> > > > Buffalo Technology präsentiert neuen Router

Buffalo Technology präsentiert neuen Router

Veröffentlicht am: von
Buffalo Technology erweiterte heute mit dem WZR-AGL300NH sein Portfolio. Der neue Wireless-LAN-Router ermöglicht es dem Anwender, zwei Übertragungsfrequenzen auszuwählen. Demnach lassen sich entweder der 802.11b/g-Standard mit 2,4 GHz oder der 802.11a/b/g-Standard mit 5 GHz wählen. Jeweils eine der beiden Verbindungen lässt sich zudem gemäß Draft 2.0 des n-Standards konfigurieren. Zudem soll, wie bei älteren Modellen auch, die Verschlüsselung auf Knopfdruck, die bei Buffalo auf den Namen "AirStation One-Touch Secure System" (AOSS) hört, Einzug erhalten. Zusammen mit multipler SSID können Geräte unterschiedlicher Sicherheitsstandards Verbindung mit dem Router aufnehmen. Unterstützt beispielsweise ein Gerät nur WEP-Verschlüsselung, während die anderen Geräte WPA-fähig sind, richtet der Router für jedes einzelne Gerät die jeweils maximal mögliche Funkverschlüsselung ein und erlaubt somit unterschiedliche Technologien gleichzeitig. Das Gerät selbst beherrscht AES, TKIP und WEP und funkt Daten mit bis zu 300 MBit pro Sekunde. Das neue Produkt soll laut Hersteller eine benutzerfreundliche Konfiguration durch ein Webinterface bieten und auch als Access Point oder Switch fungieren.Der WZR-AGL300NH Wireless-N-Nfiniti-Gigabit-Router & Access-Point soll ab sofort zu einem Preis von 73,99 Euro erhältlich sein. Zudem möchte der Hersteller im August mit dem WLI-UC-AG300N einen passenden Adapter präsentieren. In unserem Preisvergleich ist das Produkt noch nicht gelistet.




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]