> > > > Surface-Tisch arbeitet mit Low-End-Hardware

Surface-Tisch arbeitet mit Low-End-Hardware

Veröffentlicht am: von
Lange wussten Außenstehende nicht, welche Hardware Microsoft bei der Innovation des Surface-Tisches eingesetzt hat. Der Konzern gab immer nur Informationen über die Multi-Touch-Fähigkeiten Preis, um somit das Interesse der Kunden zu wecken. Für rund 12.500 US-Dollar verkaufen die Redmonder einen Tisch, der von einem 2,13 Ghz schnellen Core 2 Duo, 2 GB RAM und einer ATI Radeon X1650 angetrieben wird. Schaut man sich jedoch die Auflösung an, wird klar, wieso die Hardware nicht übermäßig schnell sein muss. Lediglich 1024 x 768 Pixel werden auf der 30-Zoll-Acrylplatte, die von einem DLP-Projektor bestrahlt wird, angezeigt. Grund für die niedrige Auflösung ist laut Microsoft jedoch, dass die Infrarot-Touch-Technik und die Optik keine höheren Auflösungen zuverlässig ansteuern kann - man arbeite daran. Weitere Features, die heutzutage bereits zum Standard gehören, sind Gigabit-Ethernet, WLAN, Bluetooth 2.0 und eine Soundkarte. Durch die Bluetooth-Schnittstelle lassen sich neben der Touch-Oberfläche auch Maus und Tastatur anschließen. Für das 108 x 69 x 54 Zentimeter große und bis zu 90 Kilogramm schwere Gesamtsystem wird ein Verbrauch von 650 Watt angegeben.Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX580GE im Test: Ein starker Konkurrent für Apples Touch...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX580-TEASER

Das Touchpad in einem Notebook kann weitaus mehr als nur ein Mausersatz sein. Viele Hersteller blenden dort auf Wunsch einen Nummernblock ein oder spendieren ihren Geräten eine komplette Display-Leiste oberhalb der Tastatur, um ganze Menüleisten schnell und komfortabel verfügbar zu machen.... [mehr]