1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. AVM verteilt Fritz!OS 7.27 für die Fritz!Box 4040 und 7430

AVM verteilt Fritz!OS 7.27 für die Fritz!Box 4040 und 7430

Veröffentlicht am: von

avmAm gestrigen Tag veröffentlichte FRITZ!Box-Hersteller AVM das finale FRITZ!OS 7.27 für zwei seiner beliebtesten Router. Die Fritz!Box 4040 und die Fritz!Box 7430 werden demnach mit dem Fritz!OS 7.27 versorgt, das sich wie gewohnt über das Webinterface einspielen lässt und auch für die internationale A/CH-Editionen zur Verfügung steht. Dieses versorgt die entsprechenden Router nicht nur mit einigen Sicherheitsoptimierungen und neuen Funktionen, sondern bietet auch zusätzlich mehr Stabilität und einiges an Optimierungen.

So lässt sich unter anderem bei beiden Modellen das WLAN mit dem neuen WPA3-Verschlüsselungs-Standard nutzen und die Performance mittels Mesh Steering für die jeweiligen verbundenen mobilen Endgeräte steigern. Auch das einrichten und priorisieren eines Heimnetzgeräts lässt sich nun einfacher auf der FRITZ!Box Bedienoberfläche konfigurieren.

Neue FRITZ!Box 4040 Funktionen:

Internet:

  • Priorisierung eines Heimnetzgeräts nun ganz einfach auf der FRITZ!Box Bedienoberfläche aktivieren
  • Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den „Details“ des Geräts im Heimnetz aktiviert werden
  • Gerätesperre zum einfachen Aus- und wieder Einschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte in der Kindersicherung
  • Bei aktiver Kindersicherung werden Einstellungen und Ticketeingabe beim Aufruf der Benutzeroberfläche (fritz.box) angezeigt
  • Unterstützung verschlüsselter Auflösung von Domain-Namen zu IP-Adressen (DNS over TLS)
  • Vereinfachte Einrichtung für den 1&1-Anschluss ohne 1&1 Start-Code-Eingabe

WLAN:

  • Verschlüsselung nach dem neuen WPA3-Standard (einschließlich WLAN-Gastzugang, Verbindungen zu Mesh Repeater und Internetzugang über WLAN mit der Methode SAE)
  • Am WLAN-Gastzugang kann ein offenes WLAN, also ohne Eingabe von Zugangsdaten, angeboten werden, bei dem nun die Daten verschlüsselt übertragen werden (Enhanced Open/Opportunistic Wireless Encryption, OWE)

Mesh:

  • Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für Endgeräte, die mobil genutzt werden
  • Mesh-Autokanal: Berücksichtigt die WLAN-Umgebung der Mesh Repeater bei Wahl des besten WLAN-Kanals für das ganze Mesh

Heimnetz:

  • Kennzeichnung von Netzwerkgeräten mit gesperrtem Internetzugang (Gerätesperre oder Kindersicherung) in der gesamten Benutzeroberfläche
  • Ändern des Netzwerkkennworts für das Powerline-Netz am direkt (per LAN) angeschlossenen FRITZ!Powerline ermöglicht

USB:

  • Standardmäßig wird das Protokoll SMBv3/v2 der Windows Netzlaufwerkfunktion unterstützt, SMBv1 kann weiterhin optional unterstützt werden

System:

  • Benutzerunterstützung zum Kennenlernen von Funktionen der FRITZ!Box mit Begrüßungsseite
  • Zeitraum für die Durchführung automatischer Updates festlegbar
  • Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
  • Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

Mobilfunk:

  • Erweiterter Ausfallschutz zum automatischen Wechsel auf den Internetzugang über ein Mobilfunk-Modem bei Ausfall der Internetverbindung über den DSL- oder WAN-Anschluss

Neue FRITZ!Box 7430 Funktionen:

Internet:

  • Priorisierung eines Heimnetzgeräts nun ganz einfach auf der FRITZ!Box Bedienoberfläche aktivieren

Telefonie:

  • Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten
  • Unterstützung der Business-Telefonieplattform „Telekom CompanyFlex“ (SIP-Trunk und Cloud PBX)

