> > > > Google Gears: Geolocation für den Laptop

Google Gears: Geolocation für den Laptop

Veröffentlicht am: von
Man hat es eilig von einem Termin zum nächsten zu kommen und das auch noch möglichst schnell. Auf dem Lande oder an bekannten Orten kein Problem. Doch was ist in der Großstadt? Schnell hat man sich verlaufen und steht mit seinen Arbeitsmaterialien und dem neusten Laptop unterm Arm in einer der tausend Seitengassen. Alles kein Problem denkt sich der Suchmaschinen-Riese Google. Denn Google hat die Geolocation API für Google Gears angepasst, sodass die Programmierschnittstelle, die einst für die Umsetzung von Location Based Services für mobile Endgeräte wie Handys gedacht war, unter dem Ausbau der WLAN-Funktion via Access-Points nun auch dem Laptop-Nutzer Vorteile bringt. Bis auf 200 Meter genau gibt Google die durchschnittliche Standortbestimmung an, natürlich abhängig davon, wie viele Informationen in den Gebieten vorhanden sind, kann es auch viel genauer werden.Die erst kürzlich erschienene Browsererweiterung Google Gears, die Daten aus lokalen Datenbanken wie in Webanwendungen herausarbeitet, sodass der Anwender sie offline genauso einsetzen kann, ist unter Firefox, dem Internet Explorer, Safari und Windows Mobile verfügbar. In Googles eigenem Browser Chrome sowie in dem Handy-Betriebssystem Android ist die Unterstützung selbstverständlich standardmäßig eingebaut. Ein schon herbeigesehntes Opera-Plug-in wird auch bald folgen.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Mit Coffee Lake H noch besser

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_HELIOS_300-TEASER

Mit dem Predator Helios 300 schickte Acer im letzten Jahr sehr interessante Gaming-Notebooks ins Rennen, die vor allem für preisbewusste Spieler interessant waren. Nicht einmal ein Jahr später folgt das Update für die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren, am Grundgerüst, dem Design und... [mehr]

MSI GS65 Stealth Thin im Test: Schick, schnell, aber auch sehr heiß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS65_THIN_8RF-TEASER

Der Schlankheits- und Schönheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks geht weiter. Nachdem NVIDIA mit seinen Max-Q-Grafikkarten quasi den Grundstein gelegt hatte, ASUS mit seinem ROG Zephyrus GX501 mit gutem Beispiel voran ging und auch Gigabyte mit seinem Aero 15X v8 auf den Trend... [mehr]

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Dritte Änderung in einem Jahr: EVGA SC 15 auf Coffee-Lake-H umgerüstet

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-SC17/EVGA_SC17_TEST-TEASER

Die Halbwertszeit mancher Geräte ist noch kürzer als üblich. Damit haben vor allem Notebook-Hersteller immer wieder zu kämpfen. Sie bringen ein neues Gerät auf den Markt, an dessen Gehäuse und Grundgerüst sie seit Monaten gearbeitet haben und plötzlich sind die Geräte wieder veraltet, weil... [mehr]