1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. FRITZ!Box 5530 Fiber und Fritz!Box 3490 erhalten neue Updates

FRITZ!Box 5530 Fiber und Fritz!Box 3490 erhalten neue Updates

Veröffentlicht am: von

avmNach und nach aktualisiert AVM sein Routersortiment. Am gestrigen Tag waren die FRITZ!Box 5530 Fiber und die FRITZ!Box 3490 dran. Dabei erhält die FRITZ!Box 5530 Fiber nun auch das FRITZ!OS 7.27 und somit den langersehnten Sicherheitspatch für das WLAN (FragAttacks). Anders verhält sich das bei der Fritz!Box 3490. Diese wurde bereits mit der Fritz!OS 7.27 versorgt und erhält nun das neue Fritz!OS in der Version 7.28. Neben neuen Funktionen und Verbesserungen werden hier kleinere Probleme gefixt.

FRITZ!Box 5530 Fiber Fritz!OS 7.27:

  • NEU Registration-ID für XGS-PON Verbindungen über die Benutzeroberfläche setzbar
  • NEU Aktivierung des Transceivers über FRITZ!OS integriert
  • Verbesserung Signalisierung der Meldung für die Erkennung der verwendeten Glasfasertechnologie optimiert
  • Verbesserung Spezifische Einstellungen für bestimmte Netzbetreiber automatisiert
  • Behoben Darstellung der technischen Details des XGS-PON SFP-Moduls in der Benutzeroberfläche korrigiert
  • Behoben Haken bei „ONT-Installationskennung“ kann jetzt wieder entfernt werden

WLAN:

  • Verbesserung Stabilität angehoben
  • Behoben Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von „WPA2+WPA3“ auf „unverschlüsselt“ behoben
  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • Behoben Die Legende unterhalb der Grafik „Belegung der WLAN-Kanäle“ wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite „WLAN / Funkkanal“)
  • Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack“)

DECT:

  •  Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Update-Suche…)

Telefonie:

  • Änderung Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google
  • Behoben Bei Nutzung der Business-Telefonieplattform „Telekom CompanyFlex“ wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Bedienoberfläche u.U. nicht mehr registriert
  • Behoben Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
  • Behoben Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an der FRITZ!Box kommen
  • Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

System:

  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz"
  • Behoben Auf der Benutzeroberfläche konnte teilweise der Code des Google Authenticators nicht eingegeben werden 

FRITZ!Box 3490 Fritz!OS 7.28:

Internet:

  • NEU Priorisierung eines Heimnetzgeräts nun ganz einfach auf der FRITZ!Box Bedienoberfläche aktivieren
  • Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 07.28
  • Behoben Internetzugang via MIC-Code Eingabe für Provider Vodafone wieder möglich

Wie gehabt lassen sich die Updates über das Web-Interface der jeweiligen Geräte einspielen, wahlweise könnte man die neuen Fritz!OS auch manuell über auf der AVM-Seite herunterladen und installieren.

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zahlreiche Angriffe: Deutsche FRITZ!Boxen im Visier von Hackern (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

    Aktuell haben Hacker Besitzer von AVMs FRITZ!Boxen ins Visier genommen. Momentan scheinen sich die Angriffe allerdings leicht identifizieren zu lassen. Diverse Nutzer berichten davon, dass die Übernahmeversuche des eigenen Routers von der IP-Adresse 185.232.52.55 ausgehen. Die Kriminellen... [mehr]

  • Synology DS920+ im Test: Ein Facelift in kleinen Dosen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS920_TEASER_3

    Die Firma Synology überarbeitet mit dem Modelljahr 2020 ihre Desktop-NAS-Geräte im Detail und bietet mit der DiskStation DS920+ nun den Nachfolger der sehr erfolgreichen und beliebten DiskStation DS918+ an. Diese soll sich an kleine Unternehmen, Content-Creator und IT-Enthusiasten richten, welche... [mehr]

  • QNAP TS-453D im Test - Quad-Core-NAS mit 2,5-GbE und PCIe-Erweiterung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS453D_HARDWARE_0002_78AE7B9D420B4288830E39C69CEE5334

    Die Firma QNAP bietet mit der TurboStation TS-453D ein professionelles Desktop-NAS für den Heimanwender und kleine Unternehmen an, welches über einen leistungsstarken Intel Celeron Quad-Core-Prozessor, zwei 2,5-GbE-Anschlüsse und einen PCIe-Steckplatz zur Erweiterung der NAS-Funktionalitäten... [mehr]

  • Eigenbau NAS ausprobiert: Eine Leidensgeschichte in mehreren Akten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWLXX_BASTEL_NAS_007_B469A97EF8634D7C9E3695418771349A

    Ein NAS (Network Attached Storage) im Eigenbau ist für einige Nutzer die perfekte Alternative zu den Fertiglösungen von Herstellern wie zum Beispiel Synology, QNAP oder ASUSTOR. Die unzähligen Möglichkeiten der Anpassbarkeit an die eigenen Bedürfnisse und der "volle Zugriff" auf das System... [mehr]

  • Neuer Lesertest: Testet ein Synology-NAS als Heimserver und private Cloud!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS218

    In Zusammenarbeit mit Synology suchen wir im Rahmen eines Lesertests ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die ein brandaktuelles NAS-System inklusive zweier Festplatten des Herstellers als Heimserver und private Cloud bei sich zu Hause ausprobieren wollen und einen... [mehr]

  • WiFi-6-Mesh: ASUS ZenWiFi AX im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ZENWIFI

    Mesh-Systeme vereinfachen das eigene Netzwerk dahingehend, dass sie eine Möglichkeiten bieten, die Abdeckung des WLANs zu verbessern, ohne Kabel durch die Wohnung ziehen zu müssen. Mesh-Systeme sind inzwischen etabliert und es werden dem interessierten Käufer zahlreiche Alternativen geboten.... [mehr]