DECT/FRITZ!Fon:

  • Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen

Smarthome:

  • FRITZ!DECT 440 misst Luftfeuchtigkeit und ermöglicht deren Anzeige mit FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Fon
  • FRITZ!DECT 440 zeigt den QR-Code für den einfachen Zugang zum WLAN-Gastzugang an
  • An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs oder Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440
  • Auf Tastendruck von FRITZ!DECT 440 oder 400 klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an

Wie bereits erwähnt, lassen sich die Updates über das Web-Interface der jeweiligen Geräte einspielen, wahlweise könnte man die neuen Fritz!OS auch manuell über auf der AVM-Seite herunterladen und installieren. Die vollständigen Release-Notes zu den jeweiligen Geräten können hier eingesehen werden.

FRITZ!OS 7.27 auch für Fritz!Repeater 2400 und Powerline 1260E

Änderungen Fritz!Repeater 2400:

  • System-Stabilität verbessert
  • WLAN-Stabilität verbessert
  • Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
  • Dauer des Verbindungsaufbaus zur FRITZ!Box nach Tastendruck (WPS) deutlich reduziert
  • Meldungen für WLAN unter „System / Ereignisse“ verbessert
  • Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Meldungen zur DFS-Wartezeit unter „System / Ereignisse“ überarbeitet
  • Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
  • Stabilität des WLAN-Gastzugangs verbessert
  • Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack“)
  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • Behoben In manchen Fällen wurde nach der Verbindung über WPS die 5 GHz Verbindung zunächst nicht aufgebaut
  • Behoben Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Repeaters
  • Verminderte maximale Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS und MacOS Geräten behoben
  • Behoben Die Abbildung im Einrichtungsassistenten für die Einrichtung der WLAN-Brücke war unvollständig
  • Behoben Die Abschlussseite des Einrichtungsassistenten zeigte den WLAN-Netzwerkschlüssel an, obwohl ein unverschlüsseltes Netzwerk konfiguriert wurde
  • Behoben Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • Behoben Die Anzahl der Meldungen in „System / Ereignisse“ war in einigen Bereichen zu gering
  • Behoben Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FRITZ!Box-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten Repeater
  • Behoben Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen
  • Behoben Die „Support“-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
  • Behoben Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
  • Behoben Unbeabsichtigte Anzeige der LAN-Anschluss-Einstellungen
  • Behoben Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe
  • Behoben Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FRITZ!OS-Updates
  • Behoben In seltenen Fällen kam es im 5-GHz-Band zu mehrfachen Radarwartezeiten mit anschließendem Verbindungsverlust
  • Behoben In seltenen Fällen ging die 5-GHz-Verbindung zur FRITZ!Box verloren
  • Behoben Beim Wechsel des WLAN-Standards von „11a+n“ auf „11n+ac“ traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf
  • Behoben Falsches Ereignis unter „System / Ereignisse“ bei WPS während der DFS-Wartezeit

Änderungen Fritz!Powerline 1260/1260E:

WLAN/Mesh:

  • WLAN-Stabilität verbessert
  • Dauer des Verbindungsaufbaus zur FRITZ!Box nach Tastendruck (WPS) deutlich reduziert
  • Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl verbessert
  • Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack“)
  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • Behoben In manchen Fällen wurde nach der Verbindung über WPS die 5 GHz Verbindung zunächst nicht aufgebaut
  • Behoben Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Powerline
  • Verminderte maximale Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS und MacOS Geräten behoben
  • Behoben Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • Behoben Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FRITZ!Box-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten FRITZ!Powerline
  • Behoben In seltenen Fällen kam es im 5-GHz-Band zu mehrfachen Radarwartezeiten mit anschließendem Verbindungsverlust
  • Behoben In seltenen Fällen ging die 5-GHz-Verbindung zur FRITZ!Box verloren
  • Behoben Beim Wechsel des WLAN-Standards von „11a+n“ auf „11n+ac“ traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf

Powerline:

  • Powerline-Stabilität verbessert
  • Powerline Netzwerk-Management verbessert
  • Verbesserung optimierte Mesh Integration von FRITZ!Powerline in der FRITZ!Box-Bedienoberfläche
  • Verbesserung verbessertes IGMP Snooping wenn ein Multicast-Server hinter einer Powerline-Verbindung angeschlossen ist
  • Behoben diverse IPTV-Probleme behoben

