hier jedoch ein All-in-One-Gerät angepriesen, welches in mehreren Modellen und Preisklassen erscheinen soll. Angefangen bei 399 US-Dollar gehen die Preise hoch bis zu 799 US-Dollar. Die Ausstattung ist keine Überraschung: Ein Intel-Atom-270-Prozessor, unterstützt von 1 GB an Arbeitsspeicher, einer 160-Gigabyte-Festplatte, einem optischen Laufwerk und Windows XP oder Linux werden geboten. Während die ersten beiden Modelle auf die Namen "Wind Neton M16" und "Wind Neton M19" hören, wird das teuerste Modell unter dem Namen "Wind Neton M22" laufen. Die ersten beiden verfügen über ein 15,6-Zoll-Display mit 1366 x 768 Pixeln Auflösung bzw. ein 18,5-Zoll-Display mit identischer Auflösung.Das Spitzenmodell hebt sich nicht nur in der Displaygröße, die mit 21,5 Zoll (1920 x 1080 Pixel) um einiges größer ausfällt, sondern auch in der Hardwareausstattung von den Atom-Modellen ab. So soll in diesem ein Dual- oder Quad-Core-Prozessor von Intel verbaut werden und optional ein Blu-ray-Player, sowie ein Touchscreen verbaubar sein. Der günstigste Preis liegt bei 599 US-Dollar, der höchste bei 799 (exklusive Blu-ray-Laufwerk). Im Januar 2009 sollen die Modelle auf den Markt kommen.



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: