1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. Starlink-Hardware macht vereinzelt bei hohen Temperaturen schlapp

Starlink-Hardware macht vereinzelt bei hohen Temperaturen schlapp

Veröffentlicht am: von

starlinkStarlink bietet Internetnutzern in bestimmten Gebieten, die aufgrund ihrer abgelegenen Lage oder schlechten Breitband-Anbindung eine Alternative zu kabelgebundenem Internet suchen, eine entsprechende Lösung an. Mittels Satellit sollen Menschen überall und jederzeit Zugang zu schnellem Internet bekommen, vorausgesetzt man befindet sich im Einflussbereich der Satelliten und besitzt die entsprechende Empfangstechnik.

Der Start in den Satelliteninternet-Genuss kostet rund 500 Euro. Dafür bekommen Nutzer eine Antenne sowie zusätzliches technisches Equipment für die Verbindung zu den Satelliten. Die monatliche Gebühr beträgt ab dann 99 Euro. Erst kürzlich legte Verkehrsminister Andreas Scheuer nach einem Treffen mit Elon Musk konkrete Pläne für eine mögliche Förderung von Satelliteninternet von Seiten der Politik vor. Geplant seien beispielsweise ein Gutschein über 500 Euro, um die hohen Einstiegskosten als Hürde wegfallen zu lassen.

Anfängliche Zweifel in Bezug auf die tatsächliche Stabilität der Satellitenverbindungen scheinen inzwischen nach vielen positiven Nutzerberichten von Beta-Testern langsam ausgeräumt zu sein. Nun zeigt sich jedoch eine weitere vermeintliche Schwäche gegenüber unterirdischen Leitungen. So berichtete Golem.de unter Verweis auf ein einige Reddit-Berichte, dass die Starlink Satellitenschüssel offenbar überhitzt, wenn die Außentemperatur auf über 40 °C ansteigt.

So postete ein User einen Screenshot aus dem Starlink-Interface, welches den Hinweis einer Überhitzung anzeigte und deshalb eine Abschaltung der Hardware veranlasste. Eine erneuet Verbindung sei möglich, sobald sich die Technik genügend abgekühlt hätte.

Ein Versuch der Golem-Redaktion, den Vorfall zu reproduzieren, scheiterte. Die Test-Schüssel wurde hierbei in einem Wintergarten mit 37,8 °C betrieben. Starlink gibt offiziell einen Temperatur-Rahmen von -30 Grad Celsius bis hin zu  40 °C für einen problemlosen Betrieb an. Es bleibt abzuwarten, inwiefern es sich bei den hitze-bedingten Ausfällen um ein verbreitetes Problem handelt, oder ob es bei Einzelfällen bleibt.

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zahlreiche Angriffe: Deutsche FRITZ!Boxen im Visier von Hackern (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

    Aktuell haben Hacker Besitzer von AVMs FRITZ!Boxen ins Visier genommen. Momentan scheinen sich die Angriffe allerdings leicht identifizieren zu lassen. Diverse Nutzer berichten davon, dass die Übernahmeversuche des eigenen Routers von der IP-Adresse 185.232.52.55 ausgehen. Die Kriminellen... [mehr]

  • Eigenbau NAS ausprobiert: Eine Leidensgeschichte in mehreren Akten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWLXX_BASTEL_NAS_007_B469A97EF8634D7C9E3695418771349A

    Ein NAS (Network Attached Storage) im Eigenbau ist für einige Nutzer die perfekte Alternative zu den Fertiglösungen von Herstellern wie zum Beispiel Synology, QNAP oder ASUSTOR. Die unzähligen Möglichkeiten der Anpassbarkeit an die eigenen Bedürfnisse und der "volle Zugriff" auf das System... [mehr]

  • Neuer Lesertest: Testet ein Synology-NAS als Heimserver und private Cloud!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS218

    In Zusammenarbeit mit Synology suchen wir im Rahmen eines Lesertests ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die ein brandaktuelles NAS-System inklusive zweier Festplatten des Herstellers als Heimserver und private Cloud bei sich zu Hause ausprobieren wollen und einen... [mehr]

  • AVM FRITZ!Box 7530 AX mit Wi-Fi 6 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRITZBOX-7530AX

    Mit der FRITZ!Box 7530 AX stellte AVM den ersten DSL-Router für entsprechende Anschlüsse mit Wi-Fi 6 vor. Die FRITZ!Box 6660 Cable mit schnellem Wi-Fi 6 und aktuelle Kabelanschlüsse mit bis zu 1 GBit/s haben wir uns bereits angeschaut. Mit der FRITZ!Box 7530 AX sollen auch... [mehr]

  • Synology DS1621+ im Test: Mit der Kraft des AMD Ryzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-DS1621+

    Die Firma Synology hat mit der Vorstellung der neuen DiskStation DS1621+ erstmals ein NAS im Portfolio, welches mit einem AMD-Ryzen-Prozessor ausgestattet ist. Ob sich die AMD ZEN-Architektur auch im Embedded Segment gegen den Mitbewerber aus dem Hause Intel behaupten kann, wollen wir uns in... [mehr]

  • AVM gibt Supportende von diversen FRITZ!-Repeatern bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Bereits im Mai dieses Jahres hat der deutsche Hersteller AVM das Supportende diverser FRITZ!Boxen bekannt gegeben. Des Weiteren kündigte das Unternehmen in jüngster Vergangenheit unter anderem eine neue FRITZ!Box sowie einen Vierfachtaster an. Auch die FRITZ!OS-Version 7.20 mit über 100... [mehr]