System:

  • System-Stabilität verbessert
  • Meldungen für WLAN unter „System / Ereignisse“ verbessert
  • Verbesserung Meldungen zur DFS-Wartezeit unter „System / Ereignisse“ überarbeitet
  • Behoben Die Abbildung im Einrichtungsassistenten für die Einrichtung der WLAN-Brücke war unvollständig
  • Behoben Die Abschlussseite des Einrichtungsassistenten zeigte den WLAN-Netzwerkschlüssel an, obwohl ein unverschlüsseltes Netzwerk konfiguriert wurde
  • Behoben Die Anzahl der Meldungen in „System / Ereignisse“ war in einigen Bereichen zu gering
  • Behoben Die „Support“-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
  • Behoben Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe
  • Behoben Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FRITZ!OS-Updates
  • Behoben Falsches Ereignis unter „System / Ereignisse“ bei WPS während der DFS-Wartezeit

Netzwerk:

  • Behoben Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen
  • Behoben Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
  • Behoben Unbeabsichtigte Anzeige der LAN-Anschluss-Einstellungen

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zahlreiche Angriffe: Deutsche FRITZ!Boxen im Visier von Hackern (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

    Aktuell haben Hacker Besitzer von AVMs FRITZ!Boxen ins Visier genommen. Momentan scheinen sich die Angriffe allerdings leicht identifizieren zu lassen. Diverse Nutzer berichten davon, dass die Übernahmeversuche des eigenen Routers von der IP-Adresse 185.232.52.55 ausgehen. Die Kriminellen... [mehr]

  • Neuer Lesertest: Testet ein Synology-NAS als Heimserver und private Cloud!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS218

    In Zusammenarbeit mit Synology suchen wir im Rahmen eines Lesertests ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die ein brandaktuelles NAS-System inklusive zweier Festplatten des Herstellers als Heimserver und private Cloud bei sich zu Hause ausprobieren wollen und einen... [mehr]

  • AVM FRITZ!Box 7530 AX mit Wi-Fi 6 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRITZBOX-7530AX

    Mit der FRITZ!Box 7530 AX stellte AVM den ersten DSL-Router für entsprechende Anschlüsse mit Wi-Fi 6 vor. Die FRITZ!Box 6660 Cable mit schnellem Wi-Fi 6 und aktuelle Kabelanschlüsse mit bis zu 1 GBit/s haben wir uns bereits angeschaut. Mit der FRITZ!Box 7530 AX sollen auch... [mehr]

  • QNAP TS-932PX im Test: Günstiges NAS mit 10Gb SFP+

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS932PX_TEASER_100

    Die Firma QNAP hat mit der Turbo Station TS-932PX-4G ein kompaktes 9-Bay-NAS im Portfolio, welches für schnelle Datenübertragungen im heimischen Netz oder für kleinere bis mittlere Unternehmen über je zwei Schnittstellen mit 10GbE als SFP+ oder 2,5GbE als RJ45 verfügt. Wie sich das mit... [mehr]

  • AVM FRITZ!Box 7590 AX zusammen mit dem FRITZ!Repeater 6000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRITZBOX-7590AX

    Sukzessive aktualisiert AVM seine Produktpalette hin zu DSL-, Kabel- und Glasfaserroutern sowie dazugehörigen Mesh-Repeatern, die über ein schnelles Wi-Fi 6 verfügen. Mit der FRITZ!Box 7530 AX haben wir uns ein solches Modell bereits angeschaut, mit der FRITZ!Box 7590 AX zieht nun das... [mehr]

  • AVM reagiert auf Deutsche Glasfaser und kündigt Firmware für die FRITZ!Box...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Mit der Einführung eines entsprechenden Gesetzes zur Routerfreiheit haben Kunden die Möglichkeit, ein Gerät ihrer Wahl für die Verbindung ins Internet zu nutzen. Wie einfach dies geht, haben wir bereits in der Vergangenheit ausführlich untersucht. Zudem scheiterte bislang der Versuch der... [mehr]