> > > > Internet-Geschwindigkeitsrekord zwei mal gebrochen

Internet-Geschwindigkeitsrekord zwei mal gebrochen

Veröffentlicht am: von
Anlässlich eines Treffens des Internet2-Konsortiums gab man bekannt, dass ein Team unter Leitung der Universität von Tokyo am 30. und 31. Dezember neue Rekorde in der Übertragungsgeschwindigkeit aufgestellt hat. Das auf Glasfaser basierende Internet2 verbindet weltweit Universitäten mit theoretisch 10 Gbit/s miteinander, alleine in den USA über 200 Einrichtungen. Am 30. Dezember erreichte das Team 7,67 Gbit/s über eine Strecke von 20 Meilen mit dem neuen IPv6-Protokoll. Am 31. Dezember nutzten die Wissenschaftler ein modifiziertes Protokoll und erreichten 9,08 Gbit/s. Die Daten wurden von Tokyo über Chicago, Amsterdam und Seattle gesendet, bevor sie zu Tokyo zurückkamen. Mit dem älteren IPv4-Protokoll liegt der Rekord bei 8,8 Gbit/s, welcher im Februar 2006 erreicht wurde. Damit ein neuer Rekord gewertet wird, muss dieser mindestens 10 Prozent über den Alten liegen. Dies bedeutet, dass der nächste Rekord schon bei 9,99 Gbit/s liegen müsste, was wohl schier unmöglich ist. Zur Veranschaulichung der Geschwindigkeit: die Daten, die man mit einem normalen Breitbandanschluss innerhalb von 2 Tagen übertragen kann, benötigen bei Internet2 lediglich 30 Sekunden. Doch damit nicht genug, Internet3 ist bereits in der Mache, welches bis zu 100 Gbit/s an Daten übertragen kann.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]