> > > > Ausstieg beschlossen: Siemens einigt sich mit Fujitsu

Ausstieg beschlossen: Siemens einigt sich mit Fujitsu

Veröffentlicht am: von
Schon länger ist bekannt, dass Siemens aus der Herstellung von Computern aussteigen möchte. Im Jahre 1999 entstand der größte europäische Computerhersteller Fujitsu Siemens Computers (FSC) durch den Zusammenschluss der einzelnen Computersparten von Fujitsu und Siemens. Das Joint-Venture war auf 10 Jahre beschränkt und läuft daher im September nächsten Jahres aus. Wie Golem mit Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei berichtet, sind die Verhandlungen zwischen den beiden Unternehmen nun abgeschlossen und der Ausstieg von Siemens beschlossene Sache. Für den 50-Prozent-Anteil von Siemens zahlt Fujitsu 500 Millionen Euro, also genau die Hälfte von Siemens’ Forderung. Der Preis kann allerdings in Abhängigkeit von den Kosten für die Pensionskasse weiter steigen. Erst im November 2008 soll der Ausstieg bekannt gegeben werden, mit Abwicklung im Herbst 2009. FSC hat 10.500 Beschäftigte, davon 6200 in Deutschland. Laut Focus soll von den beiden Montagestandorten in Augsburg und Sömmerda nur das Augsburger Werk mit seinen 2000 Beschäftigten weitergeführt werden. Außerdem soll der derzeitige Chef Bernd Bischoff durch den Finanzvorstand Kai Flore ersetzt werden.



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

    Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

  • ASUS ZenBook Pro 15 UX580GE im Test: Ein starker Konkurrent für Apples Touch...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX580-TEASER

    Das Touchpad in einem Notebook kann weitaus mehr als nur ein Mausersatz sein. Viele Hersteller blenden dort auf Wunsch einen Nummernblock ein oder spendieren ihren Geräten eine komplette Display-Leiste oberhalb der Tastatur, um ganze Menüleisten schnell und komfortabel verfügbar zu machen.... [mehr]

  • Apple unterbindet Reparaturen des MacBook Pro 2018 durch Dritte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Besitzer eines MacBook Pro 2018 könnten bei einem Defekt und anschließender Reparatur eine Überraschung erleben. Apple lässt nämlich laut einem internen Dokument die Reparatur des aktuellen MacBook Pro durch Dritte nicht mehr zu. Das kalifornische Unternehmen hat Ende September die... [mehr]

  • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

    Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]