> > > > HP: Touchscreen PCs auch für Deutschland

HP: Touchscreen PCs auch für Deutschland

Veröffentlicht am: von
Nachdem der erste Touchscreen-Rechner von HP nicht in Deutschland erhältlich war, soll sich dies mit der nächsten All-in-One-Generation ändern. Hinter dem Namen TouchSmart IQ804 bzw. IQ816 verbergen sich zwei Komplett-PCs, die von ihrem Äußeren direkt an den iMac erinnern, da alle Komponenten im Bildschirm verschwinden. Was der iMac nicht hat: Windows Vista 64 Bit und eine Multi-Touch-Oberfläche, wie sie das iPhone besitzt. Dadurch lassen sich alle Programme durch eine von HP entwickelte Software über den Bildschirm steuern. Mit 25,5 Zoll und 1920 x 1200 Pixel übertrifft der Komplettrechner zumindest von der Displaygröße den Apple iMac, der bis maximal 24 Zoll erhältlich ist. Mit bis zu 2,1 Ghz (Core 2 Duo T8100), Gigabit-LAN, WLAN bis 802.11n, Firewire, Bluetooth, Webcam, vier Lautsprechern, TV-Tuner und einem integrierten Kartenleser muss sich dieser Computer nicht vor dem iMac verstecken. Unterstützt wird das Ganze durch eine Geforce 9300M GS und einen Blu-ray-Player. Der iMac hat eine schlechtere Grafikkarte, kein Blu-ray und ebenfalls keinen Kartenleser. Für 2099 US-Dollar soll das Gerät ab Oktober erhältlich sein. Wie viel es in Deutschland kosten wird, ist nicht bekannt.






Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte Aero 15 Classic mit GeForce GTX 1660 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO_15_CLASSIC_TEST-TEASER

    Mit der Vorstellung der neuen mobilen Intel-Prozessoren und der NVIDIA GeForce GTX 1650 sowie der GeForce GTX 1660 Ti für Notebooks präsentierte Gigabyte eine neue Version seines Aero 15, das in der Vergangenheit dank seiner kompakten Abmessungen, seines kapazitätsstarken Akkus und einer... [mehr]

  • Razer Core X Chroma im Test: Das Blade Stealth wird zum Gaming-Boliden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_CORE_X_CHROMA_TEST-TEASER

    Razer hat jüngst nicht nur sein bestehendes Notebook-Portfolio wie beispielsweise das Blade Stealth oder das Blade 15 auf den neuesten Stand gebracht, sondern auch seine externen Grafikboxen aufgefrischt. Die bringen zum einen ein neues Design mit sich, sind aber auch bei... [mehr]

  • Razer Blade Stealth im Test: Mit dedizierter GPU zum schnelleren Ultrabook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_2019-TEASER

    Mit dem Blade Stealth, das man zuletzt im Dezember aktualisiert hatte, startete Razer innerhalb der Ultrabook-Klasse einen neuen Angriff auf die starke Konkurrenz, die dort mit Modellen wie dem Dell XPS 13, dem Huawei MateBook X, dem Lenovo Yoga 920 oder dem Apple MacBook Pro... [mehr]

  • Microsoft: Surface Pro 7 kommt mit USB-C

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie jetzt aufgrund eines Patents bekannt geworden ist, arbeitet Microsoft aktuell scheinbar an einem neuen Design für das Surface Pro, das aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr erscheinen soll. Während sich das Design des Surface Pro seit dem Surface Pro 4 nicht mehr wesentlich verändert... [mehr]

  • Acer Predator Triton 500 im Test: Ein kompakter, schlichter und schneller...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_500-TEASER

    Im Zuge der Vorstellung der ersten RTX-Grafikkarten für Notebooks kündigte auch Acer zur Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres die ersten Ableger auf Basis der Turing-Architektur an. Darunter war auch das Predator Triton 500, ein besonders kompakter Gaming-Bolide. Wie sich... [mehr]

  • Neues Razer Blade 15: OLED, 240 Hz, Max-Q und Core i7-9750H

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Pünktlich zur Einführung der neuen Mobil-Prozessoren von Intel hat Razer sein beliebtes Blade 15 auf die neue CPU-Generation umgestellt und auch andere Feinheiten geändert. Gleich zwei neue Modellvarianten hat Razer zum Start in dieser Woche präsentiert. Sowohl das Razer Blade 15 Base... [mehr]