> > > > Dell stellt Latitude-E-Serie offiziell vor

Dell stellt Latitude-E-Serie offiziell vor

Veröffentlicht am: von
Nachdem bereits vor über einem halben Jahr die ersten inoffiziellen Details und Bilder der neuen Latitude-E-Serie ans Tageslicht kamen, stellte der Notebookhersteller Dell die neue Serie nun offiziell vor. Die gesamte Produkt-Palette wurde in Zusammenarbeit mit über 4000 IT-Profis und Anwendern entworfen und deckt somit unterschiedliche Bereiche ab. Angefangen beim ultra-leichten-Notebook bis hinzu zum sehr schnellen Desktop-Ersatz mit Intels neuer Centrino 2-Technologie. Im Vergleich zum Vorgänger, der Latitude-D-Serie, legte der Hersteller besonderen Wert auf Gewicht, Design, Akkulaufzeit - die bis zu 19 Stunden je nach Modell betragen kann - und Haltbarkeit. Auch in puncto Umweltfreundlichkeit der Systeme soll man wieder einiges bieten und dem Energy Star 4.0 entsprechen. Beispielsweise soll der Latitude E4200 Dells erstes Notebook sein, das bei Chassis und Motherboard eine halogenfreie Legierung enthält. Die Verpackung soll zudem zu 99 Prozent recycelbar sein. Die Latitude-E-Serie erfreut sich einem robusten Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Zudem erhält der Käufer eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, die sich automatisch auf das Umgebungslicht anpasst, und die Möglichkeit das neue Notebook individuell mit farbigen Covern zu gestalten. Mit der "Dell Latitude ON"-Technologie ermöglicht man sofortigen Zugriff auf E-Mails, Kalender, Kontakte und Internet, ohne das Hauptbetriebssystem booten zu müssen. Diese Lösung soll für das Latitude E4200 sowie für das Latitude E4300 verfügbar sein.



Die groben Details der Latitude-E-Serie im Detail:


  • Ultra-portable




  • Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




    Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


    Dieser Bereich enthält die kleinsten Notebooks der Latitude-E-Serie. Mit E4200 und E4300 bietet man rund 1,0 bis 1,5 KG schwere Notebooks mit 12,1-Zoll- bzw. 13,3-Zoll-Display. Besonders für Geschäftskunden geeignet.


  • Mainstream




  • Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




    Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


    Wie der Name schon handelt es sich bei diesem Bereich um die Mittelklasse. Angeführt vom E6500 bietet man hier bereits leistungsstarke Notebooks mit Displaygrößen von bis zu 15,4 Zoll.


  • Essential




  • Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




    Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


    Zwar fallen auch in diesen Bereich 15,4-Zoll-Displays, die Notebook sind allerdings etwas günstiger und bieten nur die nötigsten Features.


  • Semi-Rugged




  • Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


    Dieser Bereich umfasst mit dem Latitude E6400 ATG ein besonders robustes und speziell für den Outdoor-Anwender geeignetes Notebook. Staub, Vibration und Feuchtigkeit stellen für das 14,1-Zoll-Notebook kein Problem dar.



    Während die Modelle E5400, E5500, E6400 und E6500 ab sofort erhältlich sein sollen, lassen die anderen Modelle noch ein paar Wochen auf sich warten. Preise, genauere Details und weitere Konfigurationsmöglichkeiten erfahren sie direkt bei Dell. Darüber, dass noch AMD-Varianten auf den Markt kommen könnten, schwieg sich der Hersteller aus.


    Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]