> > > > Erste Ergebnisse von Bigfoots Gaming-Netzwerkkarte

Erste Ergebnisse von Bigfoots Gaming-Netzwerkkarte

Veröffentlicht am: von
Wie wir [url=http://www.hardwareluxx.de/story.php?id=4209]berichteten[/url] entwickelt der Hersteller [url=http://www.killernic.com/KillerNic/]Bigfoot Networks[/url] eine Netzwerkkarte, die speziell für Netzwerkspieler zugeschnitten wird und durch eine Entlastung des Prozessors zu höheren Frameraten beim Spielen und niedrigere Latenzzeiten führen soll. Nun gibt es bei unseren Kollegen von [url=http://www.ign.com]IGN[/url] erste Ergebnisse der viel diskutierten Karte zu begutachten. So ließ sich die Framerate bei FEAR durch Einsatz der KillerNIC von 74 auf 86 Bilder pro Sekunde erhöhen. Die Latenzzeit wurde gleichzeitig von 67 ms auf 45 ms verkürzt. Allem Anschein nach scheint die Netzwerkkarte mehr Einfluss auf die Spielgeschwindigkeit zu haben, als ursprünglich angenommen. Bei einem Preis von rund 300 US-Dollar ist es dennoch fraglich ob viele Gamer bereit sein werden diese Zusatzinvestition zu tätigen.[center]
[img]http://www.hardwareluxx.de/akaspar/news/bigfoot/killernic.png[/img]
[/center]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

PoE in der Praxis: Netgear GS510TLP und Ubiquiti UniFi AP AC Lite

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-POE

Wir haben uns hier schon häufiger WLAN-Hardware angeschaut, die dazu dient das heimische Netzwerk zu beschleunigen. Oft ist es einfach nicht möglich in einer Eigentums- oder Mietwohnung Netzwerkkabel zu verlegen. Auch wer ein je nach Baujahr bereits in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus lebt,... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]