NEWS

FRITZ!Labor

AVM behebt VPN-Probleme

Portrait des Authors


AVM behebt VPN-Probleme
0

Werbung

AVM hat ein neues Update seiner experimentellen Firmware veröffentlicht. Das aktualisierte FRITZ!Labor ist neben der FRITZ!Box 7530 auch für die Modelle 7530 AX sowie 7590 AX verfügbar. 

Die Beta-Version des FRITZ!OS 7.39 (101547/101552) sorgt unter anderem dafür, dass bei bestimmten WireGuard-VPN-Verbindungen die "Erweiterten Einstellungen" nicht mehr fehlen. Zudem konnte es beim Import einer solchen Verbindung passieren, dass sich keine Geräte für die Nutzung der VPN-Verbindung auswählen ließen. In der mobilen Ansicht der Kindersicherung fehlten die Gerätenamen, mit der neuen Aktualisierung ist dies nicht mehr der Fall.

Außerdem hat AVM die Druckansichten der Liste freigegebener IP-Adressen in der Kindersicherung überarbeitet. Zusätzlich wurde die Verwaltung von Routen und die Überprüfung von Netzwerkkonflikten für WireGuard-VPN-Verbindungen verbessert. Der Zeitstempel, wann ein Gerät zuletzt aktiv war, wurde beim Neustart der FritzBox zurückgesetzt. Dies ist nun nicht mehr der Fall. Eine falsche Darstellung einer LAN-Verbindung, wenn diese zwischen mehreren Netzwerk-Switches gewechselt wurde, ist ebenfalls Geschichte. 

Des Weiteren sorgt die neue Version des experimentellen Betriebssystems von AVM für eine verbesserte Stabilität. Details nannte das Unternehmen an dieser Stelle jedoch nicht. Weitere Informationen und den kostenlosen Download der aktuellen FRITZ!Labor-Firmware gibt es hier

Auch wenn sich die Labor-Versionen häufen, gibt es bislang noch keinen offiziellen Veröffentlichungstermin des kommenden FRITZ!OS. 

Quellen und weitere Links

    Werbung

    KOMMENTARE (0)